Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BMW : Motorrad erzielt 2020 sein zweitbestes Absatzergebnis der Geschichte.

20.01.2021 | 09:04

München. Trotz der Corona-Pandemie bedingten Herausforderungen in 2020 konnte BMW Motorrad 169.272 Motorräder und Scooter in Kundenhand übergeben und damit das zweitbeste Absatzergebnis aller Zeiten erzielen (Vorjahr: 175.162 Fahrzeuge/-3,4%). Dieses Absatzergebnis untermauert die erfolgreiche Wachstumsstrategie von BMW Motorrad. Die Garanten für das positive Ergebnis waren die Markteinführungen von dreizehn neuen Modellen, das starke BMW Motorrad Produktportfolio sowie die weltweiten BMW Motorrad Handelspartner, die trotz schwierigster Umstände mit unermüdlichem Einsatz das Jahr 2020 zu einem Erfolg machen konnten.

Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad: 'Nach schwierigen Monaten von März bis Juni konnte die gesamte Mannschaft von BMW Motorrad mit hoher pragmatischer Flexibilität und großem persönlichen Einsatz das Ruder herumreißen. Neben dem wohl besten BMW Motorrad Produktangebot aller Zeiten war es diese Mannschaftsleistung, auf die ich sehr stolz bin, die in 2020 das zweitbeste Absatzergebnis aller Zeiten möglich gemacht hat.'

Dr. Markus Schramm weiter: 'Die Markteinführung der BMW R 18 darf sicherlich als eins der Highlights im Jahr 2020 bezeichnet werden. Lang erwartet und mit entsprechend großem Interesse beobachtet hat der Big Boxer sowohl Fachpresse als auch Kunden weltweit überzeugt.'

Stabiler Absatz in Europa mit lokalen Schwankungen.

Mit einem Plus von 1.224 Fahrzeugen und somit 27.516 verkauften Einheiten hat sich Deutschland sogar noch gegenüber dem vergangenen Rekordjahr steigern können und bleibt der größte Markt für BMW Motorrad. Dieser Erfolg trägt auch zu einem erfreulichen gesamteuropäischen Ergebnis für BMW Motorrad bei.

Die Auswirkungen der Pandemie haben die wichtigsten europäischen Märkte unterschiedlich betroffen. Während Frankreich mit 17.539 Einheiten (Vorjahr: 17.300 Eh) ebenfalls über Vorjahr lag, mussten Italien (13.918 Eh), Spanien (11.030 Eh) und Großbritannien/Irland (7.315 Eh) leicht rückgängige Verkaufszahlen verbuchen. Somit ergibt sich für den gesamten europäischen Raum ein leichter Volumenrückgang von -5,3%.

Positive Entwicklung in China und Brasilien hält an.

Der Wachstumskurs von BMW Motorrad in den Märkten China und Brasilien hält an. Mit 11.788 verkauften Motorrädern und Scootern (Vorjahr: 8.818 Eh) kann BMW Motorrad in China stolze +33,7% Wachstum für sich verbuchen. Eine ähnlich positive Entwicklung hält auch in Brasilien an. Mit 10.707 verkauften Fahrzeugen (Vorjahr: 10.064 Eh) und einem Wachstum von +6,4% steht der südamerikanische Markt in 2020 unter den Top 7 der BMW Motorrad Märkte.

Der Boxer steht weiterhin an der Spitze.

Mit in Summe knapp 80.000 verkauften Einheiten bilden die Boxermodelle auch weiterhin das Rückgrat des Erfolges von BMW Motorrad. Die traditionell starke Position des BMW Motorrad typischen Antriebs wurde 2020 mit dem Erscheinen des 1800 Kubikzentimeter großen R 18 Motors nochmal gestärkt.

Starker Auftritt im Segment bis 500 ccm.

Die Einzylinder Modelle BMW G 310 R und BMW G 310 GS erfreuten sich 2020 ungebrochener Beliebtheit. Um fit für die Zukunft zu sein, wurden beide Modelle einer aufwändigen Überarbeitung unterzogen und in neuem Look und aktuellster Technik im Herbst 2020 der Öffentlichkeit präsentiert. Mit knapp 17.000 verkauften Maschinen weltweit sind die beiden handlichen Alleskönner eine feste Größe im BMW Motorrad Portfolio und trugen auch 2020 zum Gesamterfolg bei.

Souveräner Einstand der neuen BMW Motorrad Mittelklasse Modelle.

Mit der Markteinführung der neuen Modelle F 900 R und F 900 XR hat BMW Motorrad voll ins Schwarze getroffen. Mit 14.429 verkauften Modellen konnte BMW Motorrad seine starke Position im Segment der Mittelklasse weiter ausbauen. Zusammen mit den weiteren Modellen wie zum Beispiel BMW F 750 GS, BMW F 850 GS und BMW F 850 GS Adventure beträgt der Gesamtanteil der Zweizylinder-Baureihe bereits über mehr als 35.000 Einheiten.

