Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Bechtle AG
  6. News
  7. Übersicht
    BC8   DE0005158703   515870

BECHTLE AG

(BC8)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 03.12. 20:24:55
61.52 EUR   -0.49%
09:12BECHTLE : setzt sich bei Ausschreibung von Dataport erneut durch
PU
02.12.5 FRAGEN AN LARISSA FÖRSTER ZUR EXPERT : innenkarriere bei Bechtle.
PU
26.11.BECHTLE : ist IONOS Cloud Partner of the Year
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

New Work: Hybride Arbeitsmodelle verändern Unternehmen fundamental.

13.10.2021 | 18:22

Wir erklären, welche Veränderungen durch hybride Arbeitsstrukturen und moderne Arbeitsweisen auf Unternehmen zukommen und wie sie diesen begegnen können. Die fünf wichtigsten Punkte finden Sie hier im Überblick.

Neue Arbeitsformen sind dynamisch.

Schnell auf wandelnde Anforderungen reagieren - die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, wie wichtig dieser Punkt für Organisationen ist. Damit Unternehmen flexibel agieren und den Anforderungen des Marktes und der Mitarbeitenden gerecht werden können, setzen sie auf flexible Teams und Arbeitsformen. Dafür müssen Abteilungssilos aufgebrochen und neue Strukturen etabliert werden. Die Arbeit in kleinen, teilweise interdisziplinären Projektteams, die über Abteilungs- und Standortgrenzen hinweg zusammenarbeiten, bringt viele Vorteile mit sich: Kreativität wird gefördert, Ideen entstehen schneller. Darüber hinaus werden Prozesse permanent optimiert und weiterentwickelt. Diese stetigen Veränderungen müssen Führungskräfte leiten und kommunizieren - ein wichtiger Punkt im Modern Workplace.

Führungsverhalten muss sich wandeln.

Der Chef oder die Chefin geben konkret vor, was wann wie zu erledigen ist - dieses Führungsverhalten ist überholt. Mitarbeiter:innen wollen heutzutage nicht nur in Entscheidungen mit eingebunden werden, sondern auch einen definierten Verantwortungs- und Gestaltungsbereich übertragen bekommen. Das bedeutet aber, dass Führungskräfte in dynamischen Teams selbst zum Teammitglied werden. Die Grenzen zwischen Führungskräften und Mitarbeiter:innen verschwimmen dadurch, Hierarchien werden aufgebrochen.

Viele mittelständische Unternehmen haben zwar weniger Hierarchiestufen als große Konzerne; diese sind meist aber klarer voneinander abgegrenzt. Um ein modernes Arbeitsumfeld zu ermöglichen, müssen diese Stufen aufgebrochen werden. Dabei gilt es, einzelne Mitarbeiter:innen und Führungskräfte abzuholen, Verantwortlichkeiten neu auszuloten und das Führungsverständnis zu überprüfen. Das bedarf eines professionellen Change Managements, denn es geht darum, die Bedürfnisse und Beweggründe von Menschen zu kennen und sie von Anfang an einzubinden. Nur so kann moderne Führung funktionieren und fest in der Unternehmenskultur verankert werden.

Die Fehlerkultur ist entscheidend.

Modernes Arbeiten hat viel mit Schnelligkeit zu tun. Iterative Arbeitsweisen, bei denen rasch Ergebnisse erzielt und diese dann angepasst werden, zeichnen moderne Unternehmen aus. Wichtig ist dabei, dass eine entsprechende Fehlerkultur etabliert wird: Aus Fehlern lassen sich Rückschlüsse ziehen - dazu müssen diese aber konkret thematisiert werden (können). Das erfordert ein offenes Miteinander, in dem Arbeitsweisen reflektiert und Verbesserungsvorschläge besprochen werden. Mitarbeiter:innen haben hier die Möglichkeit, sich zu entfalten und Fehler anzusprechen. Die Vorteile für Unternehmen sind vielfältig: Bereits begangene Fehler können künftig vermieden werden, aus Fehlschlägen können wertvolle Rückschlüsse gezogen werden und nicht zu vergessen: Die Motivation der Mitarbeiter:innen steigt enorm, wenn sie sich in einem wertschätzenden und offenen Arbeitsumfeld befinden. Auch hier müssen die Führungskräfte mit gutem Beispiel vorangehen - ein Wandel, der in der gesamten Organisation verankert werden sollte. Weg vom Verheimlichen von Fehlschläge, hin zum offenen Umgang und einer Lernkultur.

