Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF SE    BAS   DE000BASF111

BASF SE

(BAS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Wintershall Dea erwartet Fertigstellung von Nord Stream 2

23.11.2020 | 15:01
Nord Stream 2 land fall facility in Lubmin

Düsseldorf/Frankfurt (Reuters) - Die umstrittene russisch-europäische Gaspipeline Nord Stream 2 wird nach Einschätzung des am Projekt beteiligten Öl- und Gaskonzerns Wintershall Dea fertiggestellt.

"Ich bin zuversichtlich, dass die Pipeline zu Ende gebaut wird", sagte Konzernchef Mario Mehren am Montag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Die Leitung sei wichtig für die Versorgungssicherheit in Europa. Sein Konzern sei als Finanzpartner bislang auch nicht von Sanktionsdrohungen betroffen. Durch die 1230 Kilometer lange Ostsee-Pipeline soll russisches Gas von Sibirien nach Deutschland und Westeuropa strömen. Die USA lehnen dies ab.

Die Leitung ist fast fertiggestellt. Unter dem Druck der USA sind die Arbeiten jedoch weitgehend zum Erliegen gekommen. Die USA lehnen die Pipeline mit der Begründung ab, Europa gerate dadurch in zu starke Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen. Zugleich bemühen sich die USA darum, verflüssigtes Erdgas (LNG) auf den europäischen Markt abzusetzen. Diese Haltung wird auch von vielen Vertretern der Demokraten des gewählten US-Präsident Joe Biden geteilt.

Wintershall Dea gehört unter anderem neben dem Düsseldorfer Versorger Uniper und OMV aus Österreich zu den fünf Finanzpartnern des Projekts unter der Führung des russischen Gazprom-Konzerns. Die fünf Partner stellen je ein Zehntel der auf bis zu 9,5 Milliarden Euro geschätzten Baukosten zur Verfügung, Gazprom den Rest.

FALLENDE ÖL- UND GASPREISE MACHEN WINTERSHALL ZU SCHAFFEN

Im dritten Quartal musste Wintershall Dea - ein Joint Venture von BASF und Letter One - operativ einen deutlichen Gewinnrückgang verbuchen. Vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Explorationskosten (Ebitdax) erzielte das Unternehmen von Juli bis Ende September ein Ergebnis von 397 Millionen Euro - ein Rückgang um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Konzern hält mit Kostensenkungen dagegen. Die Ölpreise seien jedoch im Jahresvergleich um 30 Prozent gefallen, die Gaspreise sogar um 40 Prozent, begründet das Unternehmen die Entwicklung. Die Investitionen in Produktion und Entwicklung seien um 33,5 Prozent auf 252 Millionen Euro gesenkt worden, womit Wintershall Dea auf einem guten Weg sei, die Gesamtjahresprognose von 1,2 Milliarden Euro einzuhalten.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -1.19%67.29 verzögerte Kurse.3.97%
GAZPROM -0.91%226 Schlusskurs.6.26%
OMV AG -1.76%36.82 verzögerte Kurse.11.58%
UNIPER SE -3.73%29.98 verzögerte Kurse.6.16%
Alle Nachrichten auf BASF SE
15.01.Frühere Baugenehmigung für Nord Stream 2 stößt auf Kritik
DP
15.01.Chemiebranche warnt vor Lockdown auch für die Industrie
DP
14.01.Goldman hebt Ziel für BASF auf 65 Euro - 'Neutral'
DP
14.01.FDP kritisiert Schweriner Klimastiftung als "Gazprom-Stiftung"
DJ
14.01.Berenberg hebt Ziel für BASF auf 74 Euro - 'Hold'
DP
13.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
13.01.Gebrauchtwagen-Plattform Auto1 vor Milliarden-Börsengang
RE
12.01.DZ Bank hebt fairen Wert für BASF auf 78 Euro - 'Kaufen'
DP
12.01.BASF will Produktionsstandort in Leuna schließen - 100 Jobs betroffen
DP
12.01.BASF : plant, ihr Compoundiernetzwerk für Ultramid®-Produkte in Europa auf drei ..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BASF SE
14.01.BASF SE : Goldman Sachs sticks Neutral
MD
14.01.BASF SE : Gets a Neutral rating from Berenberg
MD
13.01.U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Stream 2 pipel..
RE
13.01.U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Stream 2 pipel..
RE
12.01.BASF SE : DZ Bank gives a Buy rating
MD
12.01.BASF : starts global registration for new and environmentally friendly insectici..
PU
12.01.BASF SE : From Neutral to Buy by Bernstein
MD
11.01.BASF SE : Downgraded from Neutral to Sell by JP Morgan
MD
11.01.BASF : As a co-founder of CELAB, BASF works towards a circular economy for adhes..
PU
08.01.BASF SE : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and q..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 57 624 Mio 69 580 Mio 61 995 Mio
Nettoergebnis 2020 -1 651 Mio -1 993 Mio -1 776 Mio
Nettoverschuldung 2020 15 561 Mio 18 789 Mio 16 741 Mio
KGV 2020 -41,1x
Dividendenrendite 2020 4,54%
Marktkapitalisierung 61 804 Mio 74 724 Mio 66 493 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,34x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,28x
Mitarbeiterzahl 117 922
Streubesitz 100%
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 67,53 €
Letzter Schlusskurs 67,29 €
Abstand / Höchstes Kursziel 20,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,36%
Abstand / Niedrigstes Ziel -25,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board & CTO
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel CFO & Vice Chairman-Executive Board
Franz Fehrenbach Independent Member-Supervisory Board
Denise Schellemans Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BASF SE3.97%74 724
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.5.04%76 419
DUPONT DE NEMOURS, INC.15.79%60 649
ROYAL DSM N.V.0.60%29 711
FMC CORPORATION5.91%15 794
EVONIK INDUSTRIES AG1.01%15 424