Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Barry Callebaut AG
  6. News
  7. Übersicht
    BARN   CH0009002962

BARRY CALLEBAUT AG

(BARN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30:28 02.02.2023
1900.00 CHF   -0.37%
26.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
26.01.Moody's bestätigt die Ratings von Barry Callebaut und hebt den Ausblick aufgrund der starken Performance auf positiv
MT
25.01.Barry Callebaut: Moody's erhöht Ausblick auf "positiv" von "stabil"
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Barry Callebaut startet mit Volumenrückgang ins Geschäftsjahr

18.01.2023 | 07:52

Zürich (awp) - Barry Callebaut (BC) hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres 2022/23 weniger Schokolade verkauft als im Vorjahresquartal. Wegen der geschlossenen Fabrik in Wieze hat das Management dies jedoch erwartet. Nun will das Unternehmen aber wieder wachsen, wenn auch nicht mehr ganz so stark wie nach der Pandemie.

Der weltgrösste Schokoladenhersteller verkaufte von September bis November 579 Kilotonnen Schokolade, wie er am Mittwoch in einem Communiqué schrieb. Das sind 5,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Einerseits hätten ein allgemein rückläufiger Markt und hohe Vergleichszahlen für diesen Rückgang gesorgt.

Andererseits konnte BC jedoch gar nicht so viel Schokolade herstellen, wie eigentlich gefragt gewesen wäre. Im ersten Quartal war nämlich die Fabrik im belgischen Wieze noch geschlossen. Erst Mitte Oktober konnte die grösste Schokoladenfabrik der Welt nämlich wieder auf volle Kapazität hochfahren. Zuvor hatte sie aufwändig gereinigt werden müssen, nachdem dort im Sommer Salmonellen entdeckt worden waren.

"Wieze-Fall liegt hinter uns"

Die Fabrikschliessung hat dazu geführt, dass BC weniger Schokolade herstellen und verkaufen konnte. "Wenn man den Effekt der Fabrikschliessung herausrechnen würde, läge der Volumenrückgang noch bei 1 Prozent", erklärte Firmenchef Peter Boone bei einem Telefonat mit den Medien.

Und damit sei BC besser unterwegs als der Gesamtmarkt. Dieser büsste in der betrachteten Zeitperiode nämlich 2,8 Prozent an Volumen ein, wie das Unternehmen mit Bezug auf Daten des Marktforschungsunternehmens Nielsen angibt.

Er glaube nicht, dass sich der Wieze-Fall nach der Wiedereröffnung der Fabrik weiterhin negativ auf das Geschäft auswirken werde, betonte CEO Boone. "Nein, der Wieze-Vorfall liegt nun ganz klar hinter uns", sagte er.

Umsatz gesteigert

Obwohl die Volumina überall zurückgingen, konnte BC die Umsätze in sämtlichen Verkaufsregionen - zumindest in Lokalwährung - steigern. Auf Gruppenstufe kam der Umsatz bei 2,11 Milliarden Franken zu liegen. Das entspricht einem Wachstum um 7,2 Prozent. In Schweizer Franken hätte das Wachstum noch bei 3,8 Prozent gelegen.

Diese Steigerung gelang BC durch sein sogenanntes "Cost-Plus-Modell". In den meisten Verträgen zwischen BC und den Kunden wird nämlich festgehalten, dass Preissteigerungen - etwa durch höhere Kakao- oder Milchpreise - direkt an die Kunden weitergegeben werden. Somit ist das Unternehmen im inflationären Umfeld abgesichert. Weitere Gründe für die Steigerung seien zudem positive Mixkomponenten, heisst es im Communiqué.

Unternehmen setzt sich neue Ziele

Mit dem aktuellen Geschäftsjahr laufen per Ende November auch die mittelfristigen Finanzziele des Unternehmens aus. BC hatte die aktuellen Ziele wegen der Coronadelle und der darauffolgenden Erholung etwas nach oben gesetzt auf ein durchschnittliches jährliches Volumenwachstum von 5 bis 7 Prozent und ein darüber liegendes EBIT-Wachstum in Lokalwährungen. An diesen Mittelfristzielen wird im aktuellen Jahr noch festgehalten.

