Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Lindner warnt vor Euro-7-Abgasnorm - Hunderttausende Jobs in Gefahr

17.11.2020 | 05:23

BERLIN (dpa-AFX) - Vor dem Spitzengespräch zur Autobranche hat der FDP-Vorsitzende Christian Lindner die Bundesregierung aufgefordert, der EU-Kommission mit ihren Plänen für schärfere Abgaswerte Einhalt zu gebieten. "Die Bundesregierung muss solchen Plänen frühzeitig eine Absage erteilen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Dass ausgerechnet Umweltministerin Svenja Schulze für Deutschland die Verhandlungen führen soll, muss ein Alarmsignal für die deutsche Wirtschaft sein." Daher erwarte er ein klares Bekenntnis von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zur Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland - und ein entsprechendes Handeln.

Um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens einhalten zu können, möchte die EU die CO2-Grenzwerte verschärfen. Die "Bild am Sonntag" hatte über eine Studie im Auftrag der EU-Kommission berichtet, auf deren Basis die Grenzwerte einer neuen Euro-7-Abgasnorm festgelegt werden sollen. Dies Studie legt den Entscheidern in der Kommission teils deutlich strengere Regeln als nach der Abgasnorm Euro 6 nahe.

An diesem Dienstagabend wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Vertreter der Autoindustrie und mehrerer Länder, Gewerkschafter und die Spitzen von Union und SPD über weitere Impulse für die deutsche Autobranche beraten.

Lindner sagte, derzeit bangten die Bürger in ganz Europa um ihre Arbeitsplätze und ihren künftigen Wohlstand. "Der Europäischen Kommission fällt indes nichts Besseres ein, als sich von ihren Beratern die Blaupause für eine Verschärfung der bereits heute schon sehr hohen Umweltanforderungen an Pkws vorlegen zu lassen. Die Vorschläge für Euro 7 sind das Verbrennerverbot durch die Hintertür." Die Strategie der Hersteller mit sauberen Benzin- und Dieselmotoren und Hybriden den Übergang ins Zeitalter emissionsneutraler Antriebe zu gestalten, werde durch unrealistische Abgasvorschriften völlig konterkariert. Hunderttausende Jobs stünden auf dem Spiel.

Die EU-Kommission sollte stattdessen für zehn Jahre eine Technologiegarantie abgeben, so dass es in der nächsten Dekade einen echten Wettbewerb um die besten und saubersten Antriebstechnologien in Europa gebe, sagte Lindner. Dazu müssten die Gesamtemissionen der unterschiedlichen Antriebsarten transparent verglichen werden. "Das batterieelektrische E-Auto hat beim derzeitigen Herstellungsprozess und Strommix in der EU noch keinen überzeugenden ökologischen Fußabdruck."/sk/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.53%69.41 verzögerte Kurse.-3.90%
DAIMLER AG -2.68%56.26 verzögerte Kurse.-2.65%
PEUGEOT SA -4.21%21.85 Realtime Kurse.-2.32%
VOLKSWAGEN AG -0.07%151.88 verzögerte Kurse.-0.35%
Alle Nachrichten auf BMW AG
17.01.Roller statt Bus - Piaggio profitiert von Boom in Corona-Zeiten
DP
15.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
15.01.KREISE : Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.BMW will bald jedes vierte Auto online verkaufen
AW
15.01.Deutsche Bank belässt BMW auf 'Hold' - Ziel 75 Euro
DP
15.01.BMW : nach Rekordabsatz im Schlussquartal zuversichtlich für 2021
DJ
15.01.Ex-BMW-Chef Krüger will offenbar doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
AW
15.01.WDH/Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.MIT NEUER VERTRIEBS- UND MARKETINGST : BMW Group nach Rekord-Absatz in Q4 zuvers..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
15.01.RALLY DAKAR 2021 – SIXTH OVERA : Record winner Stéphane Peterhansel triump..
PU
15.01.BMW : aims to double fully-electric vehicle sales in 2021
RE
15.01.Tesla asks U.S. safety agency to declare speed display issue inconsequential
RE
15.01.BMW aims to double EV sales in 2021
RE
15.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Performance and safety inspire the development of pir..
AQ
15.01.NEW SALES AND MARKETING STRATEGY : BMW Group optimistic about 2021 after posting..
AQ
15.01.BMW Plans To Double Fully Electric Car Sales In 2021
MT
15.01.NEW SALES AND MARKETING STRATEGY : BMW Group optimistic about 2021 after posting..
AQ
15.01.BMW : Deutsche Bank reiterates its Neutral rating
MD
15.01.BMW : Interview with Pieter Nota, Member of the Board of Management of BMW AG, C..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 97 044 Mio 117 Mrd. 104 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 509 Mio 4 236 Mio 3 777 Mio
Nettoliquidität 2020 16 335 Mio 19 717 Mio 17 581 Mio
KGV 2020 13,1x
Dividendenrendite 2020 2,47%
Marktkapitalisierung 44 798 Mio 54 163 Mio 48 213 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,26x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 77,23 €
Letzter Schlusskurs 69,41 €
Abstand / Höchstes Kursziel 74,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel -13,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-3.90%54 163
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.82%208 300
VOLKSWAGEN AG-0.35%97 768
DAIMLER AG-2.65%72 771
GENERAL MOTORS COMPANY20.00%71 522
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED-3.01%51 116