Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neues Ausbildungsjahr für das BMW Junior Team: BMW Team RMG setzt BMW M6 GT3 auf der Nordschleife ein.

22.01.2021 | 14:04

München. Neues Jahr, neue Herausforderungen: Das BMW Junior Team setzt 2021 seine Ausbildung fort und steigt nach seinen erfolgreichen Einsätzen im BMW M240i Racing und im BMW M4 GT4 nun in die GT3-Klasse auf. Dan Harper (GBR), Max Hesse (GER) und Neil Verhagen (USA) bestreiten die komplette Rennsaison auf der Nürburgring-Nordschleife (GER) inklusive des 24-Stunden-Rennens im BMW M6 GT3. Eingesetzt wird das Fahrzeug vom BMW Team RMG, das nach erfolgreichen Jahren in der DTM nun im GT-Sport die Farben von BMW Motorsport vertritt. Das Jahr beginnt für das BMW Junior Team genauso wie das letzte: mit einem Mental- und Fitnesstrainingscamp bei Formula Medicine.

In dieser Woche reisen Harper, Hesse und Verhagen unter Beachtung der geltenden Pandemie-Regeln nach Viareggio (ITA), um dort rund zehn Wochen lang ihre physische und mentale Leistungsfähigkeit weiter zu optimieren. Die Junioren bauen dabei auf den Kenntnissen auf, die sie 2020 bereits während ihrer Aufenthalte bei Formula Medicine erworben haben. 'Vor genau einem Jahr haben wir mit unserem spezifischen Training der drei Junioren bei null angefangen. Das ist diesmal anders, denn wir haben bereits eine sehr gute Basis, von der aus wir starten', sagt Dr. Riccardo Ceccarelli, Leiter von Formula Medicine und Mentor des BMW Junior Teams. 'Unser erstes Ziel für die nächste Trainingsphase wird sein, nach der Winterpause sowohl physisch als auch mental das Niveau von unserem letzten Camp wieder zu erreichen. Das sollte recht schnell gehen. Im zweiten Schritt gehen wir weiter. Wir analysieren anhand der Rennerfahrung der vergangenen Saison im Dialog mit den Junioren mögliche Schwächen und arbeiten individuell daran. Das ist deshalb so wichtig, weil sich im GT3-Fahrzeug mögliche Schwachstellen viel stärker auswirken als in weniger leistungsstarken Autos. In einem dritten Schritt führen wir ein neu entwickeltes kombiniertes Training ein, das vor allem mentale Stärke unter hoher körperlicher Belastung schulen soll. Wir nennen es psycho-physisches Training.' Ziel des gesamten Camps ist neben der körperlichen und mentalen Leistungssteigerung auch die Generierung von möglichst detaillierten Daten, anhand derer die Junioren im weiteren Saisonverlauf persönlich oder auch über eine neue Online-Plattform, die sich aktuell in der Testphase befindet, trainieren können.

Nach dem Trainingscamp und einem geplanten Besuch bei BMW Motorsport in München (GER) zieht das BMW Junior Team Ende März wieder in sein Haus am Nürburgring, um den Saisonstart der Nürburgring Langstrecken-Serie zu bestreiten. Das erste Rennen im BMW M6 GT3 auf der Nordschleife ist für den 27. März vorgesehen. Wie das Programm im Detail aussehen wird, hängt auch von der Entwicklung der Pandemie ab.

BMW Team RMG begleitet BMW Junior Team.

Fest steht, dass das BMW Team RMG den BMW M6 GT3 des BMW Junior Teams einsetzen wird. Die Mannschaft um Teamchef Stefan Reinhold war neun Jahre sehr erfolgreich für BMW in der DTM am Start und errang in dieser Zeit einen Team- und zwei Fahrertitel. Nun treibt das in Andernach (GER) ansässige BMW Team RMG die Entwicklung des BMW M4 GT3 in ihrer finalen Phase voran und begleitet darüber hinaus das BMW Junior Team auf der nächsten Stufe seiner Ausbildung. Neben der technischen Betreuung des BMW M6 GT3 bei allen NLS-Rennen sowie bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring und dem Qualifikationsrennen steht auch die operative Zusammenarbeit zwischen den Junioren und den Ingenieuren im Mittelpunkt. Fest eingeplant sind intensive Vor- und Nachbereitungen aller Rennen inklusive Datenanalyse im Teamsitz in Andernach.

'Die Arbeit mit jungen Fahrern ist immer sehr interessant, und die Junioren haben im vergangenen Jahr bewiesen, dass sie schon sehr professionell sind', sagt Reinhold. 'Ich bin überzeugt, dass wir voneinander sehr profitieren, denn wir können ihnen mit unserer Erfahrung und unserem Fachwissen genauso weiterhelfen wie sie uns, indem sie neue Sichtweisen ins Team bringen. Grundsätzlich hat sich unser Anspruch nicht geändert: Wie in der DTM wollen wir mit höchster Professionalität dafür sorgen, das maximale Potenzial aus den Fahrern und dem Fahrzeug herauszuholen. Aus diesem Grund werden regelmäßige Meetings bei uns in Andernach vor und nach den Rennen zum Alltag der Junioren gehören. Die Wege hier in der Eifel sind ja zum Glück kurz.'