Mitarbeiter:innen müssen mit eingebunden werden.

Eine moderne Arbeitsplatzausstattung mag die Grundlage des Modern Workplace sein - sie allein reicht nicht aus. Werden neue Tools und Geräte Mitarbeiter:innen einfach vorgesetzt, hat das oftmals zur Folge, dass sie nicht genutzt werden. Dann behalten einzelne Personen alte Arbeitsweisen bei oder verwenden moderne Tools nur begrenzt oder gar falsch. Projekte scheitern und schnell wird Geld verbrannt.

User Adaption ist hier ein wichtiges Stichwort: Nutzer:innen müssen von Anfang an mit eingebunden werden, wenn neue Tools und Arbeitsweisen im Unternehmen eingeführt werden sollen. Alle müssen wissen, wie und mit welchen Werkzeugen sie künftig arbeiten und wie sie diese gewinnbringend für sich und das Unternehmen einsetzen können. Auch wenn es im ersten Schritt aufwändiger erscheint, alle mit ins Boot zu holen und die Einführung neuer Geräte, Tools und Arbeitsweisen genau zu planen, rechnet sich das für Unternehmen schnell. Denn nur so können die Vorteile des Modern Workplace genutzt werden - und Firmen dank moderner Arbeitsweisen flexibler, schneller und kostengünstiger arbeiten.

Junge Mitarbeitende begeistern und die Loyalität fördern.

Der "War for Talents" - also der Kampf von Unternehmen um gute Mitarbeiter:innen ist in vollem Gange. Wer im Wettbewerb als attraktiver Arbeitgeber heraussticht, erweckt das Interesse und kann beim Anwerben neuer Mitarbeitenden punkten. Junge Menschen bringen andere Erwartungen mit als Etablierte. Der Generationenwechsel hat somit Einfluss auf die Unternehmenskultur und -struktur. Flexible Arbeitsmodelle, hybrides Arbeiten aber auch Work-Life-Balance und Auszeiten in Form von Sabbaticals sind Themen, mit denen sich Führungskräfte heutzutage auseinandersetzen müssen.

Beweisen Führende hier einen authentischen, offenen und wertschätzenden Führungsstil, kommt das bei den Mitarbeitenden gut an: Wenn die Arbeit Spaß macht und sie Wertschätzung und Sinn erfahren, steigt die Loyalität. Für Organisationen ein wichtiger Punkt, denn der Wechsel von wertvollen Mitarbeitenden in andere Unternehmen kann häufig vermieden werden.

Wie können Sie den Wandel begleiten?

Viele Unternehmen geraten schnell an ihre Grenzen, wenn es darum geht, den Wandel strukturiert zu begleiten. Die Folgen sind gescheiterte Projekte und demotivierte Mitarbeiter:innen. Darum empfiehlt es sich, die Themen Modern Workplace und modernes Führungsverhalten strategisch anzugehen. Unsere Change-Spezialisten begleiten Sie bei der erfolgreichen Umsetzung einer modernen Arbeitskultur. Dabei beleuchten wir den Status quo, legen Ziele fest und nehmen von Anfang an Ihre Mitarbeitenden und Führungskräfte mit ins Boot. Wir entwickeln mit Ihnen eine maßgeschneiderte Strategie für Ihre Organisation und stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Change Management und User Adaption zur Seite. Gemeinsam mit Ihnen lassen wir das Change-Projekt zum Erfolg werden und begleiten Sie nicht nur während der Umsetzung, sondern auch darüber hinaus. Denn kontinuierliche Optimierungen und ein ganzheitlicher Ansatz bringen Sie zu Ihrem Ziel: einem Modern Workplace, mit dem Sie sich für ihre Zukunft aufstellen.

