Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Autozulieferer Leoni will mit Staatshilfe Existenz retten

23.03.2020 | 13:29
50 and 20 Euro banknotes are displayed in this picture illustration

München (Reuters) - Der angeschlagene Autozulieferer Leoni ringt aufgrund der Coronakrise erneut ums Überleben.

"Der Vorstand hat vor dem Hintergrund der erwarteten Belastungen heute eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, um den Fortbestand des Geschäftsbetriebs zu sichern", teilte der Kabelspezialist am Montag in Nürnberg mit. Das Unternehmen werde in Deutschland staatliche Finanzhilfen beantragen. Wie seine Kunden in der Autoindustrie werde auch Leoni die Produktion in mehreren Werken in Europa, Nordafrika und Amerika stoppen und in Deutschland Kurzarbeit beantragen.

An einem von Kurseinbrüchen gebeutelten Markt war die Leoni-Aktie mit einem Minus von 9,6 Prozent einer der größten Verlierer im Kleinwerteindex SDax.

Leoni fährt wegen hausgemachter Probleme bereits seit einiger Zeit einen harten Sanierungskurs. Der Hersteller von Kabeln und Bordnetzen für Autos hatte sich mit seiner Expansion in den vergangenen Jahren verhoben. Das Unternehmen ist mit mehr als einer Milliarde Euro verschuldet. Allein 2019 flossen 308 Millionen Euro aus dem Unternehmen ab, die flüssigen Mittel schrumpften drastisch zusammen. Bei einem Umsatzrückgang um sechs Prozent auf 4,8 Milliarden Euro schrieb Leoni im vergangenen Jahr operativ 384 Millionen Euro Verlust. Erst vor wenigen Tagen einigte sich Leoni mit seinen Gläubigerbanken auf ein Rettungspaket.

Nun treffen die von großen Autoherstellern wie Volkswagen und BMW angekündigten Produktionsstopps von bis zu bis zu vier Wochen den Nürnberger Zulieferer mit voller Wucht. Die eigenen Werksschließungen, mit denen Leoni Sach- und Personalkosten erheblich senken will, sollen ebenso lange gelten. "Die Situation an den chinesischen Bordnetz-Standorten hat sich hingegen weitgehend normalisiert", erklärte Leoni. Dort produziere das Unternehmen wieder nahezu auf dem früheren Niveau. Auch im Industriegeschäft des Konzerns werde die Produktion aufrechterhalten, wenn auch mit Einbußen zu rechnen sei.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.81%92.24 verzögerte Kurse.28.71%
LEONI AG 3.08%14.07 verzögerte Kurse.105.26%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.15%15940.9 verzögerte Kurse.8.75%
VOLKSWAGEN AG -1.88%219.15 verzögerte Kurse.46.57%
Alle Nachrichten zu BMW AG
14:33IRW-PRESS  : Vicinity Motor Corp.: Vicinity Motor Corp. erhält Einnahmen in Höhe..
DJ
11:24IPO : Northvolt-Chef stellt Börsengang des Batterieherstellers in Aussicht
DP
11:15BMW  : Martin Kaymer und Graeme McDowell als europäische Vize-Kapitäne für den R..
PU
06:58PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
00:11VON DER RAMBLA AUF DIE RENNSTRECKE : Mit dem MINI John Cooper Works Clubman auf ..
PU
22.06.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Geschäft - Bayer schwach
DJ
22.06.BMW INTERNATIONAL OPEN : Pro-Am mit Spitzensportlern und Showstars.
PU
22.06.BMW  : Team RLL will Podiumsserie in Watkins Glen fortsetzen.
PU
22.06.BMW-Chef warnt vor Verboten und Beschränkungen für grünes Europa
DP
22.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen treten vor Powell-Rede auf der Stelle
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
08:50PRESS RELEASE  : LION E-Mobility AG: LION Smart - follow-up order and expansion ..
DJ
00:13FROM THE RAMBLA TO THE RACE TRACK : with the MINI John Cooper Works Clubman on M..
PU
22.06.BMW  : Team RLL looking to maintain podium streak at Watkins Glen.
PU
22.06.STOXX EUROPE 600  : European Bourses Mixed Midday as Oil and Property Issues Str..
MT
22.06.BMW INTERNATIONAL OPEN : Media Service and Online Press Conferences.
PU
22.06.APPLE INC.  : Is it really the end of the Apple supercycle?
22.06.BMW to Cut Production Costs by 25% by 2025 -Handelsblatt
DJ
22.06.China's regulators struggle to sway companies on currency risk
RE
21.06.Board member says BMW to cut production cost per vehicle by 25%
RE
21.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE  : ALE solutions are powering BMW International Open
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 109 Mrd. 130 Mrd. 120 Mrd.
Nettoergebnis 2021 7 817 Mio 9 335 Mio 8 568 Mio
Nettoliquidität 2021 18 468 Mio 22 054 Mio 20 240 Mio
KGV 2021 7,73x
Dividendenrendite 2021 3,98%
Marktkapitalisierung 60 436 Mio 71 956 Mio 66 236 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,38x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,34x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Letzter Schlusskurs 92,97 €
Mittleres Kursziel 101,38 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,05%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG28.71%71 956
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.17%251 360
VOLKSWAGEN AG46.57%155 893
DAIMLER AG37.27%101 048
GENERAL MOTORS COMPANY42.27%85 938
FORD MOTOR COMPANY68.15%59 515