Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

KfW fürchtet in Corona-Krise um Fortschritte bei der Energiewende

02.09.2020 | 05:54

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Fortschritte in der Energie- und Verkehrswende drohen nach Einschätzung der staatlichen Förderbank KfW durch die Corona-Krise in Gefahr zu geraten. Die Experten fürchten, dass angesichts der wirtschaftlichen Verwerfungen die Bereitschaft der Menschen sinkt, in Photovoltaik, Wärmepumpen, Elektroautos und Co. zu investieren. "Langfristige Investitionen werden in unsicheren Zeiten kritischer geprüft oder erst gar nicht umgesetzt. Gleiches gilt für kostspieligere Alternativen zum Status quo wie ein Elektroauto", heißt es in einer KfW-Studie, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Grundsätzlich halten die meisten Menschen in Deutschland die Energiewende für wichtig oder sehr wichtig. Das gaben knapp 90 Prozent der etwa 4000 Haushalte an, die im Frühjahr vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie befragt wurden. "Zwei Drittel der Haushalte sehen sich heute oder künftig durch den Klimawandel beeinträchtigt. Dies unterstreicht die Dringlichkeit der Umsetzung der Energiewende", erläuterte KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib. Daraus folgen allerdings nicht automatisch entsprechende Investitionen.

Nach eigenen Angaben verfügen der Umfrage zufolge aktuell 23 Prozent der Haushalte (Vorjahr: 21 Prozent) über eine von sieben ausgewählten Energiewendetechnologien - Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpe Batteriespeicher, Kraft-Wärme-Kopplung, Holzpelletheizung, Elektroauto.

"Für das Gelingen der Energiewende ist der Beitrag der Privathaushalte unerlässlich", sagte Köhler-Geib. Insbesondere im Verkehrs- aber auch im Gebäudesektor müssten die Einsparungen bei den Treibhausgasemissionen zur Erreichung der Klimaziele bis 2030 noch einmal deutlich steigen.

Haupthindernis für Investitionen sind aus Sicht der Privathaushalte zu hohe Kosten. Aber auch der Sanierungsaufwand und lange Amortisationszeiten werden der Umfrage zufolge als hinderlich genannt. Die Förderung der Privathaushalte müsse daher weiterhin Anreize setzen, auch in Krisenzeiten die Energiewende voranzutreiben. Zugleich müssten klimafreundliche Investitionen gestärkt und klimaschädliche Investitionen weniger attraktiv werden. "Ein steigender CO2-Preis bei gleichzeitiger Entlastung klimafreundlicher Technologien und Verhaltensweisen wäre ein weiterer sinnvoller Schritt", sagte Köhler-Geib./mar/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.05%74.29 verzögerte Kurse.1.63%
DAIMLER AG -1.25%56.77 verzögerte Kurse.16.45%
E.ON SE -1.34%8.996 verzögerte Kurse.-4.26%
RWE AG -0.57%34.8 verzögerte Kurse.27.97%
VOLKSWAGEN AG -0.48%146.08 verzögerte Kurse.-16.72%
Alle Nachrichten auf BMW AG
03.12.BMW : Neuer Film „The Drop“ lädt die globale BMW M Community wieder ..
PU
03.12.Conti will die komplette Wertschöpfungskette bis 2050 klimaneutral machen
AW
03.12.Daimler setzt auf Erfahrung - Pischetsrieder soll Aufsichtsrat führen
DP
03.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 03.12.2020 - 15.15 Uhr
DP
03.12.E-Boom dämpft Rückgang beim Autoabsatz
RE
03.12.Pischetsrieder soll Daimler-Aufsichtsrat führen
DP
03.12.VDIK rechnet 2020 mit niedrigsten Pkw-Neuzulassungen seit 1990
DJ
03.12.Deutscher Automarkt schrumpft im November um 3 Prozent
DJ
03.12.BMW : Industrialisierung von 3D-Druck schreitet bei der BMW Group voran
PU
03.12.AUTOBAUER :  Deutscher Markt dieses Jahr um ein Fünftel geschrumpft
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
03.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : New film "The Drop" again invites the global BMW M Co..
AQ
03.12.BMW : New film “The Drop” again invites the global BMW M Community t..
PU
03.12.BMW : German November new car registrations down 3% year-on-year - source
RE
03.12.BERND PISCHETSRIEDER : Daimler proposes ex-BMW and VW executive Pischetsrieder a..
RE
03.12.BMW : Your World. My BMW. The new-generation app for BMW customers. Now availabl..
PU
03.12.BMW : Tap into your MINI with the new app generation for customers and fans.
PU
02.12.FOCUS ON PRODUCTION : BMW Motorsport to call time on its Formula E involvement a..
PU
02.12.VIDEO EXPLANATION : What is sim racing?
PU
02.12.Nissan sets up new business unit for African region
RE
02.12.‘BORN ELECTRIC' : The fully electric BMW iX takes centre stage in the BMW ..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 96 624 Mio 117 Mrd. 105 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 446 Mio 4 187 Mio 3 728 Mio
Nettoliquidität 2020 16 224 Mio 19 714 Mio 17 554 Mio
KGV 2020 14,2x
Dividendenrendite 2020 2,29%
Marktkapitalisierung 47 867 Mio 58 162 Mio 51 793 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,29x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 75,98 €
Letzter Schlusskurs 74,29 €
Abstand / Höchstes Kursziel 62,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,27%
Abstand / Niedrigstes Ziel -19,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG1.63%57 909
TOYOTA MOTOR CORPORATION-7.13%189 316
VOLKSWAGEN AG-16.72%93 967
DAIMLER AG16.45%74 308
GENERAL MOTORS COMPANY21.80%63 808
HONDA MOTOR CO., LTD.-0.45%50 340