Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF SE    BAS   DE000BASF111

BASF SE

(BAS)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 22.01. 21:12:16
66.38 EUR   -1.41%
18:26Laschet für Fertigstellung von Nord Stream 2
DJ
16:28BASF streicht 600 Stellen im Dienstleistungsbereich in Ludwigshafen
DP
10:12BASF : sichert sich Zugriff auf Peptide für Kosmetik
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH/AKTIE IM FOKUS: BASF trumpft mit News zu Bauchemie und Sparprogramm auf

27.09.2019 | 13:24

(Präzisierung im vierten Absatz.)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Weder der Verkauf der Bauchemiesparte noch das Sparprogramm sind Neuigkeiten für die Aktionäre des Chemieriesen BASF. Auf Beifall stieß am Freitag aber, dass Konzernchef Martin Brudermüller auf einer Investorenkonferenz erstmals einen Zeitpunkt für die Trennung von dem Bereich nannte. Auch Details zum Ergebnisbeitrag des im November angekündigten Sparprogramms kamen gut an. Zudem wollen die Ludwigshafener die Dividende weiterhin jedes Jahr steigern.

Um die Mittagszeit gewannen die BASF-Aktien knapp drei Prozent auf 63,80 Euro. Damit knüpften sie an ihre jüngste Erholung seit Wochenmitte an und waren größter Gewinner im steigenden Dax. In ihrem Schlepptau legten auch die Titel anderer Branchenunternehmen zu. So ging es für die ebenfalls im Dax notierten Papiere von Covestro um fast zweieinhalb Prozent hoch. "Die Aussichten für die kommenden Quartale und eine mögliche Bodenbildung im Chemiesektor lassen Investoren für die Aktien beider Unternehmen risikofreudiger werden", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Die Aktien von Lanxess und Evonik zählten mit Kursaufschlägen von drei und knapp zwei Prozent zu den besten Werten im MDax, und im Nebenwerte-Index SDax mischte Wacker Chemie mit mehr als einem Prozent Plus weit vorn mit. Entsprechend war auch der europäische Sektorindex mit einem Anstieg um rund ein Prozent einer der besten im marktbreiten Stoxx-600-Branchentableau.

BASF-Chef Brudermüller will die Bauchemiesparte bis zum Jahresende abstoßen und erklärte, es gebe jetzt bestätigte Angebote. Vor Wochen machten bereits Namen von potenziellen Investoren die Runde - darunter der US-Finanzinvestor Carlyle und der US-Baustoffhersteller Standard Industries. Auch andere Finanzinvestoren wie Bain Capital, Cinven oder KKR kämen Insidern zufolge als mögliche Käufer in Frage, berichtete Bloomberg im Juli.

Zudem soll das Sparprogramm bereits im laufenden Jahr eine halbe Milliarde Euro zum operativen Konzernergebnis (Ebitda) beisteuern. Für 2020 wird der Ergebnisbeitrag mit bis zu 1,3 Milliarden Euro beziffert und für das Jahr darauf mit zwei Milliarden Euro. Gleichzeitig sollen die Kosten für das Sparprogramm von 400 bis 500 Millionen Euro 2019 in den beiden darauf folgenden Jahren auf jeweils 200 bis 300 Millionen Euro zurückgehen.

Analyst Andrew Stott von der Schweizer Großbank UBS hob die angekündigte Bereitschaft des Konzerns zu weiteren Dividendenerhöhungen, die Erwägung eines neuen Aktienrückkaufprogramms sowie Aussagen zum Downstream-Geschäft positiv hervor.

Sein Kollege Chetan Udeshi von der US-Bank JPMorgan verwies außerdem darauf, dass die BASF ihre mittelfristigen Ziele vom letztjährigen Kapitalmarkttag bekräftigt habe. Indes gingen die Ludwigshafener für 2019 weiter von einem bis zu 30-prozentigen operativen Gewinnrückgang aus.

Aktuell macht dem Unternehmen der Handelsstreit und die letztlich daraus resultierende Flaute in der Autoindustrie zu schaffen. Deshalb hatte Brudermüller Anfang Juli seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr kräftig gesenkt. Auch im dritten Quartal sei keine Veränderung bei der eher gedämpften Geschäftsentwicklung zu spüren.

