Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Studie: Frauenquote für Topetage von Firmen macht großen Unterschied

28.11.2020 | 07:07

BERLIN (dpa-AFX) - Fast die Hälfte der börsennotierten Unternehmen (44 Prozent), für die künftig eine Frauenquote im Vorstand gelten soll, hat bislang keine Managerin in dem Führungsgremium. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der Organisation Fidar (Frauen in die Aufsichtsräte) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Darunter sind bekannte Unternehmen wie der Sportartikelhersteller Adidas, der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer und der Energieriese Eon (Stand: 31.Oktober).

Die schwarz-rote Koalition hatte sich grundsätzlich darauf geeinigt, dass den Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern spätestens ab einer Neubesetzung eine Frau angehören muss. Der Studie zufolge betrifft das 73 börsennotierte Konzerne, bei 32 sitzt bislang keine weibliche Führungskraft in der Topetage.

"Freiwillig tut sich nichts. Mit der Mindestbeteiligung für Vorstände machen wir Schluss mit frauenfreien Vorstandsetagen in großen Unternehmen", sagte Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD). Der Studie zufolge liegt der Anteil der Managerinnen in dem Führungsgremium von insgesamt 190 börsennotierten Unternehmen bei 11,8 Prozent. Ausgewertet wurde die Konzerne in den Börsenindizes Dax, MDax und SDax sowie die aktuell 30 im regulierten Markt an der Börse notierten, voll mitbestimmten Unternehmen.

Für den Aufsichtsrat gibt es bereits eine Frauenquote: Nach dem seit Mai 2015 geltenden Gesetz müssen Firmen ab einer bestimmten Größe - in der Regel ab 2000 Beschäftigten - frei werdende Posten in dem Kontrollgremium mit Frauen neubesetzen, bis mindestens ein Anteil von 30 Prozent erreicht ist. Für rund 4000 weitere Firmen sieht das Gesetz vor, sich selbst Zielgrößen für den Frauenanteil im Vorstand und in anderen Führungsgremien zu geben. Oft wurde dort jedoch die "Zielgröße Null" festgelegt.

"Nur klare gesetzliche Vorgaben mit Sanktionen führen zu mehr Gleichberechtigung, zumindest zahlenmäßig", sagte Fidar-Präsidentin Monika Schulz-Strelow. "Die Aufsichtsräte hatten über fünf Jahre Zeit, mit der Umsetzung individuell gesetzter Zielgrößen ein Zeichen für die Ernsthaftigkeit ihrer Bemühungen für mehr gleichberechtigte Teilhabe in den Führungsebenen zu setzen." Diese Chance sei vertan worden.

Bei den Kontrollgremien selbst stieg der Frauenanteil in den 190 untersuchten Konzernen den Angaben zufolge leicht auf zuletzt 32,7 Prozent. Das sei ein Zuwachs von 0,5 Prozentpunkten gegenüber dem Frühjahr. Bei den aktuell 107 Firmen, die der Quote unterliegen, erreichte der Anteil der Managerinnen im Aufsichtsrat eine Höchststand von 35,4 Prozent. Die 83 nicht der Quote unterliegenden Firmen kamen lediglich auf 24,4 Prozent. Die Zahlen zeigten deutlich, welchen Unterschied die verbindliche Frauenquote mache, sagte Schulz-Strelow./mar/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.89%268.3 verzögerte Kurse.-9.13%
BAYER AG -0.06%50.07 verzögerte Kurse.4.02%
DAX -0.54%13544.63 verzögerte Kurse.-0.72%
E.ON SE 1.25%8.892 verzögerte Kurse.-3.07%
MDAX -0.12%31298.08 verzögerte Kurse.1.77%
SDAX -0.57%15099.67 verzögerte Kurse.2.85%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.84%15099.67 verzögerte Kurse.3.14%
Alle Nachrichten auf BAYER AG
09:45MÄRKTE EUROPA/Die Korrektur dehnt sich aus - DAX verliert 1,2%
DJ
27.01.BIONTECH UND CUREVAC IM FOKUS : Impfstoff-Revolution mit Weltformat
DP
25.01.BAYER : wegen Vietnamkriegs-Gift in Frankreich vor Gericht
DJ
22.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
22.01.Investoren klagen gegen Bayer wegen Glyphosat-Kursverlusten
DP
22.01.BAYER : Investoren klagen in Deutschland wegen Glyphosat gegen Bayer
RE
22.01.Barclays belässt Bayer auf 'Equal Weight' - Ziel 50 Euro
DP
22.01.BAYER : Investoren verklagen Bayer wegen Glyphosat in Deutschland - Magazin
DJ
21.01.Baader Bank hebt Ziel für Evotec auf 33 Euro - 'Add'
DP
21.01.BAYER : U.S. FDA erteilt Zulassung für Vericiguat für Patienten mit symptomatisc..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYER AG
07:33PRESS RELEASE : Evotec Starts Clinical Development of Chikungunya Antibody toget..
DJ
27.01.BAYER : Ukko-secures-USD-million-Series-B-funding-Leaps-Bayer-overcome-allergies..
AQ
27.01.Ukko Secures $40 Million Bayer-Led Funding To 'Eliminate' Food Allergies, Sen..
MT
27.01.BAYER : Ukko secures USD 40 million in Series B funding led by Leaps by Bayer to..
PU
27.01.PRESS RELEASE : Just - Evotec Biologics Expands Contract with the Department of ..
DJ
26.01.ELANCO ANIMAL HEALTH INCORPORATED : Announces New Restructuring Round, Aiming fo..
MT
26.01.COVID-19 vaccine developer CureVac plans five million share sale
RE
22.01.PRESS RELEASE : Pfizer and BioNTech Reach -2-
DJ
22.01.BAYER : Faces Civil Charges in Germany Over Roundup Weedkiller
MT
22.01.BAYER : Faces Two German Court Cases Over Monsanto Weedkiller -WirtschaftsWoche
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 41 985 Mio 50 849 Mio 45 231 Mio
Nettoergebnis 2020 -10 565 Mio -12 796 Mio -11 382 Mio
Nettoverschuldung 2020 33 874 Mio 41 025 Mio 36 492 Mio
KGV 2020 -3,95x
Dividendenrendite 2020 4,40%
Marktkapitalisierung 49 210 Mio 59 525 Mio 53 014 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,98x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,97x
Mitarbeiterzahl 100 618
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 61,64 €
Letzter Schlusskurs 50,09 €
Abstand / Höchstes Kursziel 69,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -8,17%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAYER AG4.02%59 525
JOHNSON & JOHNSON6.67%441 951
ROCHE HOLDING AG3.62%309 011
NOVARTIS AG0.20%212 810
PFIZER INC.-1.55%201 436
MERCK & CO., INC.-5.78%194 990