Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Bayer AG
  6. News
  7. Übersicht
    BAYN   DE000BAY0017   BAY001

BAYER AG

(BAYN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Chemiebranche nach gutem ersten Quartal für 2021 noch optimistischer

09.06.2021 | 10:15

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem guten ersten Quartal rechnet die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie im Gesamtjahr 2021 mit noch besseren Geschäften als zuletzt erwartet. Die Branche prognostiziert nun ein Produktionsplus von 4,5 (bisher 3) Prozent und ein Umsatzwachstum von 8 (5) Prozent auf rund 206 Milliarden Euro.

"Die ersten Monate machen Hoffnung auf ein gutes Chemiejahr. Die Nachfrage nach Chemikalien und Pharmazeutika nimmt zu", begründete der Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Evonik-Chef Christian Kullmann, am Mittwoch die erneute Anhebung der Prognose. Der Verband mit Sitz in Frankfurt hatte erst im März seine Vorhersagen für Produktion und Umsatz angehoben.

Profitieren dürften die Hersteller nach Einschätzung des Verbandes auch von Preissteigerungen um voraussichtlich 3,5 Prozent. "Die Aussichten sind aber nicht ungetrübt", gab Kullmann zu bedenken. "Sorgen bereiten den Unternehmen zurzeit Engpässe bei Materialien und Vorprodukten. Sie beeinträchtigen mittlerweile bei jedem zweiten Unternehmen die Betriebsabläufe. Die Situation sollte sich aber im Verlauf des Jahres wieder entspannen."

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres setzte die Branche ihren Aufwärtstrend fort. Produktion und Umsatz lagen wieder über Vorkrisenniveau. Insgesamt lag die Chemie- und Pharmaproduktion in Deutschland um 1,1 Prozent höher als im Vorquartal und um 0,8 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz der Branche stieg im Vergleich zum Vorquartal um 3,6 Prozent auf 51,3 Milliarden Euro. Das erste Quartal 2020 wurde damit um 1,1 Prozent übertroffen. Die Zahl der Arbeitsplätze blieb stabil bei 464 400.

Insbesondere die Chemiebranche hatte im Corona-Jahr 2020 zu kämpfen. Die konjunktursensible Industrie, die etwa Autohersteller und die Kosmetikbranche beliefert, litt unter den wirtschaftlichen Einbrüchen und Lockdowns. Im Zuge der weltweiten Erholung der Industriekonjunktur zog im ersten Quartal des laufenden Jahres die Nachfrage nach Chemieprodukten aus Deutschland an. Gut liefen nach VCI-Angaben vor allem die Geschäfte in der Europäischen Union./ben/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG 0.14%51.2 verzögerte Kurse.6.32%
COVESTRO AG 1.19%56.2 verzögerte Kurse.11.33%
EVONIK INDUSTRIES AG 1.07%29.23 verzögerte Kurse.9.56%
LANXESS AG -0.27%59.8 verzögerte Kurse.-4.72%
Alle Nachrichten zu BAYER AG
23.07.GlobeNewswire/Pfizer und BioNTech beliefern -4-
DJ
23.07.GLAXOSMITHKLINE IM FOKUS : Auf dem Weg zur Aufspaltung
DP
22.07.Retarus erweitert Entwicklungszentrum in Rumänien - Deutlich mehr Kundenproje..
DJ
21.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.07.DGAP-NEWS : Tele Columbus AG: Startschuss für Breitbandausbau in Leipzig
DJ
21.07.BAYER : Verquvo® (Vericiguat) von Bayer in der EU zugelassen zur Behandlung der ..
PU
21.07.Bayer-Herzmedikament Verquvo in der EU zugelassen
DP
21.07.GlobeNewswire/Pfizer und BioNTech geben -4-
DJ
21.07.Bayer-Mittel Vericiguat gegen Herzinsuffizienz in EU zugelassen
DJ
19.07.Glyphosat-Verbote treten demnächst in Kraft
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYER AG
23.07.PRESS RELEASE : Pfizer And BioNTech to Supply U.S. -2-
DJ
23.07.Once its strength, water now threatens Germany
RE
22.07.SENSYNE HEALTH : Creates Chief Scientific Officer Post to Expand Ethical AI Rese..
MT
21.07.ADRs End Higher; BioNTech, AnPac Among Companies Actively Trading
DJ
21.07.BAYER : Heart Failure Treatment Wins EU Market Authorization
MT
21.07.PRESS RELEASE : Tele Columbus AG: Broadband expansion kicks off in Leipzig
DJ
21.07.MERCK : Secures European Approval for Verquvo for Chronic Heart Failure
MT
21.07.PRESS RELEASE : Pfizer and BioNTech Announce -3-
DJ
21.07.BAYER : new symptomatic chronic heart failure treatment Verquvo™ (vericigu..
PU
21.07.Merck Says Verquvo Granted Marketing Authorization in European Union
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 41 461 Mio 48 791 Mio 44 857 Mio
Nettoergebnis 2021 3 600 Mio 4 237 Mio 3 895 Mio
Nettoverschuldung 2021 38 636 Mio 45 467 Mio 41 800 Mio
KGV 2021 14,9x
Dividendenrendite 2021 3,96%
Marktkapitalisierung 50 300 Mio 59 170 Mio 54 420 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,15x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,02x
Mitarbeiterzahl 99 329
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Letzter Schlusskurs 51,20 €
Mittleres Kursziel 64,79 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Werner Baumann Chairman-Management Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BAYER AG6.32%60 766
JOHNSON & JOHNSON9.16%432 430
ROCHE HOLDING AG11.02%325 975
PFIZER, INC.13.23%218 198
ELI LILLY AND COMPANY44.60%209 276
NOVARTIS AG0.20%207 246