Dies spiegelt sich in der Kursentwicklung der BASF-Aktie seit Jahresbeginn wider: Mit einem Plus von derzeit rund fünfeinhalb Prozent hinkt sie dem Dax weit hinterher - der deutsche Leitindex hat bislang um über 17 Prozent zugelegt. Ähnlich mau sieht die Kursbilanz der meisten anderen Chemieunternehmen aus, die mit ähnlichen Problemen kämpfen: Bei Covestro ist das Plus mit etwa drei Prozent noch mickriger, und die Aktien von Evonik und Wacker Chemie bleiben im bisherigen Jahresverlauf ebenfalls weit hinter ihren Indizes zurück. Einzig das Lanxess-Papier sticht mit mehr als einem Drittel Wertgewinn den MDax klar aus./gl/ajx/fba/stk

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -1.56%66.28 verzögerte Kurse.4.03%
COVESTRO AG -1.27%55.76 verzögerte Kurse.11.89%
DAX -0.24%13873.97 verzögerte Kurse.1.37%
EVONIK INDUSTRIES AG -0.85%26.89 verzögerte Kurse.1.65%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.57%134.04 verzögerte Kurse.7.00%
LANXESS AG -2.47%64.06 verzögerte Kurse.4.65%
MDAX -0.36%31635.51 verzögerte Kurse.3.09%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.40%15603.46 verzögerte Kurse.6.10%
WACKER CHEMIE AG 0.25%121.15 verzögerte Kurse.3.51%
Alle Nachrichten auf BASF SE
18:26Laschet für Fertigstellung von Nord Stream 2
DJ
16:28BASF streicht 600 Stellen im Dienstleistungsbereich in Ludwigshafen
DP
10:12BASF : sichert sich Zugriff auf Peptide für Kosmetik
DJ
10:02BASF : Gemeinsame Pressemitteilung - BASF und Caregen unterzeichnen globale und ..
PU
21.01.EU-Parlament fordert wegen Fall Nawalny Baustopp für Nord Stream 2
DJ
21.01.BASF : beginnt mit Umsetzung der Neuausrichtung ihrer Einheit Global Business Se..
PU
21.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.01.BASF will Tankschiff für Rhein-Niedrigwasser 2022 in Betrieb nehmen
DP
21.01.MERKEL : Grundeinstellung zu Nord Stream 2 nicht verändert
DJ
21.01.Independent Research hebt Ziel für BASF auf 67 Euro - 'Halten'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BASF SE
10:08BASF : Joint News Release - BASF signs a global, exclusive supply agreement with..
PU
21.01.BASF : Develops Tanker to Secure Supply When Rhine River Level is Low
DJ
21.01.BASF : Air Liquide Signs Extension Agreement With BASF
MT
20.01.BASF : Expects Q4, 2020 Sales to Beat Analyst Consensus
MT
20.01.BASF's Q4 operating profit beats consensus with 32% jump
RE
20.01.BASF : Expects Increase in 4Q Earnings, Sales
DJ
20.01.BASF : Q4 operating profit jumps 32%, above consensus
RE
20.01.BASF : releases preliminary figures for fourth quarter of 2020 and full year 202..
PU
20.01.BASF SE : BASF Group releases preliminary figures for fourth quarter of 2020 and..
EQ
18.01.Environmental group files complaint to stop work on Nord Stream 2
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 58 409 Mio 71 066 Mio 62 969 Mio
Nettoergebnis 2020 -1 407 Mio -1 712 Mio -1 517 Mio
Nettoverschuldung 2020 15 986 Mio 19 450 Mio 17 234 Mio
KGV 2020 -43,9x
Dividendenrendite 2020 4,49%
Marktkapitalisierung 60 877 Mio 73 933 Mio 65 630 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,32x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,25x
Mitarbeiterzahl 117 922
Streubesitz 100%
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 71,54 €
Letzter Schlusskurs 67,33 €
Abstand / Höchstes Kursziel 30,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,26%
Abstand / Niedrigstes Ziel -21,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board & CTO
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel CFO & Vice Chairman-Executive Board
Franz Fehrenbach Independent Member-Supervisory Board
Denise Schellemans Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BASF SE4.03%75 105
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.7.10%76 920
DUPONT DE NEMOURS, INC.13.88%59 452
ROYAL DSM N.V.5.01%30 449
ASAHI KASEI CORPORATION8.53%15 324
EVONIK INDUSTRIES AG1.65%15 321