1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. BKW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BKW   CH0130293662

BKW AG

(BKW)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 24.06.2022
99.95 CHF   +1.58%
20.06.BKW : Energiegipfel 2022
PU
17.06.BKW übernimmt Westschweizer Solaranlagen-Anbieter Solstis
AW
17.06.BKW : Mit der Solstis SA wird die BKW zur schweizweiten Anbieterin im Bereich Photovoltaik
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BKW : Women in Tech and Business

04.04.2022 | 10:54
«Auf Dauer hilft nur Power»
Frauen sind in der Techbranche - besonders in Führungspositionen - noch immer untervertreten. Mit der Veranstaltung «Women in Tech and Business» wollten wir die Sichtbarkeit von Frauen in der Techbranche stärken und dadurch junge Frauen für ein Studium respektive für einen Beruf in der MINT-Branche begeistern. CEO Suzanne Thoma und vier weitere Mitarbeiterinnen der BKW berichteten über ihre Erfahrungen und Rezepte in einer «Männerwelt».

Die meisten Leute haben die Situation selbst erlebt: Man steht kurz vor dem Schulabschluss und muss sich entscheiden, in welche Richtung der nächste Schritt im Berufsleben gehen soll. Am Anlass «Women in Tech and Business» haben rund 40 Gymnasiastinnen teilgenommen, die kurz vor diesem Entscheid stehen.

«Als ich mich als junge Frau für ein Studium der Chemieingenieurtechnik an der ETH Zürich entschied, hat niemand auf mich gewartet», sagte Suzanne Thoma, CEO der BKW, zu Beginn der Veranstaltung. Ein naturwissenschaftliches Studium als eine der einzigen Frauen anzutreten, habe damals eine beträchtliche Portion Mut benötigt, erzählte sie weiter. «Inwiefern hat es sich ausbezahlt, ein naturwissenschaftliches Studium als Grundlage zu haben?», wollte eine Schülerin wissen. Dank ihrem Studium verstehe sie komplexe, technische Zusammenhänge und wisse, wie sie schwierige Aufgaben angehen müsse, lautete Suzanne Thomas Antwort.

Suzanne Thoma, CEO der BKW
«Dank meiner naturwissenschaftlichen Grundausbildung fällt es mir heute leicht, die komplexen Sachverhalte in einem facettenreichen Energie- und Dienstleistungskonzern wie der BKW zu verstehen.»

Die Schülerinnen lernten an diesem Abend aber nicht nur Suzanne Thoma kennen, sondern auch vier weitere Frauen aus dem BKW-Netzwerk. Auf dem Podium berichtete Salomé Karlen über ihr Dilemma zu Beginn ihrer Karriere. Trete man am Tisch voller Männer als Frau stark und selbstbewusst auf, gelte man schnell als forsch; halte frau sich aber zurück, werde sie fast gefragt, wo denn der Kaffee bleibe. Ihr Fazit: Das Imposter-Syndrom überwinden, denn wenn man kompetent sei im Fachbereich, spiele das Geschlecht keine Rolle. Mit dieser Erkenntnis sowie Kraft- und Kampfsport in ihrer Freizeit managt Salomé Karlen heute bei der BKW als Senior Asset Managerin die Finanzen von Wasserkraftwerken.

Zwischen Hörsaal und Berufsalltag

Zwischen den Schülerinnen und den Podiumsteilnehmerinnen entstand eine rege Diskussion. Darüber, an welcher Universität die besseren Biertürme gebaut werden, waren sich die vier Frauen auf dem Podium zwar nicht einig, aber darüber, dass ein technisches Studium die richtige Wahl war, schon - unabhängig von der Universität. Sabrina Jörg, Fachbeauftragte Engineering & Asset, hob die Vorteile hervor, neben ihrem Studium in Umweltingenieurwissenschaften an der ETH Zürich gleichzeitig in einem 30-Prozent-Pensum bei der BKW zu arbeiten. Für sie sei es sehr hilfreich, die Theorie aus dem Hörsaal direkt mit der Technik im Berufsalltag zu verbinden.

Podium (v.l.): Anne-Luise Hübner, Sabrina Jörg, Iris Müller (Moderation), Salomé Karlen und Sophia Wallerand
Innovation erfordert kreative Lösungswege

Eine Schülerin berichtete von ihrem Dilemma zwischen Maschinenbau und Kunst - beide Studiengänge interessierten sie sehr. Da knüpfte Sophia Wallerand auf dem Podium gleich an. Die Managerin Asset Information kennt genau dieses Dilemma, obwohl sie es heute nicht als solches bezeichnen würde, da Innovation und kreative Lösungswege auch in ihrem jetzigen Berufsumfeld eine wichtige Rolle spielten. Ihr Entscheid fiel zu Gunsten von Maschinenbau an der ETH Zürich aus. Und dies, obwohl ihr die Mathelehrerin davon abgeraten hatte. «Bist du sicher, dass du dir das zutraust?», habe sie gefragt. Als Klassenbeste in Mathematik war aber für Sophia Wallerand klar: «Jetzt erst recht!»

