Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Halbleiter-Knappheit bremst weltweiten Automarkt im 2. Halbjahr

23.07.2021 | 14:13

FRANKFURT (Dow Jones)--Während in den ersten fünf Monaten dieses Jahres der weltweite Automarkt um 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen ist, erwartet Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) in der zweiten Jahreshälfte ein deutlich schwächeres Wachstum. Hauptgrund sind die Engpässe bei Halbleitern, die bereits in größerem Maße zu Produktionskürzungen geführt haben, wie die Forschungseinrichtung mitteilte. Dies mache sich durch längere Lieferzeiten und deutlich weniger Neuzulassungen in der zweiten Jahreshälfte in wichtigen Automärkten bemerkbar.

Weltweit geht das CAR für 2021 von einem Marktwachstum von 9,3 Prozent auf 74,8 Millionen Pkw aus. Dudenhöffer geht nicht davon aus, dass wichtige Weltautomärkte bereits 2021 wieder ihre Vor-Corona-Volumen annehmen oder spätestens 2022. Würde man die ersten fünf Monate des Jahres als Maßstab nehmen, müssten die weltweiten Pkw-Verkäufe auch in der zweiten Jahreshälfte ihr stürmisches Wachstum fortsetzen. Die Konjunktur gebe einen immensen Rückenwind. Doch in Schlüsselmärkten wie China habe sich das Wachstum im April, Mai und Juni deutlich verschlechtert. Im Mai sei erstmals seit 13 Monaten in China ein Rückgang der Pkw-Verkäufe verzeichnet worden.

Hauptproblem sei die Produktverfügbarkeit wegen fehlender Halbleiter. Längere Lieferzeiten, weniger Nachschub in Händlerlagern, die Produktionsengpässe der letzten Monate würden sich zeitversetzt in den Verkaufszahlen niederschlagen. CAR geht davon aus, dass erst im Jahre 2025 ein neuer Rekord im weltweiten Automarkt erreicht wird.

Dabei werde der weltweite Automarkt durch zwei Engpass-Faktoren bis zum Jahr 2030 charakterisiert. Einerseits gebe es die Halbleiter-Knappheit, die sich bis zum Beginn des Jahres 2023 auswirke. Anschließend sieht CAR ein wichtiges Batteriezellen-Verfügbarkeitsproblem.

Durch die Halbleiter-Knappheit gingen im Jahr 2021 weltweit 5,2 Millionen Pkw-Neuwagen "verloren". Nach 2023 droht demnach ein Batterie-Zell-Engpass. Mit dem neuen US-Plan, in großem Maßstab die Elektromobilität auszubauen, mit den europäischen CO2-Regulierungen und dem Übergang zum Elektroauto in China steige die Nachfrage nach Elektroautos und damit Lithium-Ionen-Batterien erheblich.

Zwar würden in den USA, in Europa und in China erhebliche Produktionskapazitäten für Lithium-Ionen-Zellen aufgebaut, aber der Aufbau der Zellfabriken brauche Zeit. Nach Einschätzung von CAR ist um das Jahr 2026 eine Art "PeakCell" erreicht. Das würde die Weltnachfrage nach Pkw um 4,4 Millionen Fahrzeuge einbremsen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/sha

(END) Dow Jones Newswires

July 23, 2021 08:12 ET (12:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -2.08%80.36 verzögerte Kurse.13.62%
DAIMLER AG -1.07%71.36 verzögerte Kurse.24.81%
TESLA, INC. 0.33%759.49 verzögerte Kurse.7.27%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
Alle Nachrichten zu BMW AG
17:32Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen
DP
17:22MÜNCHEN MIT ANDEREN AUGEN SEHEN : Die 'Map of Big Love', präsentiert von MINI un..
PU
16:22QUALIFYING BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team geht vom dritten Startpl..
PU
15:22BMW : Werk Leipzig mit Ludwig-Erhard-Preis in Gold ausgezeichnet
PU
16.09.Verband - Europas Automarkt erleidet im Hochsommer Rückschlag
RE
16.09.EU-Automarkt bricht im Sommer ein - Neuzulassungen deutlich unter Vorjahr
AW
16.09.Autoindustrie kritisiert neue Vorgaben für Elektroauto-Prämie
DP
15.09.Stromausfall in Dresden trifft auch Halbleiterwerke von Infineon/Bosch
DP
15.09.BATTERIE-RECYCLING SOLL STEIGEN - UM : Mehr Nachhaltigkeit nötig
DP
15.09.BMW : Motorrad tauscht Fußrasten aus dem Zubehörprogramm.
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
17:22SEEING MUNICH THROUGH DIFFERENT EYES : The ‘Map of Big Love' presented by ..
PU
16:32QUALIFYING AT THE BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team starts the 24-hou..
PU
16.09.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Fitch Rates BMW Vehicle Lease Trust 2021-2
AQ
16.09.EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
16.09.European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Volvo Cars gears up for $20 billion IPO in coming weeks, sources say
RE
15.09.BMW : MOTORRAD replaces footrests from the accessory selection.
PU
15.09.TENCENT : Nio to Start Selling Luxury Cars in Germany in Late 2022
MT
14.09.LARGEST MINI COOPER SE FLEET IN EURO : One in four Deloitte employees in Belgium..
PU
14.09.LARGEST MINI COOPER SE FLEET IN EURO : One in four Deloitte employees chooses a ..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 129 Mrd. 121 Mrd.
Nettoergebnis 2021 9 711 Mio 11 388 Mio 10 621 Mio
Nettoliquidität 2021 17 800 Mio 20 875 Mio 19 468 Mio
KGV 2021 5,46x
Dividendenrendite 2021 5,23%
Marktkapitalisierung 52 054 Mio 61 103 Mio 56 930 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 82,07 €
Mittleres Kursziel 102,83 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG13.62%62 580
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%251 268
VOLKSWAGEN AG26.94%143 518
DAIMLER AG24.81%90 785
GENERAL MOTORS COMPANY23.73%74 793
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED16.35%64 429