Ausblick auf 2021.

Trotz weiterhin weltweit kaum berechenbarer Rahmenbedingungen blickt Timo Resch, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad, durchaus positiv auch auf das Jahr 2021: 'Mein besonderer Dank geht zunächst an unsere BMW Motorrad Handelspartner, die trotz großen Herausforderungen mit Kreativität, Flexibilität und unermüdlichem Einsatz das Jahr 2020 erfolgreich gestalten konnten. Gemeinsam mit unseren starken Handelspartnern werden wir auch 2021 wieder eine Vielzahl an starken neuen Produkten an unsere Kunden ausliefern. Mit der M 1000 RR wartet eins der spektakulärsten Sportmotorräder auf den Einsatz im Grenzbereich auf den Rennstrecken dieser Welt. Als entspannten Gegenpol schicken wir die R 18 mit einem reichhaltigen Angebot an Zubehörprogramm in ihre erste volle Saison. Mit der S 1000 R bringen wir einen hochemotionalen und kompromisslosen Power-Roadster mit supersportlicher Fahrdynamik auf den Markt. Auch zum Thema E-Mobilität werden wir noch in diesem Jahr die eine oder andere Überraschung präsentieren.'

Weiteres Pressematerial zu den BMW Motorrädern sowie der BMW Motorrad Fahrerausstattung finden Sie im BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Tim Diehl-Thiele, Leiter Kommunikation BMW Motorrad
Telefon: +49 89 382-57505, tim.diehl-thiele@bmw.de

Jennifer Treiber-Ruckenbrod, Leiterin Kommunikation MINI und BMW Motorrad, Telefon: +49 89 382-35108, jennifer.ruckenbrod@bmwgroup.com

Internet: www.press.bmw.de

E-mail: presse@bmw.de



Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2020 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,3 Mio. Automobilen und über 169.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 20 January 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 20 January 2021 08:03:01 UTC


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten auf BMW AG
18:31MÄRKTE EUROPA/DAX auf Rekordhoch - Analysten entdecken VW neu
DJ
18:29Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Achterbahnfahrt nach Rekordhoch
DP
18:18STEPHAN STURM : Fresenius-Chef Sturm verlässt Lufthansa-Aufsichtsrat
DP
17:55XETRA-SCHLUSS/DAX behauptet nach Rekordhoch kleines Plus
DJ
17:42LUFTHANSA  : Daimler-Vorstand Seeger soll in AR - Sturm legt Mandat nieder
DJ
16:56IG Metall setzt Warnstreiks unter Corona-Bedingungen fort
DP
16:48Scheuer setzt auf neue digitale Angebot im Fahrdienstmarkt
DP
15:49Immer mehr Ladestationen für E-Autos - Zukunft gesichert?
DP
14:13Corona bremst weiter Autoverkäufe in Deutschland
AW
14:12UPDATE/KBA meldet 19 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen im Februar
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
11:11Number of Germany's electric vehicle charge points rise 10% since December
RE
09:40German new passenger car registrations down 19% y/y in Feb - source
RE
02.03.German Companies Lay Out Plans for Initiative for Cross-Company Data Exchange..
MT
02.03.POWERED BY WATER : BMW Group manufactures electric cars with regional green elec..
PU
02.03.BMW  : SIM News, February 2021.
PU
02.03.To go electric, America needs more mines. Can it build them?
RE
01.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE  : Singing, dancing, and spreading the love. Messages o..
AQ
01.03.BMW  : Singing, dancing, and spreading the love. Messages of hope and joy from a..
PU
01.03.THREE-COUNTRY TOUR IN NORTHERN EUROP : On the road with the MINI Cooper S Countr..
PU
28.02.How Europe Became the World's Biggest Electric-Car Market -- and Why It Might..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 98 427 Mio 119 Mrd. 109 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 763 Mio 4 542 Mio 4 171 Mio
Nettoliquidität 2020 16 367 Mio 19 757 Mio 18 141 Mio
KGV 2020 12,7x
Dividendenrendite 2020 2,54%
Marktkapitalisierung 46 939 Mio 56 683 Mio 52 027 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,28x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 79,68 €
Letzter Schlusskurs 72,56 €
Abstand / Höchstes Kursziel 66,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,81%
Abstand / Niedrigstes Ziel -10,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG0.46%56 663
TOYOTA MOTOR CORPORATION-0.43%207 563
VOLKSWAGEN AG16.05%114 524
DAIMLER AG18.13%88 167
GENERAL MOTORS COMPANY29.95%77 968
FORD MOTOR COMPANY42.78%49 933