Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Bayer AG
  6. News
  7. Übersicht
    BAYN   DE000BAY0017   BAY001

BAYER AG

(BAYN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Spekulationen bestätigt: Bayer buhlt um US-Konzern Monsanto

19.05.2016 | 10:11

LEVERKUSEN (awp international) - Bayer will sein Agrarchemie-Geschäft mit dem Kauf des US-Unternehmens Monsanto aufpolieren. Ein Bayer-Sprecher bestätigte am Donnerstagmorgen in Leverkusen Gespräche über ein mögliches Gebot. Zuvor hatte der US-Konzern in St. Louis mitgeteilt, dass er eine unaufgeforderte, nicht-bindende Offerte des deutschen Pharma- und Agrarchemiekonzerns erhalten habe. Bayer-Aktien brachen am Morgen ein.

AKTIE BRICHT UM 6 PROZENT EIN

Finanzielle Details nannte das US-Unternehmen, das an der Börse derzeit mit 42,4 Milliarden Dollar (37,8 Mrd Euro) bewertet wird, nicht. Bayer kommt auf eine Marktkapitalisierung von knapp 80 Milliarden Euro. Der Verwaltungsrat von Monsanto will die Offerte jetzt prüfen. Bis diese Überprüfung abgeschlossen ist, werde es keine weitere Mitteilung des Unternehmens geben, hiess es. Auch Bayer hielt sich mit Details bedeckt.

Die Aktien des Dax-Unternehmens fielen am Morgen um zeitweise mehr als sechs Prozent auf unter 90 Euro - das war der niedrigste Kurs seit Oktober 2013. Im Falle einer Übernahme von Monsanto droht nach Einschätzung von Marktbeobachtern eine Kapitalerhöhung. Zudem müsste Bayer sich zur Finanzierung vermutlich auch von der Tochter Covestro trennen, sagte ein Händler. Volker Braun, Analyst beim Bankhaus Lampe sieht für Bayer keinen Grund, einen überstürzten Deal mit Monsanto einzugehen. Es gebe genügend andere Übernahmemöglichkeiten in der Branche - zu besseren Preisen und einem vorteilhafterem Risikoprofil.

GERÜCHTEKÜCHE BRODELT SEIT LÄNGEREM

Über ein Bayer-Gebot für Monsanto war zuletzt bereits spekuliert worden. So hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg am vergangenen Donnerstag berichtet, dass Bayer eine Offerte auslotet. Der Aktienkurs des deutschen Unternehmens gab seitdem etwas mehr als drei Prozent nach. Die Monsanto-Anteile legten im Gegenzug um knapp um acht Prozent zu.

In der Chemiebranche brodelt seit langem die Gerüchteküche über die Zukunft der Unternehmen, die sich auf das Geschäft mit der Landwirtschaft spezialisiert haben. Dieses steht wegen niedrigerer Preise für Agrarrohstoffe, der Turbulenzen in den Schwellenländern und der Rezession in Brasilien seit einiger Zeit unter erheblichem Druck.

AUCH BASF WURDE INTERESSE NACHGESAGT

Aus diesem Grund war auch der weltgrösste Chemiekonzern BASF als möglicher Interessent für Monsanto genannt worden. Viele Experten hatten bisher eine Komplettübernahme durch einen der deutschen Konzerne für eher unwahrscheinlich gehalten. So hatte zum Beispiel Analyst John Klein von der Privatbank Berenberg zwar eine Kooperation von Monsanto mit Bayer oder BASF für möglich gehalten. Übernahmen oder Fusionen hielt er dagegen für weniger wahrscheinlich.

Das US-Unternehmen, das wegen seiner gentechnisch veränderten Produkte immer wieder in der Kritik steht, will sein Saatgutgeschäft seit längerem stärken und hatte dazu selbst immer wieder eigene Übernahmen oder Partnerschaften im klassischen Pflanzenschutz ins Auge gefasst. In jüngster Zeit war Monsanto aber mehrfach mit seinen Zukaufsplänen in Europa gescheitert.

MONSANTO BEI SYNGENTA GESCHEITERT - GESAMTE BRANCHE IN BEWEGUNG

So blitzte der Konzern etwa im vergangenen Jahr beim schweizerischen Konzern Syngenta ab. Diesen will nun das chinesische Unternehmen ChemChina für 43 Milliarden US-Dollar schlucken. Nun ist Monsanto selbst zu einem Übernahmekandidaten geworden, zumal der Aktienkurs des Unternehmens seit einiger Zeit unter anderem wegen einer jüngst gekappten Gewinnprognose unter Druck steht.

In der Chemiebranche dreht sich das Fusionskarussell nicht nur beim Geschäft mit Agrarrohstoffen. So planen die US-Konzerne Dow Chemical und Dupont ihren Zusammenschluss. Sie würden damit erst einmal den Branchenprimus BASF vom Thron stossen. Allerdings wollen sich die beiden US-Konzerne nach der geplanten Fusion in drei börsennotierte Unternehmen aufspalten.