Sie möchten mehr zu den Themen Modern Workplace, hybride Arbeitsmodelle und modernes Führungsverhalten erfahren? Laden Sie sich jetzt unser Whitepaper "Führen auf Distanz. Mit Vertrauen und Leadership zum Modern Workplace" herunter - und starten Sie in eine moderne Zukunft.

Disclaimer

Bechtle AG published this content on 13 October 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 13 October 2021 16:21:06 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BECHTLE AG
09:12BECHTLE : setzt sich bei Ausschreibung von Dataport erneut durch
PU
02.12.5 FRAGEN AN LARISSA FÖRSTER ZUR EXPE : innenkarriere bei Bechtle.
PU
26.11.BECHTLE : ist IONOS Cloud Partner of the Year
PU
25.11.DZ Bank belässt Bechtle auf 'Kaufen'
DP
23.11.MICROSOFT IGNITE 2021 – TEIL I : Security.
PU
23.11.ALLES AUSSER GEWÖHNLICH : Rollkunstläuferinnen und Bechtle Lieferanten in der Bewertung.
PU
19.11.INFORMATION SECURITY MANAGEMENT SYST : innensache Informationssicherheit.
PU
18.11.BECHTLE : 5 Wochen bei Bechtle in Breslau - mein Rückblick.
PU
16.11.BECHTLE : Bereit für Weiterentwicklung?
PU
15.11.DZ Bank hebt fairen Wert für Bechtle auf 76 Euro - 'Kaufen'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BECHTLE AG
09:12BECHTLE : yet again wins Dataport tender
PU
02.12.BECHTLE : Five Questions for Larissa Förster
PU
30.11.BECHTLE : Anything but ordinary – Artistic roller skaters and Bechtle suppliers unde..
PU
26.11.BECHTLE : named IONOS Cloud Partner of the Year
PU
23.11.MICROSOFT IGNITE 2021 – PART I : Security.
PU
23.11.EVERYTHING BUT ORDINARY : Roller figure skaters and Bechtle suppliers in evaluation.
PU
19.11.BECHTLE : Information Security Management Systems – A key topic.
PU
18.11.BECHTLE : 5 weeks at Bechtle in Wroclaw - my review.
PU
16.11.BECHTLE : Ready to grow?
PU
12.11.Trainee projects with sustainable value.
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BECHTLE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 6 350 Mio 7 189 Mio 6 592 Mio
Nettoergebnis 2021 229 Mio 260 Mio 238 Mio
Nettoverschuldung 2021 115 Mio 130 Mio 119 Mio
KGV 2021 33,8x
Dividendenrendite 2021 1,20%
Marktkapitalisierung 7 789 Mio 8 808 Mio 8 086 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,24x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,11x
Mitarbeiterzahl 12 421
Streubesitz 65,0%
Chart BECHTLE AG
Dauer : Zeitraum :
Bechtle AG : Chartanalyse Bechtle AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BECHTLE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Letzter Schlusskurs 61,82 €
Mittleres Kursziel 65,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,04%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Olemotz Chairman-Executive Board & Chief Executive Officer
Klaus Winkler Chairman-Supervisory Board
Kurt Dobitsch Member-Supervisory Board
Uli Drautz Vice Chairman-Supervisory Board
Daniela Eberle Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BECHTLE AG3.96%8 808
ACCENTURE PLC37.87%230 738
TATA CONSULTANCY SERVICES LTD.27.25%179 892
SNOWFLAKE INC.10.52%108 408
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION-7.13%104 836
INFOSYS LIMITED39.21%99 108