Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Bayer will neues Nierenmedikament für Diabetiker schnell auf den Markt bringen

23.10.2020 | 16:36

BERLIN (dpa-AFX) - Bayer will bis zum Jahresende einen Zulassungsanträge für seinen Hoffnungsträger Finerenon zur Behandlung von Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Diabetes Typ 2 stellen. Das teilte der Dax-Konzern am Freitag im Zuge der Vorstellung detaillierter Studiendaten zu dem Mittel mit.

Bayer hatte bereits im Juli mit seiner klinischen Studie (Phase III) namens Fidelio-DKD, in der die Wirksamkeit und Sicherheit des Mittels zusätzlich zur Standardtherapie bei chronisch Nierenkranken mit Typ-2-Diabetes beurteilt werden sollte, den primären Endpunkt erreicht. Seit damals ist bekannt, dass Finerenon das Fortschreiten der chronischen Nierenerkrankung (CKD) verzögert, also die Zeit etwa bis zum Nierenversagen verlängert.

Wie die nun vorgestellten detaillierten Daten zeigen, konnte das Mittel in der Studie das kombinierte Risiko jener Zeitspanne um 18 Prozent senken, in der es zu einem ersten Nierenversagen, einem bestimmten Rückgang der Nierenfunktion oder bis zum renalem Tod der Patienten kommt.

Zudem sank das Risiko für den sogenannten sekundären Endpunkt um 14 Prozent. Hierbei berechnet Bayer die Kombination aus der Zeit bis zum kardiovaskulären Tod oder bis zum ersten Auftreten von nicht tödlichen Schlaganfällen, Herzinfarkten oder Krankenhausaufenthalten wegen Herzinsuffizienz und vergleicht sie mit der Behandlung mit einem Placebo, also einem Mittel ohne Wirkstoff.

Analysten werden bei den Daten vor allem auf die Nebenwirkungen schauen. Denn die Medikamentenklasse, zu der Finerenon zählt, kann insbesondere bei Nierenpatienten zu einem erhöhten Kaliumspiegel im Blut führen. Im Vergleich sei das Risiko für eine solche Hyperkaliämie bei dem Mittel von Bayer allerdings besonders gering, was positiv für das Verkaufspotenzial wäre, hatte Analyst Alistair Campbell von Liberum schon im Frühjahr erklärt. Allerdings müsste Finerenon sich dann immer noch mit einer anderen Wirkstoffklasse messen, sogenannten SGLT2-Hemmern, die in den letzten Jahren robuste Resultate geliefert hätten.

Experte Richard Vosser von der Bank JPMorgan hatte das kommerzielle Potenzial von Finerenon im Sommer nach der Veröffentlichung der Studieneckdaten auf 1 bis 1,5 Milliarden Euro jährlich geschätzt, das aber auch von der Höhe der Hyperkaliämie-Fälle abhängig gemacht.

Die aktuellen Daten zeigen nun, das Hyperkaliämie-bedingte unerwünschte Ereignisse bei 18,3 Prozent der Patienten auftraten im Vergleich zu 9 Prozent in der Placebogruppe. Darin eingeschlossen sind die 1,6 beziehungsweise 0,4 Prozent der Fälle mit schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen. In 2,3 Prozent der Fälle wurde die Behandlung mit Finerenon wegen Hyperkaliämie abgebrochen, in der Placebogruppe waren es nur 0,9 Prozent.

Im Sommer hatte Bayer eine weitere klinische Studie (Finearts-HF) gestartet, die die Wirksamkeit und Sicherheit des Mittels bei Patienten mit einer bestimmten Herzschwäche untersucht.

Für Bayer ist ein Erfolg neuer Medikamente wichtig, da in den kommenden Jahren der Patentschutz für wichtige Umsatzbringer wie den Gerinnungshemmer Xarelto und das Augenmedikament Eylea wegfallen. Gerade im Fall von Xarelto dürfte das nach 2024 beim Konzernumsatz laut Experten deutlich spürbar werden. Das Mittel steuerte 2019 mit 4,1 Milliarden Euro mehr als neun Prozent zum Konzernumsatz bei./mis/tav/jha/


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG 0.07%47.78 verzögerte Kurse.-34.38%
CKD CORPORATION 2.24%2375 Schlusskurs.29.22%
DAX 0.35%13298.96 verzögerte Kurse.0.38%
JPMORGAN CHASE & CO. 0.91%122.34 verzögerte Kurse.-13.03%
Alle Nachrichten auf BAYER AG
04.12.Macron sieht 'kollektives' Versagen bei Verbot von Glyphosat
DP
03.12.EuGH weist Klage belgischer Region gegen Glyphosat-Genehmigung ab
DP
03.12.BAYER : Region Brüssel scheitert mit Glyphosat-Klage auch vor EuGH
DJ
03.12.BAYER : AUSBLICK/EuGH prüft Klagebefugnis der Hauptstadtregion Brüssel gegen Gly..
DJ
02.12.Aktien Frankfurt: Starker Euro wird zum Bremsklotz für den Dax
AW
02.12.BAYER : gibt Zell- und Gentherapiegeschäft mehr Ressourcen
DJ
02.12.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/Anleger setzen auf den nächsten Aufschwung
DJ
01.12.XETRA-SCHLUSS/Aufwärts - Asien schürt den Optimismus
DJ
01.12.Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Gewinnen in den Dezember
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYER AG
04.12.The Covid Crisis Taught David Farr the Power and -2-
DJ
03.12.BAYER : establishes Cell and Gene Therapy Platform to accelerate pharmaceutical ..
AQ
02.12.BAYER : Launches Cell and Gene Therapy Platform
DJ
02.12.BAYER : sets up cell and gene platform to foster purchased biotech firms
RE
01.12.GLOBAL MARKETS LIVE: Bank of America, Pfizer, Tesla…
01.12.BAYER : Blackford Analysis to Work on Medical-Imaging Platform
DJ
01.12.BAYER : and Blackford Analysis to Collaborate on Integration of AI Solutions in ..
PU
01.12.BAYER CROPSCIENCE : partners with BigHaat for last mile delivery of agri-inputs
AQ
01.12.BAYER AG : Bernstein reiterates its Buy rating
MD
01.12.BAYER : to Raise $1.65 Billion Through Sale of Elanco Shares
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 42 063 Mio 50 980 Mio 45 474 Mio
Nettoergebnis 2020 -10 614 Mio -12 865 Mio -11 475 Mio
Nettoverschuldung 2020 35 134 Mio 42 583 Mio 37 983 Mio
KGV 2020 -4,32x
Dividendenrendite 2020 4,59%
Marktkapitalisierung 46 940 Mio 56 966 Mio 50 747 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,95x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,91x
Mitarbeiterzahl 100 618
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 61,47 €
Letzter Schlusskurs 47,78 €
Abstand / Höchstes Kursziel 77,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -3,73%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAYER AG-34.38%56 966
JOHNSON & JOHNSON3.02%395 592
ROCHE HOLDING AG-3.74%290 107
PFIZER, INC.2.96%224 226
MERCK & CO., INC.-9.91%207 311
NOVARTIS AG-11.64%207 247