Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen

01.10.2021 | 16:00

BMW ernennt Joachim Post zum neuen Einkaufsvorstand

BMW bekommt einen neuen Einkaufsvorstand. Wie der Autobauer mitteilte, hat der Aufsichtsrat den Manager Joachim Post, der seit 2002 bei BMW arbeitet, in den Vorstand berufen. Dort wird er am 1. Januar 2022 das Ressort Einkauf und Lieferantennetzwerk von Andreas Wendt übernehmen.

Angeklagte im Prozess um Vergütung für VW-Betriebsräte freigesprochen

Im Untreue-Prozess um die Vergütungen für VW-Betriebsräte sind die vier Angeklagten am Dienstag freigesprochen worden. Das Landgericht Braunschweig verkündete sein Urteil in dem Prozess um Untreue im besonders schweren Fall: Das Gericht sah keinen Vorsatz der Angeklagten, "pflichtwidrig zu handeln und dem Unternehmen Schaden zuzufügen".

EU drängt VW zu Entschädigung aller Kunden im Dieselskandal

Im Dieselskandal hat die EU-Kommission Volkswagen zur raschen Entschädigung aller europäischen Verbraucher aufgerufen. Der auch für den Verbraucherschutz zuständige EU-Justizkommissar Didier Reynders sagte, VW dürfe nicht länger "auf Zeit spielen" und den Ausgang von Schadenersatzprozessen in den Mitgliedsländern abwarten. Volkswagen müsse "außerhalb von Deutschland genauso entschlossen handeln wie in Deutschland", forderte Reynders.

Daimler will im Truck-Geschäft angreifen - Rendite soll steigen

Daimler verspricht den Aktionären für das margenschwache Lkw-Geschäft steigende Renditen. "Ausreden werden wir nicht gelten lassen", sagte Truck-Chef Martin Daum während der Hauptversammlung zur Aufspaltung des Konzerns mit Blick auf die in den vergangenen Jahren oft im Branchenvergleich eher enttäuschende Marge. "Wir sind deshalb auch bereit, harte Entscheidungen zu treffen, um diese Zielmarken zu erreichen", betonte Daum.

Daimler peilt DAX-Einzug von Truck-Sparte im 1. Quartal an

Daimler geht im ersten Quartal 2022 von dem Einzug der Truck-Sparte in den deutschen Leitindex DAX aus. Die Aktie der Daimler Truck Holding AG dürfte nach dem Listing im Prime Standard voraussichtlich im ersten Quartal in den auf 40 Mitglieder erweiterten Börsenindex aufgenommen werden.

BMW hebt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 an

Die BMW AG erhöht für das Geschäftsjahr 2021 den Prognosekorridor für die EBIT-Marge im Segment Automobile von zuletzt 7 bis 9 Prozent auf nunmehr 9,5 bis 10,5 Prozent. Der Return on Equity für das Segment Finanzdienstleistungen soll statt 17 bis 20 Prozent nun 20 bis 23 Prozent erreichen.

Traton bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden und neue Finanzchefin

Der Nutzfahrzeughersteller Traton bekommt sowohl einen neuen Vorstandsvorsitzenden als auch eine neue Finanzchefin. Wie Traton mitteilte, wird Matthias Gründler den Vorstandsvorsitz zum 30. September niederlegen und aus dem Unternehmen ausscheiden. Seine Nachfolge als Vorstandsvorsitzender tritt Christian Levin, derzeitiger President und CEO von Scania, an. Dem Vorstand und dem Unternehmen ebenfalls zum Monatsende vorzeitig den Rücken kehren wird Finanzvorstand Christian Schulz.

Opel stoppt wegen Chipmangels bis Anfang 2022 Produktion in Eisenach

Opel lässt wegen der Chipkrise monatelang die Produktion in seinem Werk in Eisenach ruhen. Kommende Woche werde die Produktion gestoppt und Anfang 2022 wieder aufgenommen - sofern die Lieferketten dies zuließen, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. Die IG Metall reagierte empört und sprach von einem "unglaublichen Vorgang". Auch beim Autobauer Ford gibt es weitere Einschränkungen im Werk Köln.

Renault erhält Sonderzahlung von Bankentochter von 930,6 Mio EUR

Renault kann sich auf eine Sonderzahlung von 930,6 Millionen Euro von ihrer Finanzierungstochter RCI Banque SA freuen, nachdem die Dividendenbeschränkungen der Europäischen Zentralbank aufgehoben wurden. Die 100-prozentige Bankentochter Renault teilte mit, die Zahlung aus einbehaltenen Gewinnen steht im Einklang mit den Unternehmensplänen, die zum Jahresanfang kommuniziert worden seien. Ab Oktober dürfen Europas Banken wieder in größerem Umfang Geld an ihre Aktionäre ausschütten.

Ford und SK Innovation investieren Milliarden in Batterieproduktion

Ford und der südkoreanische Batteriepartner SK Innovation investieren rund 11,4 Milliarden US-Dollar in den Ausbau der Batterieproduktion und der Fertigung. Der US-Konzern plant in den USA den Bau des ersten neuen US-Montagewerks seit Jahrzehnten. Zudem sollen drei Batteriefabriken errichtet werden, um den Vorstoß in den Bereich der Elektrofahrzeuge zu verstärken.

