Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Regierungskommission: 14 Millionen E-Autos bis 2030 nötig

13.10.2021 | 12:12

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Elektrifizierung des Straßenverkehrs muss nach Einschätzung einer Regierungskommission in den kommenden Jahren deutlich an Fahrt gewinnen. "Trotz erheblicher technischer Fortschritte konnte der Verkehrssektor in den letzten Jahren die CO2-Emissionen nicht reduzieren", heißt es im Abschlussbericht der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), der am Mittwoch in Hamburg vorgelegt wurde. "Die Notwendigkeit zum Handeln ist dringender denn je, denn das Verkehrsaufkommen wächst insbesondere im Güterverkehr bei gleichzeitiger Verschärfung der Klimaschutzziele weiter."

Nach Einschätzung des Expertengremiums müssen bis 2030 "bis zu 14 Millionen Elektrofahrzeuge in Deutschland unterwegs sein, um einen ausreichenden Beitrag zur Umsetzung der im Juni 2021 erneut verschärften Klimaschutzziele im Verkehrssektor zu liefern". Als bisheriger Planungshorizont für die Autobranche habe ein Bestand von sieben bis zehn Millionen E-Pkw 2030 gegolten. Vor dem Hintergrund der von der EU-Kommission vorbereiteten nächsten Verschärfung der Flottengrenzwerte und aktuellen Ankündigungen der Hersteller werde jedoch ein deutlich höherer Bestand "als realistisch angenommen und kann für die Erreichung der Klimaziele erforderlich werden".

Von diesen Größenordnungen ist der Pkw-Fuhrpark allerdings noch sehr weit entfernt. Nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) waren Anfang dieses Jahres 48,25 Millionen Pkw in Deutschland zugelassen, von denen rund 309 000 reine Elektroautos waren - ein Anteil von 0,6 Prozent. Allerdings haben die Zulassungszahlen neuer E-Autos zugelegt: In den ersten neun Monaten 2021 kamen nach KBA-Daten rund 2,02 Millionen neue Pkw in den Verkehr. Darunter waren knapp 237 000 Pkw mit einem rein elektrischen Antrieb - ein Marktanteil von inzwischen fast 12 Prozent.

Die im Koalitionsvertrag von Union und SPD verankerte NPM sollte Vorschläge für Klimaneutralität im Verkehr erarbeiten, sich aber auch dazu äußern, wie die deutsche Autoindustrie wettbewerbsfähig bleiben kann. Zum Ende der Amtszeit der jetzigen Bundesregierung übergab das Beratergremium nach dreijähriger Arbeit während des internationalen Mobilitätskongresses ITS in Hamburg seinen Abschlussbericht an Verkehrsminister Andreas Scheuer./kf/DP/men


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.32%91.13 verzögerte Kurse.25.76%
CONTINENTAL AG 0.04%95.42 verzögerte Kurse.-11.54%
DAIMLER AG -1.14%85.82 verzögerte Kurse.50.22%
VOLKSWAGEN AG -0.36%184.34 verzögerte Kurse.21.38%
Alle Nachrichten zu BMW AG
08.12.KORREKTUR/UNERWARTET HOHE NACHFRAGE : BMW plant Zusatzschichten für E-Auto i4
DP
08.12.STUDIE : Autokonzerne übernehmen Wertschöpfung von Zulieferern
DP
08.12.E-Auto Renault Zoe erhält schlechteste Note für Fahrzeugsicherheit
RE
08.12.BMW schließt zur Planungssicherheit Direktverträge mit Herstellern
DJ
08.12.BMW unterzeichnet Chips-Liefervertrag mit INOVA
MT
08.12.BMW sichert sich durch Kooperationen Millionen von Speicherchips
RE
08.12.BMW : Der BMW iX erzielt die Höchstwertung von 5 Sternen in der Euro NCAP Sicherheitsbewer..
PU
08.12.BMW : schließt direkte Vereinbarung mit Chiplieferanten zur Absicherung der Versorgung
PU
08.12.BMW sichert sich mehrere Millionen Chips pro Jahr von INOVA, GlobalFoundries
MR
08.12.MINI NIEDERLANDE PRÄSENTIERT ZWEI NI : BYBORRE und Studio RENS.
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BMW AG
08.12.Stellantis Targets ~EUR20 Billion in Incremental Annual Revenues by 2030 Driven by Soft..
AQ
08.12.BMW Signs Chips Supply Agreement With INOVA
MT
08.12."LOOKING AT THINGS AND TAKING ACTION : Winners of the BMW Group Award for Social Responsib..
AQ
08.12.BMW : iX achieves highest possible five-star rating in Euro NCAP safety assessment.
PU
08.12.BMW secures several million chips per year from INOVA, GlobalFoundries
RE
08.12.BMW : signs direct agreement with chip suppliers to secure supplies
PU
08.12.MINI NETHERLANDS PRESENTS TWO DUTCH : BYBORRE and Studio RENS.
PU
07.12.Intel CEO aims to build chip plants with money raised from Mobileye IPO
RE
07.12.Intel CEO aims to build chip plants with money raised from Mobileye IPO
RE
07.12.“LOOKING AT THINGS AND TAKING : Winners of the BMW Group Award for Social Responsib..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 111 Mrd. 126 Mrd. 116 Mrd.
Nettoergebnis 2021 11 085 Mio 12 572 Mio 11 570 Mio
Nettoliquidität 2021 20 230 Mio 22 944 Mio 21 114 Mio
KGV 2021 5,31x
Dividendenrendite 2021 5,74%
Marktkapitalisierung 59 155 Mio 67 046 Mio 61 740 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 91,13 €
Mittleres Kursziel 109,55 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG25.76%66 326
TOYOTA MOTOR CORPORATION29.95%256 425
VOLKSWAGEN AG21.38%127 468
DAIMLER AG50.22%104 398
GENERAL MOTORS COMPANY43.40%89 333
FORD MOTOR COMPANY127.08%79 765