Da nun die Erholungsphase nach der Coronapandemie langsam vorbei ist, sinken ab dem nächsten Jahr auch die Ziele von BC für die nächsten drei Jahre. Bis Ende des Geschäftsjahres 2025/26 peilt das Unternehmen ein jährliches Volumenwachstum von 4 bis 6 Prozent an. Zudem gibt BC ein konkretes EBIT-Wachstumsziel an. Der operative Gewinn soll jährlich um 8 bis 10 Prozent steigen.

Bislang hatte das Unternehmen jeweils keine EBIT-Wachstumszahl kommuniziert. "Dass wir nun eine konkrete EBIT-Wachstumszahl vorlegen, soll ein Signal sein, dass wir sehr zuversichtlich sind für unsere Ziele", erklärte Boone.

tv/tt


© AWP 2023
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARRY CALLEBAUT AG -0.37%1900 verzögerte Kurse.3.88%
S&P GSCI COCOA INDEX -0.35%101.4533 Realtime Kurse.-0.73%
Alle Nachrichten zu BARRY CALLEBAUT AG
26.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
26.01.Moody's bestätigt die Ratings von Barry Callebaut und hebt den Ausblick aufgrund der st..
MT
25.01.Barry Callebaut: Moody's erhöht Ausblick auf "positiv" von "stabil"
AW
18.01.Aktien Schweiz: SMI wenig verändert - Richemont nach Zahlen gesucht
AW
18.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI wenig verändert
AW
18.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen - Richemont belastet
AW
18.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
18.01.Barry Callebaut startet mit Volumenrückgang ins Geschäftsjahr
AW
18.01.Berichtigung: Barry Callebauts Umsatzsprung im 1. Quartal dank höherer Rohs..
MT
18.01.Barry Callebaut's Q1-Umsatz springt dank höherer Rohstoffpreise
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu BARRY CALLEBAUT AG
02.02.Barry Callebaut : How digital payments contribute to sustainable cocoa farming
PU
26.01.Moody's Confirms Barry Callebaut Ratings, Lifts Outlook to Positive on Strong Performan..
MT
18.01.Global markets live: BASF, United Airlines, Microsoft, Pfizer, Apple..
MS
18.01.Correction: Barry Callebaut's Fiscal Q1 Revenue Jumps On Higher Raw Material ..
MT
18.01.Barry Callebaut's Fiscal Q1 Revenue Jumps On Higher Raw Material Prices
MT
18.01.Barry Callebaut : 3-Month Key Sales Figures Fiscal Year 2022/23
PU
18.01.Barry Callebaut pares back targeted volume growth
RE
18.01.Barry Callebaut sales volumes fall 5% during its first quarter
RE
13.01.Barry Callebaut : AGM Minutes - English
PU
11.01.Switzerland's Barry Callebaut Inaugurates Business Excellence Center In Malaysia
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BARRY CALLEBAUT AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 8 723 Mio 9 581 Mio -
Nettoergebnis 2023 451 Mio 496 Mio -
Nettoverschuldung 2023 968 Mio 1 063 Mio -
KGV 2023 23,1x
Dividendenrendite 2023 1,65%
Marktwert 10 409 Mio 11 432 Mio -
Marktwert / Umsatz 2023 1,30x
Marktwert / Umsatz 2024 1,20x
Mitarbeiterzahl 13 418
Streubesitz 64,2%
Chart BARRY CALLEBAUT AG
Dauer : Zeitraum :
Barry Callebaut AG : Chartanalyse Barry Callebaut AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BARRY CALLEBAUT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 12
Letzter Schlusskurs 1 900,00 CHF
Mittleres Kursziel 2 285,17 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Peter Boone Chief Executive Officer
Ben de Schryver Chief Financial Officer
Patrick de Maeseneire Chief Executive Officer
Steven Vandamme Chief Information Officer
Jo Thys Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BARRY CALLEBAUT AG3.88%11 432
LINDT7.26%25 703
MORINAGA&CO., LTD.-2.42%1 254
GUAN CHONG13.75%758
CLOETTA AB (PUBL)6.90%617
DELFI LIMITED9.68%396