Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Bayerische Motoren Werke AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG

(BMW)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 18.01. 17:35:30
98.94 EUR   -0.08%
18.01.EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangels weiter ab
AW
18.01.Europas Automarkt bricht in Chipkrise ein
RE
18.01.ACEA : EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangel weiter ab
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

VDIK: Chipmangel lässt Automarkt einbrechen - Erholung 2022 erwartet

02.12.2021 | 12:16

BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Gebremst vom Mangel an Halbleitern wird der deutsche Automarkt nach Einschätzung des Importeur-Verbands VDIK noch stärker einbrechen als befürchtet. Dieses Jahr dürften noch 2,6 Millionen Pkw neu zugelassen werden, prognostizierte der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller am Donnerstag. Das sei ein Rückgang von elf Prozent zum Corona-Krisenjahr 2020 und das niedrigste Niveau seit der Wiedervereinigung. Gemessen am starken Vorkrisenjahr 2019, als gut 3,6 Millionen Pkw neu zugelassen wurden, würde der Markt damit sogar rund eine Million Autos einbüßen.

Die Hoffnung auf eine Erholung sei enttäuscht worden, sagte VDIK-Präsident Reinhard Zirpel in Bad Homburg. Allerdings liege das Problem nicht auf der Nachfrageseite. "Die Kunden wollten mehr Autos kaufen, als die Industrie produzieren konnte." Der Halbleiter-Mangel habe die Branche mit voller Wucht getroffen.

Im neuen Jahr erwartet der VDIK eine Markterholung auf etwa drei Millionen neue Pkw, ein Plus von 15 Prozent. Voraussetzung sei, dass sich die Lieferengpässe bei Chips und weiteren Teilen normalisierten.

Kaum eine Funktion in modernen Autos ist ohne Mikrochips denkbar - egal ob Antriebsstränge, Abgasanlagen, Sicherheits- und Assistenzsysteme oder Digitalradios. Der Halbleitermangel sorgt in der Branche für Verzögerungen und Produktionseinschränkungen.

Im Gegensatz zum Gesamtmarkt erlebe man bei Elektro-Autos und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen einen Boom, wenn auch hier weniger stark als erwartet, sagte Zirpel. Dieses Jahr rechnet der VDIK mit 340 000 neu zugelassenen Batterie-Autos und 320 000 Hybriden. Die Summe von 660 000 entspreche einem Plus von 70 Prozent gemessen am Vorjahr. Jedoch ist der Marktanteil insgesamt mit rund einem Viertel noch klein. Im kommenden Jahr erwartet der VDIK rund 850 000 neue E-Autos.

Im vergangenen Sommer war die bestehende Kaufprämie (Umweltbonus) über eine "Innovationsprämie" erhöht worden - der Bund hatte seine Förderung beim Kauf eines Elektrofahrzeugs verdoppelt. Seitdem sind die Neuzulassungen von E-Autos stark gestiegen.

Der VDIK begrüßte nun, dass die Ampel-Koalition die Innovationsprämie laut Koalitionsvertrag unverändert bis Ende 2022 verlängern will. SPD, Grüne und FDP wollen die Förderung danach abschmelzen und nur noch Hybride fördern, die nachweislich zum Klimaschutz beitragen - definiert über einen elektrischen Fahranteil und eine elektrische Mindestreichweite. VDIK-Präsident Zirpel warnte vor einem zu starken Abschmelzen des Umweltbonus. Umweltschützer kritisieren seit längerem, dass Hybrid-Autos gefördert werden, obwohl sie im Alltag nur selten elektronisch gefahren werden und damit kaum CO2 einsparen.

Der VDIK vertritt die Interessen der internationalen Pkw- und Nutzfahrzeughersteller in Deutschland. Dazu gehören nach Verbandsangaben 38 Marken mit einem Marktanteil von rund 40 Prozent./als/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG -0.08%98.94 verzögerte Kurse.11.90%
DAIMLER AG 0.51%74.64 verzögerte Kurse.9.87%
STELLANTIS N.V. -0.24%19.094 verzögerte Kurse.14.71%
VOLKSWAGEN AG -1.07%190.52 verzögerte Kurse.8.51%
Alle Nachrichten zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
18.01.EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangels weiter ab
AW
18.01.Europas Automarkt bricht in Chipkrise ein
RE
18.01.ACEA : EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangel weiter ab
DP
17.01.Wissing relativiert E-Auto-Ziel - Grüne widersprechen
RE
17.01.BMW investiert in Zukunftstechnologie!
EQ
17.01.JPMorgan belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 90 Euro
DP
17.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Führungswechsel im BMW Group Werk Eisenach
PU
17.01.Weniger neue SUV inseriert
AW
17.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Verkaufszahlen des MINI Electric nahezu verdoppelt, Marke MINI ..
PU
15.01.24H DUBAI : Neuer BMW M4 GT3 besteht Härtetest beim ersten offiziellen Renneinsatz.
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
18.01.THIS WEEK AT THE NINTH : Arbitration Two Ways
AQ
18.01.EMEA MORNING BRIEFING : Shares Seen Weighed by -2-
DJ
17.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Sales figures for the MINI Electric almost doubled, MINI brand ..
PU
15.01.24H DUBAI : new BMW M4 GT3 passes endurance test at first official race appearance.
PU
14.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Andreas Roos takes over as new Head of BMW M Motorsport.
PU
14.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Motorrad reveals R 18 M and R 18 Aurora at the Verona Motor..
PU
13.01.BMW cautious on bringing batteries in-house despite rising sales
RE
13.01.BMW Says No Immediate Plans For In-House Production Of Battery Cells
MT
13.01.Bmw remains cautious on bringing battery cell production in-house too fast - supply for..
RE
13.01.Bmw orders higher than ever, adding extra shift in munich factory to meet demand, spoke..
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 111 Mrd. 126 Mrd. 115 Mrd.
Nettoergebnis 2021 10 946 Mio 12 396 Mio 11 368 Mio
Nettoliquidität 2021 19 990 Mio 22 636 Mio 20 760 Mio
KGV 2021 5,79x
Dividendenrendite 2021 5,53%
Marktkapitalisierung 64 332 Mio 72 898 Mio 66 811 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,40x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,34x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz -
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
Dauer : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke AG : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 98,94 €
Mittleres Kursziel 110,17 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Senior VP-Corporate Planning & Product Strategy
Nicolas Peter Group Leader-Corporate Finance
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Chairman-General Works Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG11.90%73 457
TOYOTA MOTOR CORPORATION15.08%292 209
VOLKSWAGEN AG8.51%137 538
FORD MOTOR COMPANY21.28%100 665
DAIMLER AG9.87%90 630
GENERAL MOTORS COMPANY4.21%88 709