Grundsätzlich ist bei Reinhold und seinem BMW Team RMG die Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport im GT-Bereich sehr groß: 'Das war schon immer mein Wunsch, weil ich aus dem GT-Sport und vom Nürburgring komme, aber parallel zur DTM war ein solches Programm aus Termingründen in den vergangenen Jahren nie zu stemmen. Unsere Aufgaben für 2021 mit den Renneinsätzen für das BMW Junior Team und der Entwicklungsarbeit am BMW M4 GT3 sind sehr abwechslungsreich und motivieren das gesamte Team sehr.'

Große Vorfreude bei Harper, Hesse und Verhagen.

Neben den Renneinsätzen sollen Harper, Hesse und Verhagen im Laufe des Jahres weitere Bereiche rund um BMW und den Motorsport kennenlernen. Dazu zählen auch Praktika und Workshops. Wie schon im ersten Ausbildungsjahr werden Sim-Racing und Social Media weiterhin wichtige Rollen spielen. Genaue Details dazu werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

'Es war schön, einige Monate Pause zu haben, aber nun freue ich mich sehr darauf, Max und Neil wiederzusehen und gemeinsam mit ihnen bei Formula Medicine wieder in die Saisonvorbereitung zu starten. Wir hatten dort im vergangenen Jahr eine tolle Zeit', sagt Harper. Hesse ergänzt: 'Wir richten unsere gesamte Vorbereitung voll darauf aus, auf der Rennstrecke ähnlich erfolgreich zu sein wie 2020. Dazu zählt die harte Arbeit bei Formula Medicine genauso wie das Lernen des Handbuchs für den BMW M6 GT3, damit wir mit allen Funktionen schon vor dem ersten Test bestens vertraut sind. Dass wir dann während der Saison mit einem DTM-erfahrenen Team wie RMG zusammenarbeiten dürfen, ist fantastisch. Ich bin überzeugt, dass wir von ihrer Arbeitsweise wie schon bei den anderen Teams, die unsere Renneinsätze 2020 betreut haben, viel lernen können. Zudem ist es großartig, dass der Teamsitz so nah am Nürburgring ist.'

Auch bei Verhagen ist die Vorfreude auf die neue Saison groß: 'Zweifellos wird der Aufstieg in den BMW M6 GT3 eine große Herausforderung für uns werden, denn er bedeutet, dass wir gegen die weltbesten GT-Fahrer antreten. Aber beim BMW Team RMG sind wir in den besten Händen, wenn es darum geht, unsere Fähigkeiten so zu verbessern, dass wir auch in der kommenden Saison wieder erfolgreich sein können. Ich kann es gar nicht erwarten, dass es endlich losgeht.'

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 22 January 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 22 January 2021 13:03:04 UTC


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten auf BMW AG
00:09BMW : Mit dem MINI Cooper SE die grüne Metropole Hamburg erleben.
PU
25.02.BMW-BETRIEBSRATSCHEF WARNT : Massiver Stellenabbau durch Euro-7-Norm
DP
25.02.Gewerkschaft kündigt Warnstreiks in der Südwest-Metallindustrie an
DP
25.02.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlic..
EQ
25.02.BMW : Informationen zu den BMW Motorrad Days 2021 – Absage der diesjährige..
PU
25.02.TAGESVORSCHAU : Termine am 25. Februar 2021
DP
25.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. März 2021
DP
24.02.BGH vor Grundsatz-Urteil zum Widerrufsrecht beim Kilometer-Leasing
DP
24.02.Bundesgerichtshof prüft Widerrufsrecht beim Kilometer-Leasing
DP
24.02.KLARE FORMENSPRACHE TRIFFT AUF KREAT : Der Neue MINI 5-Türer.
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
03:50HENRIK FISKER : Fisker mulls battery cell manufacturing in Europe, U.S. with maj..
RE
03:40Fisker mulls battery cell manufacturing in Europe, U.S with major supplier
RE
00:09BMW : Experience the green metropolis of Hamburg with the MINI Cooper SE.
PU
25.02.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Motorrad Days 2021 update - Cancellation of this ..
AQ
25.02.DGAP-AFR : Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Preliminary announcement..
DJ
25.02.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Preliminary announcement of the publicati..
EQ
25.02.BMW : Motorrad Days 2021 update – Cancellation of this year's event.
PU
24.02.FISKER : Foxconn to Build Cars for Electric-Vehicle Startup Fisker -- 2nd Update
DJ
24.02.HENRIK FISKER : Foxconn to Build Cars for Electric-Vehicle Startup Fisker -- Upd..
DJ
24.02.Samsung SDI to invest $849 million to expand EV battery plant in Hungary
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 98 317 Mio 120 Mrd. 108 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 736 Mio 4 545 Mio 4 114 Mio
Nettoliquidität 2020 16 285 Mio 19 811 Mio 17 934 Mio
KGV 2020 12,6x
Dividendenrendite 2020 2,58%
Marktkapitalisierung 46 227 Mio 56 513 Mio 50 906 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,28x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 79,48 €
Letzter Schlusskurs 71,50 €
Abstand / Höchstes Kursziel 69,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -9,09%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-1.01%55 252
TOYOTA MOTOR CORPORATION0.77%208 211
VOLKSWAGEN AG12.24%113 040
DAIMLER AG14.09%85 462
GENERAL MOTORS COMPANY21.52%76 224
FORD MOTOR COMPANY33.79%48 819