Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Nächster Einsatz Mugello: Alessandro Zanardi startet in der Italian GT Championship.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.09.2019 | 15:48

München. Anfang Oktober hat Alessandro Zanardi (ITA) seinen nächsten Einsatz in einem BMW Rennfahrzeug. Der BMW Werksfahrer wird vom 4. bis 6. Oktober gemeinsam mit dem BMW Team Italia bei der vorletzten Saisonrunde der Italian GT Championship 2019 in Mugello (ITA) antreten. Dabei wird sich Zanardi das Cockpit eines modifizierten BMW M6 GT3 mit BMW Motorsport Junior Erik Johansson (SWE) und Stefano Comandini (ITA) teilen.

Mit Mugello verbindet Zanardi ganz besondere Erinnerungen. Bereits 2016 ging er dort beim Finale der Italian GT Championship an den Start. Es war sein Debüt im BMW M6 GT3, und er feierte im Sonntagsrennen einen vom gesamten Fahrerlager umjubelten Sieg. Nun kehrt Zanardi mit dem BMW M6 GT3 und dem BMW Team Italia um Teamchef Roberto Ravaglia (ITA) nach Mugello zurück.

'Wir freuen uns sehr darauf, in Mugello wieder mit Alex an den Start zu gehen', sagt BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt. 'Die emotionalen Eindrücke seines Siegs dort vor drei Jahren sind uns allen noch sehr präsent. Ebenso wie die vielen Eindrücke, die sein Gaststart im Januar bei den 24 Stunden von Daytona hinterlassen hat. Es ist klasse, ihn nun wieder am Steuer eines BMW Rennwagens zu sehen, und wir sind überzeugt, dass das Wochenende in Mugello großartig wird.'

'Ich freue mich schon riesig auf das Rennwochenende in Mugello, und das aus vielen Gründen', sagt Zanardi. 'Zum einen liegt mein letztes Rennen in Daytona nun schon einige Monate zurück, und ich kann es kaum erwarten, wieder hinter das Lenkrad zu steigen. Zudem ist das BMW Team Italia meines alten Weggefährten Roberto Ravaglia wie eine zweite Familie für mich - ebenso wie die Ingenieure bei BMW M Motorsport, die seit Jahren eng an meiner Seite stehen. Nun gehen wir alle wieder gemeinsam auf die Rennstrecke. Und last but not least sind da die Erinnerungen an den Sieg 2016, bei meinem Debüt im BMW M6 GT3. Es war ein unvergessliches und unbeschreibliches Wochenende. Ich weiß jetzt schon, dass ich die Vorbereitung und das Rennen in Mugello vom ersten bis zum letzten Moment genießen werde.'

Anders als 2016, als beim Finale zwei Sprintrennen ausgetragen wurden und Zanardi das Fahrzeug allein pilotierte, steht dieses Mal ein Endurance-Rennen über drei Stunden auf dem Programm. Daher teilt sich Zanardi das Cockpit mit den beiden Stammpiloten Johansson und Comandini, die die gesamte Saison mit dem BMW Team Italia bestreiten. Dafür wird der BMW M6 GT3 von den BMW M Motorsport Ingenieuren modifiziert. Die kontinuierlich weiterentwickelten Systeme, die Zanardi das Rennfahren ermöglichen, wurden auf Basis der Erkenntnisse aus dem 24-Stunden-Rennen in Daytona (USA) weiter perfektioniert.

Zanardi wird auch in Mugello ohne Beinprothesen fahren, da sich das für ihn als optimale Option erwiesen hat. Bremsen wird er mit dem Handbremssystem, das in Daytona im BMW M8 GTE zum Einsatz kam. Dieses wird mit den Standard-Pedalen im BMW M6 GT3 kombiniert, die Eriksson und Comandini bedienen. Zanardis Lenkrad mit Gasring ist ebenfalls bereits aus seinen GT-Einsätzen sowie seinem DTM-Gaststart im vergangenen Jahr in Misano (ITA) bekannt. Beim Fahrerwechsel wird das Lenkrad einfach mit ausgetauscht. Zu den Modifikationen am BMW M6 GT3 gehört auch die vollautomatische Fliehkraftkupplung, die sich in Misano und Daytona bewährt hat. Dieses System hat für Zanardi den großen Vorteil, dass er mit seinen Händen nicht auch noch einen Kupplungshebel bedienen muss. Die Software für Handbremse, Lenkrad und Fliehkraftkupplung wird an die Anforderungen des Mugello-Einsatzes angepasst. Erste Testfahrten hat Zanardi bereits absolviert.