Und genau das war auch die Botschaft, welche Suzanne Thoma den Schülerinnen mit auf den Weg geben wollte. Denn: «Unsere Welt wird immer technologischer. Wird sie fast ausschliesslich von Männern gestaltet, geht die Perspektive der Frauen verloren - und das dient niemandem.» Darum sei es wichtig, dass sich Frauen für technische Berufe entscheiden.

«Unsere Welt wird immer technologischer und wenn diese Welt fast ausschliesslich von Männern gestaltet wird, geht die Perspektive der Frauen verloren - und das dient niemandem. Darum ist es wichtig, dass sich Frauen für technische Berufe entscheiden.»

Zum Abschluss wollte Moderatorin Iris Müller von den Podiumsteilnehmerinnen wissen, was sie den Gymnasiastinnen auf den Weg geben möchten. Anne-Luise Hübner, Fachassistentin der Leitung Produktion, brachte ihre Botschaft so auf den Punkt: «Vor und während dem Studium gab es immer wieder Momente der Selbstzweifel. Man stellt sich die Frage, ob man das überhaupt kann oder ob es nicht zu schwierig für mich ist. Doch diese Zweifel blieben unbegründet. Und darum gilt: Macht genau das, was euch am meisten herausfordert und wovon ihr denkt, es sei die schwierigste Aufgabe. Seid mutig und glaubt an euch, denn ihr habt alles, was es braucht, um erfolgreich zu sein!»

Auch für Suzanne Thoma ist der Fall klar: Technik und Innovation sind heute immer ein Teil der Lösung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen. Darum sei es so wichtig, dass Frauen sich für technische Ausbildungen und Berufe in der MINT-Branche entscheiden. Um dahin zu gelangen, gelte: «Auf Dauer hilft nur Power» - Frauenpower wohlverstanden! Das grosse Interesse der Schülerinnen zeigte, dass die Bemühungen um mehr Women in Tech and Business wichtig und richtig sind. Die BKW bleibt dran!

Impressionen
Autoren

Sarah Steinmann

Public Affairs Associate

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge

Zum Blog

Disclaimer

BKW AG published this content on 04 April 2022 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 04 April 2022 08:53:08 UTC.


© Publicnow 2022
Alle Nachrichten zu BKW AG
20.06.BKW : Energiegipfel 2022
PU
17.06.BKW übernimmt Westschweizer Solaranlagen-Anbieter Solstis
AW
17.06.BKW : Mit der Solstis SA wird die BKW zur schweizweiten Anbieterin im Bereich Photovoltaik
PU
17.06.DIE BKW AG (SWX : BKW) hat die Solstis SA übernommen.
CI
15.06.BKW : nimmt neues Netzleitsystem in Betrieb
PU
10.06.BKW Engineering-Chef verlässt das Unternehmen
AW
10.06.BKW : Michael Schüepp, CEO von BKW Engineering, verlässt das Unternehmen*
PU
30.05.BKW : und Youtility verstärken die Zusammenarbeit
PU
24.05.BKW : Eine neue Saison im Zeichen des Jubiläums
PU
23.05.BKW mit Integration von IT-Tochter UMB auf Kurs
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BKW AG
17.06.BKW AG acquired Solstis SA.
CI
10.06.BKW : Michael Schüepp, CEO of BKW Engineering, is leaving the company*
PU
23.05.Datapulse Technology Placed on Singapore Bourse's Watchlist After Recording Three Strai..
MT
26.04.BKW Ties Up with Swiss Fleet Manager Post Company Cars to Offer EV Charging Infrastruct..
MT
05.04.BKW : issues second green bond to finance its growth in new renewable energies
PU
05.04.Swiss Energy Group BKW Hires ABB Executive As CEO
MT
05.04.BKW : Robert Itschner to be the new CEO of BKW*
PU
31.03.BKW : Booklet Invitation to the General Meeting 2022 (PDF, 4.1 MB)
PU
15.03.BKW : Presentation Analyst and Media Conference 2021 (PDF, 1.6 MB)
PU
15.03.BKW : Facts and figures annual report 2021 (PDF, 163 kB)
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BKW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 3 684 Mio 3 859 Mio -
Nettoergebnis 2022 294 Mio 308 Mio -
Nettoverschuldung 2022 1 014 Mio 1 062 Mio -
KGV 2022 16,4x
Dividendenrendite 2022 2,70%
Marktwert 5 275 Mio 5 525 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,71x
Marktwert / Umsatz 2023 1,56x
Mitarbeiterzahl 10 750
Streubesitz 37,2%
Chart BKW AG
Dauer : Zeitraum :
BKW AG : Chartanalyse BKW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BKW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 5
Letzter Schlusskurs 99,95 CHF
Mittleres Kursziel 137,25 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Suzanne Alice Thoma Chief Executive Officer
Ronald Frank Trächsel Chief Financial Officer, Head-Finance & Services
Roger Baillod Chairman-Supervisory Board
Thomas Zinniker Head-Information & Communication Technology
Raphael Bruetsch Head-Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BKW AG-15.73%5 525
NEXTERA ENERGY-16.43%146 728
DUKE ENERGY CORPORATION-1.42%77 113
SOUTHERN COMPANY1.02%71 922
IBERDROLA, S.A.-3.41%63 179
DOMINION ENERGY, INC.-0.53%61 254