Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  08:13 07.10.2022
71.80 EUR   -0.24%
06.10.Trendwende auf dem Automarkt? Neuzulassungen deutlich gestiegen
DP
06.10.Dudenhöffer: Automarkt kippt von Angebots- zu Nachfrageschwäche
DP
06.10.Autoabsatz in Deutschland im September deutlich gestiegen
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket

11.08.2022 | 15:52

BRÜSSEL/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die EU-Kommission hat das Gesetzesvorhaben von US-Präsident Joe Biden für Klimaschutz und Soziales in den USA in Teilen kritisiert. Konkret geht es um eine Passage, die Steuervorteile für Käuferinnen und Käufer von E-Autos nur dann vorsieht, wenn ein bestimmter Anteil der Batterieteile aus den USA stammt. "Die Europäische Union ist zutiefst besorgt über dieses neue potenzielle transatlantische Handelshindernis, das die USA derzeit diskutieren", sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel.

"Wir glauben, dass das diskriminierend ist, also dass es ausländische Produzenten gegenüber US-Produzenten diskriminiert", sagte die Sprecherin. "Wir fordern die USA weiterhin dazu auf, diese diskriminierenden Elemente von dem Gesetzesentwurf zu entfernen und sicherzustellen, dass er vollständig im Einklang mit der WHO steht", sagte die Sprecherin.

In Deutschland stellte sich der Verband der Automobilindustrie (VDA) hinter die Kritik der Kommission. Es sei grundsätzlich gut, die Elektromobilität zu fördern, sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller. "Allerdings sehen wir kritisch, dass die Förderung an Auflagen gebunden ist, die sich auf lokale Wertschöpfung beziehen und daher Produkte aus Drittstaaten benachteiligen."

US-Medien hatten berichtet, dass die Einschränkung bei den Steuervorteilen auf Drängen des Demokraten Joe Manchin in den Gesetzestext gekommen war. Die Demokraten waren wegen ihrer nur hauchdünnen Mehrheit im Senat auf die Zustimmung des Senators aus West Virgina angewiesen und hatten deshalb Zugeständnisse machen müssen. Am Sonntag stimmte der Senat dem umfangreichen Investitionspaket dann zu. Allerdings handelt es sich um eine deutlich reduzierte Version im Vergleich zu Bidens ursprünglichen Plänen.

Am Freitag stimmt das Repräsentantenhaus darüber ab. In dieser Kammer des Kongresses gilt eine Mehrheit für die Gesetzespläne als gesichert./dub/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.70%71.97 verzögerte Kurse.-18.67%
GENERAL MOTORS COMPANY -0.60%34.63 verzögerte Kurse.-40.58%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 1.57%53.84 verzögerte Kurse.-20.34%
TESLA, INC. -1.11%238.13 verzögerte Kurse.-31.64%
VOLKSWAGEN AG 2.13%132.38 verzögerte Kurse.-25.41%
Alle Nachrichten zu BMW AG
06.10.Trendwende auf dem Automarkt? Neuzulassungen deutlich gestiegen
DP
06.10.Dudenhöffer: Automarkt kippt von Angebots- zu Nachfrageschwäche
DP
06.10.Autoabsatz in Deutschland im September deutlich gestiegen
AW
06.10.Porsche überholt Volkswagen als wertvollsten Autobauer Europas
MR
06.10.Deutscher Auto-Absatz stabilisiert sich im September weiter
DJ
06.10.BYD überflügelt Tesla und wird zur weltweit meistverkauften EV-Marke
MT
06.10.Unternehmensberatung PwC erwartet Erholung auf Automarkt
DP
06.10.Insider - Pkw-Absatz in Deutschland steigt im September um 14 Prozent
RE
05.10.Preis für Diesel wieder über zwei Euro - Benzin etwas billiger
DJ
05.10.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BMW AG
06:16EMEA Morning Briefing: Cautious Start Seen Ahead of U.S. Jobs Repo..
DJ
00:16European car market to contract 1% in 2022, ACEA forecasts
RE
06.10.Porsche overtakes Volkswagen as Europe's most valuable carmaker
RE
06.10.BYD Outpaces Tesla to Become World’s Top-Selling EV Brand
MT
05.10.EV battery makers Gotion, ONE plan new Michigan plants
RE
05.10.U.S. steps away from flagship lithium project with Berkshire
RE
05.10.BMW Group remains a strong partner of biathlon.
AQ
03.10.The BMW Group Announces Management Changes
CI
03.10.BMW and Kith start Season 2 of their successful collaboration with the BMW i4 M50.
AQ
03.10.Change in BMW Group Corporate and Governmental Affairs management team
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 133 Mrd. 131 Mrd. 129 Mrd.
Nettoergebnis 2022 14 737 Mio 14 483 Mio 14 310 Mio
Nettoliquidität 2022 23 675 Mio 23 268 Mio 22 989 Mio
KGV 2022 3,14x
Dividendenrendite 2022 10,2%
Marktwert 46 721 Mio 45 917 Mio 45 367 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,17x
Marktwert / Umsatz 2023 0,15x
Mitarbeiterzahl 118 909
Streubesitz 57,5%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 71,97 €
Mittleres Kursziel 103,86 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 44,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Senior VP-Corporate Planning & Product Strategy
Nicolas Peter Group Leader-Corporate Finance
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Chairman-General Works Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG-18.67%45 917
TOYOTA MOTOR CORPORATION-4.96%189 159
VOLKSWAGEN AG-25.41%76 115
MERCEDES-BENZ GROUP AG-20.34%55 913
GENERAL MOTORS COMPANY-40.58%50 798
FORD MOTOR COMPANY-39.77%50 293