BAYER: MONSANTO WÜRDE KERNGESCHÄFT STÄRKEN

Bayer selbst hat den Schwerpunkt zuletzt vor allem auf sein Pharmageschäft ausgerichtet. So wurde das bei der Tochter Covestro geparkte Chemiegeschäft zum Teil an die Börse gebracht. Aktuell halten die Leverkusener noch 64 Prozent - doch Bayer will sich so schnell wie möglich komplett von Covestro trennen.

Immer wieder wurde auch darüber spekuliert, ob sich Bayer von der Sparte Crop Science, in der das Geschäft mit Agrarstoffen gebündelt ist, trennen will. Doch jetzt soll der Bereich, der 2015 mit 10,4 Milliarden Euro etwas mehr als ein Fünftel zum Konzernumsatz beisteuerte, gestärkt werden. Bayer selbst sprach am Donnerstag davon, dass mit einer Monsanto-Übernahme das Kerngeschäft gestärkt werden würde.

BAYER/MONSANTO KÄME AUF EIN VIERTEL DES BRANCHENUMSATZES

Monsanto setzte im vergangenen Jahr 15 Milliarden Dollar um und kam dabei auf einen Gewinn von 2,3 Milliarden Dollar. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge, der sich auf eine Studie von Morgan Stanley stützt, würden die beiden Unternehmen rund ein Viertel der weltweit verkauften Pflanzenschutzmittel absetzen. Für ein Zusammengehen spricht, dass Monsanto in den USA stärker aufgestellt ist, Bayer in Europa und Asien. Das könnte den Unternehmen auch bessere Karten bei den Wettbewerbshütern bescheren./zb/stk/she


© AWP 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG 3.00%52.59 verzögerte Kurse.11.89%
DAX -0.93%15883.24 verzögerte Kurse.-0.01%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.07%6.3132 verzögerte Kurse.-0.37%
MONSANTO 0.00%Schlusskurs.0.00%
MORGAN STANLEY -3.58%98.88 verzögerte Kurse.0.73%
Alle Nachrichten zu BAYER AG
14.01.'RHEINISCHE POST' : Keine betriebsbedingten Kündigungen bei Covestro bis 2028
DP
13.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.01.2022 - 15.15 Uhr
DP
13.01.Neue Krebs- und Nierenmedikamente von Bayer verkaufen sich gut
AW
13.01.Bayers Pharma-Chef macht Investoren zum Xarelto-Übergang Hoffnung
DJ
12.01.POLITIK : Umweltschützer: Bauern sollen weniger Pestizide auf Felder spritzen
DP
11.01.Eckert & Ziegler gründet Joint Venture für wichtiges Vorprodukt
DP
11.01.Netafim USA und Bayer bringen gemeinsam die Precise Defense Pflanzenschutzlösung für Ma..
CI
10.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Zinsängste belasten
DJ
10.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 10.01.2022 - 15.15 Uhr
DP
10.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Atos brechen ein
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BAYER AG
15.01.Factbox-GSK's consumer health business
RE
11.01.Netafim USA and Bayer Partners to Launch the “Precise Defense” Crop Protectio..
CI
10.01.Correction to Bayer Gene Editing Article
DJ
10.01.Bayer to Collaborate on Gene Editing Technology With Mammoth Biosciences
DJ
10.01.Bayer in gene therapy collaboration with Mammoth Biosciences
RE
10.01.Bayer Partners With Mammoth Biosciences To Develop Gene-Editing Therapies
MT
10.01.Bayer and Mammoth Biosciences to Collaborate on Novel Gene Editing Technology
CI
07.01.Ex-Monsanto employee pleads guilty to corporate spying for China
AQ
07.01.AVOIDING A TOXIC SITUATION : Lessons From Bard V. Monsanto
AQ
07.01.Former Monsanto Employee Pleads Guilty to Stealing Trade Secrets for China
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BAYER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 43 076 Mio 49 179 Mio 44 974 Mio
Nettoergebnis 2021 459 Mio 524 Mio 479 Mio
Nettoverschuldung 2021 37 840 Mio 43 202 Mio 39 507 Mio
KGV 2021 83,4x
Dividendenrendite 2021 3,90%
Marktkapitalisierung 51 666 Mio 59 013 Mio 53 942 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,08x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,96x
Mitarbeiterzahl 99 814
Streubesitz -
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 52,59 €
Mittleres Kursziel 63,84 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Werner Baumann Chairman-Management Board & CEO
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BAYER AG11.89%59 013
JOHNSON & JOHNSON-1.35%441 855
ROCHE HOLDING AG-3.72%323 901
PFIZER, INC.-6.94%308 427
ABBVIE INC.0.35%240 202
ELI LILLY AND COMPANY-11.62%221 317