Es sind intensive Wochen für den Italiener, denn zwischen den Tests im BMW M6 GT3 sowie dem Renneinsatz in Mugello stand für ihn ein weiteres Highlight auf dem Programm: die UCI Para-cycling Road World Championships 2019 in Emmen (NED). Dabei setzte Zanardi seine einzigartige Erfolgsserie im Paracyling eindrucksvoll fort und gewann er zwei Goldmedaillen sowie eine Silbermedaille. Gold gab es mit der italienischen Nationalmannschaft in der Teamstaffel am Mittwoch sowie dem Einzelzeitfahren am Freitag. Dies waren die Paracycling-Weltmeistertitel Nummer elf und zwölf für Zanardi. Im Straßenrennen am Sonntagabend belegte er in einem denkbar knappen Zielfinish den zweiten Platz.

'Ich bin natürlich mit großen Erwartungen nach Emmen gereist, aber diese Ergebnisse haben meine optimistischen Ziele wahrscheinlich noch übertroffen', sagt Zanardi. 'Ich bin sehr stolz, vor allem auf das Weltmeister-Trikot, das ich im Einzelzeitfahren gewonnen habe, denn das ist eines der schwierigsten Rennen überhaupt. Auch im Straßenrennen habe ich alles gegeben, es lief fantastisch und alles war perfekt, einschließlich der letzten Kurve, in der ich noch geführt hatte, aber am Ende war Tim de Vries einfach stärker als ich. Er hat den Sieg verdient, und ich bin auch sehr stolz auf den zweiten Platz.'

Mit seinen Ergebnissen in Emmen bewies Zanardi erneut, dass er im Paracycling zur absoluten Weltspitze gehört. Sein Ziel ist die Qualifikation für die Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Am kommenden Wochenende wird Zanardi aber zunächst einer weiteren Passion nachgehen: dem Triathlon. Am Samstag, 21. September, startet er beim 'Ironman Italy Emilia-Romagna' in Cervia (ITA). Im vergangenen Jahr stellte er dort mit einer Zeit von 8:26,06 Stunden einen neuen Weltrekord auf. Dies war die schnellste bisher von einem körperlich beeinträchtigten Triathleten erreichte Zeit auf der Ironman-Distanz. Am Sonntag wird Zanardi in Cervia dann noch einen Triathlon über die halbe Ironman-Distanz bestreiten.

BMW - Bayerische Motoren Werke AG veröffentlichte diesen Inhalt am 18 September 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 18 September 2019 13:47:04 UTC.


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BMW AG
19.10.RBC belässt BMW auf 'Sector Perform' - Ziel 55 Euro
DP
19.10.JPMorgan belässt BMW auf 'Overweight' - Ziel 80 Euro
DP
19.10.BMW mit überraschend guter Entwicklung der Finanzen im Quartal
DP
19.10.BMW mit überraschend guter Entwicklung der Finanzen im dritten Quartal
AW
19.10.AD-HOC MITTEILUNG : Vorläufiger Free Cash Flow des Automobilsegments der BMW AG ..
PU
19.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Vorläufiger Free Cash Flow des Automobils..
EQ
19.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Vorläufiger Free Cash Flow des Automobils..
DP
19.10.Regierung will Doppelförderung bei Elektroautos wieder ermöglichen
DP
17.10.Bayern bei Neuzulassungen schneller Autos vorne
DP
17.10.STUDIE : Neuwagenkäufer geben mehr Geld pro Auto aus
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
19.10.BMW : RBC sticks Neutral
MD
19.10.BMW : JP Morgan keeps its Buy rating
MD
19.10.BMW : says third-quarter cash flow in auto segment was above expectations
RE
19.10.BMW : says Q3 cash flow in auto segment was above expectations
RE
19.10.AD-HOC ANNOUNCEMENT : Preliminary free cash flow for the Automotive segment of B..
PU
19.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Preliminary free cash flow for the Automo..
EQ
19.10.Tesla to export China-made Model 3 vehicles to Europe
RE
19.10.Auto Makers Grapple With Battery-Fire Risks in Electric Vehicles
DJ
19.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Robert Kubica reaches the podium in the BMW M4 DTM fo..
AQ
19.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Jonathan Aberdein drives the CATL BMW M4 DTM to fourt..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 95 693 Mio 113 Mrd. 103 Mrd.
Nettoergebnis 2020 2 929 Mio 3 446 Mio 3 137 Mio
Nettoliquidität 2020 17 381 Mio 20 454 Mio 18 620 Mio
KGV 2020 14,1x
Dividendenrendite 2020 2,18%
Marktkapitalisierung 41 055 Mio 48 362 Mio 43 982 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,22x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 69,25 €
Letzter Schlusskurs 63,62 €
Abstand / Höchstes Kursziel 88,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,86%
Abstand / Niedrigstes Ziel -45,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-13.02%47 713
TOYOTA MOTOR CORPORATION-9.97%181 121
VOLKSWAGEN AG-21.54%84 257
DAIMLER AG-1.13%61 914
GENERAL MOTORS COMPANY-8.88%47 870
HONDA MOTOR CO., LTD.-16.59%41 470