Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Analyse: Viele Autokunden in China wollen direkt und online kaufen

18.02.2021 | 05:25

BERLIN/PEKING (dpa-AFX) - In Deutschland hat vor allem Tesla den Autokauf übers Internet stärker in die Breite gebracht - auf dem wichtigsten Markt China müssen Hersteller laut einer Analyse dabei noch zulegen. Viele Kunden in der Volksrepublik richteten sich bei Interesse an einem neuen Wagen zunehmend auf Angebote im Netz aus, ergab eine Analyse der Beratungsfirma Accenture. Dazu wurden chinesische Verbraucher sowie Experten, Händler und Manager aus der Branche befragt. Eine Empfehlung, die Accenture aus den Ergebnissen ableitet: Autobauer und Händler sollten eine "radikal neue Art des Verkaufens" angehen, um das erwartete künftige Wachstum dort nutzen zu können.

"Der einzige Weg für die Hersteller, um weiter Erfolg in China zu haben, sind kluge Investitionen in direkte Kundenkontakte", heißt es. Der eigene, möglichst digitale Vertrieb müsse stets mitgedacht werden - statt der klassischen Vorstellung des Produzenten und Großhändlers.

"Die herkömmliche Art, Autos zu verkaufen, wird bald veraltet sein", so die Autoren. Umsatzverluste um bis zu 30 Prozent bis Mitte der 2030er Jahre könnten - trotz insgesamt steigenden Marktvolumens - für traditionelle Anbieter sonst die Folge sein. Gefragt seien etwa klare Informationen sowie guter Service und Preistransparenz im Netz.

Komplette Online-Käufe sind bei vielen Herstellern im Vergleich zur Rolle der Autohäuser oder des stationären Handels noch relativ unbedeutend. Etablierte Händler mahnen - wie in anderen Branchen - zudem, man müsse eine Balance zwischen Alt und Neu finden, damit das klassische Geschäft nicht unter die Räder gerät. Andererseits ist die Marktmacht der Händlerorganisationen erheblich - auch in China.

Der Wandel werde daher nicht ohne Widerstand ablaufen, so Accenture. Bei Audi etwa gab es vor einigen Jahren einen heftigen Streit. Die eigenen chinesischen Vertragshändler hatten sich damals gegen einen geplanten Strategiewechsel gewandt und mehr Konkurrenz gefürchtet.

Grundsätzlich werden die Chancen auch für die deutschen Hersteller in China nach der Corona-Krise als besonders groß angesehen. Während der Markt hierzulande im Januar eher schlecht abschnitt, ging es im Reich der Mitte weiter aufwärts. Es gab aber einen Sondereffekt: Anfang 2020 hatten das frühere Neujahrsfest und die anschwellende Pandemie die Verkäufe im Reich der Mitte noch schwer belastet./jap/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -2.08%80.36 verzögerte Kurse.11.26%
DAIMLER AG -1.07%71.36 verzögerte Kurse.23.48%
TESLA, INC. 0.33%759.49 verzögerte Kurse.7.63%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
Alle Nachrichten zu BMW AG
19.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
19.09.BMW : Motorrad Motorsport erlebt schwierigen WorldSBK-Sonntag in Barcelona.
PU
19.09.BMW : „Staatsoper für alle“ 2021 begeistert ausverkauftes Opernhaus ..
PU
19.09.FORDERUNG NACH VERBRENNERAUSSTIEG : BMW verweist auf Gesetzgeber
DP
19.09.FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team muss Kampf um das Podium beim Bol d'..
PU
18.09.WORLDSBK-SAMSTAG IN BARCELONA : Poleposition für Tom Sykes, Michael van der Mark..
PU
17.09.Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen
DP
17.09.MÜNCHEN MIT ANDEREN AUGEN SEHEN : Die 'Map of Big Love', präsentiert von MINI un..
PU
17.09.QUALIFYING BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team geht vom dritten Startpl..
PU
17.09.BMW : Werk Leipzig mit Ludwig-Erhard-Preis in Gold ausgezeichnet
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
19.09.EXCLUSIVE : U.S. opens probe into 30 million vehicles over air bag inflators
RE
19.09.BMW : Difficult WorldSBK Sunday for BMW Motorrad Motorsport in Barcelona.
PU
19.09.FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team forced to prematurely give up the fi..
PU
18.09.WORLDSBK SATURDAY AT BARCELONA : pole position for Tom Sykes, Michael van der Ma..
PU
17.09.SEEING MUNICH THROUGH DIFFERENT EYES : The ‘Map of Big Love' presented by ..
PU
17.09.QUALIFYING AT THE BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team starts the 24-hou..
PU
16.09.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Fitch Rates BMW Vehicle Lease Trust 2021-2
AQ
16.09.EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
16.09.European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Volvo Cars gears up for $20 billion IPO in coming weeks, sources say
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 129 Mrd. 120 Mrd.
Nettoergebnis 2021 9 711 Mio 11 387 Mio 10 610 Mio
Nettoliquidität 2021 17 800 Mio 20 873 Mio 19 449 Mio
KGV 2021 5,35x
Dividendenrendite 2021 5,34%
Marktkapitalisierung 52 054 Mio 61 103 Mio 56 874 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 80,36 €
Mittleres Kursziel 102,83 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG11.26%61 103
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%252 800
VOLKSWAGEN AG24.46%138 958
DAIMLER AG23.48%89 616
GENERAL MOTORS COMPANY23.27%74 517
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED16.35%66 245