IPO/Volvo-E-Auto-Gründung Polestar bestätigt BörsenpläneDie schwedische Elektroauto-Marke Polestar hat Berichte über einen Börsengang an der Nasdaq bestätigt. Geplant ist dazu ein Zusammenschluss mit der börsennotierten Mantelgesellschaft Gores Guggenheim, wie die Gesellschaft mitteilte, die 2017 vom schwedischen Autohersteller Volvo Cars zusammen mit seiner chinesischen Muttergesellschaft Zhejiang Geely Holding aus der Taufe gehoben worden war.

ANALYSE/Chipmangel in Autoindustrie wird Branche verändern

Die oft undurchsichtige Welt der Automobil-Mikrochips wird nie wieder dieselbe sein. Die Auto-Branche hatte einmal mehr einen schwierigen Monat durchzustehen. Hersteller wie Toyota und General Motors haben weitreichende Kürzungen ihrer Produktionspläne für den Herbst angekündigt, da es an Teilen mangelt, insbesondere an Halbleitern.

HINTERGRUND/Autokonzerne tüfteln an Festkörperbatterien

Im Wettlauf um billigere Elektroautos mit größerer Reichweite investieren die Autohersteller immer mehr Geld in eine lange Zeit als reine Zukunftsmusik geltende Technologie. Und Festkörperbatterien könnten dem E-Auto wirklich zum Durchbruch verhelfen. Noch werden in den meisten Elektrofahrzeugen Lithium-Ionen-Batterien verwendet, die im Laufe der Jahre zwar leistungsfähiger und erschwinglicher geworden sind, aber auch ihre Grenzen haben, wie zum Beispiel das Risiko, Feuer zu fangen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

October 01, 2021 10:00 ET (14:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.05%88.42 verzögerte Kurse.22.41%
DAIMLER AG -0.19%85.47 verzögerte Kurse.47.90%
FORD MOTOR COMPANY 0.42%19.22 verzögerte Kurse.117.75%
RENAULT 2.51%29.435 Realtime Kurse.-17.69%
STELLANTIS N.V. 3.48%16.292 verzögerte Kurse.7.39%
VOLKSWAGEN AG 3.01%170.3 verzögerte Kurse.11.73%
Alle Nachrichten zu BMW AG
06.12.Kyndryl und NetApp arbeiten bei der Bereitstellung von Dateninfrastruktur für die BMW G..
MT
06.12.Unternehmen werben gemeinsam für die Impfung
DP
06.12.Südkoreas importierte Autoverkäufe brechen im November um 31% ein
MT
04.12.Angebot an neuen Autos bleibt knapp
DP
03.12.WDH/Chipmangel belastet Autobranche weiter - Rückgang bei Neuzulassungen
DP
03.12.UPDATE/Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch
DJ
03.12.BMW : Motorrad World Endurance Team absolviert ersten Wintertest zur Vorbereitung auf die ..
PU
03.12.BMW M SPORTS TROPHY : BMW M Motorsport ehrt die erfolgreichsten privaten Teams und Fahrer ..
PU
03.12.Automarkt in Deutschland im November um 32 Prozent eingebrochen
RE
03.12.Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BMW AG
06.12.Kyndryl, NetApp Working Together to Provide Data Infrastructure to BMW Group
MT
06.12.BMW M SPORTS TROPHY : BMW M Motorsport honours the most successful private teams and drive..
AQ
06.12.South Korea's Imported Auto Sales Plunge 31% in November
MT
03.12.USTR backs efforts to strengthen U.S. EV industry despite objections
RE
03.12.Ford aims to be world's #2 electric vehicle maker within two years - COO
RE
03.12.BMW : Motorrad World Endurance Team completes first winter test in preparation for the FIM..
PU
03.12.BMW M SPORTS TROPHY : BMW M Motorsport honours the most successful private teams and drive..
PU
03.12.Hon Hai Precision Considers EV Joint Venture with Saudi Public Fund
MT
02.12.THE 2022 CONCORSO D'ELEGANZA VILLA D : a concorso of the most beautiful and fastest of the..
PU
02.12.Foxconn In Talks To Launch Electric Vehicle JV With Saudi Fund
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 111 Mrd. 125 Mrd. 116 Mrd.
Nettoergebnis 2021 11 092 Mio 12 521 Mio 11 573 Mio
Nettoliquidität 2021 20 223 Mio 22 830 Mio 21 101 Mio
KGV 2021 5,15x
Dividendenrendite 2021 5,90%
Marktkapitalisierung 57 492 Mio 64 838 Mio 59 987 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 88,42 €
Mittleres Kursziel 109,55 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG22.41%64 193
TOYOTA MOTOR CORPORATION29.82%254 400
VOLKSWAGEN AG8.46%122 221
DAIMLER AG48.17%103 409
GENERAL MOTORS COMPANY39.43%86 691
FORD MOTOR COMPANY122.75%76 488