Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 13.04. 14:57:31
89.075 EUR   +0.14%
13:28Independent Research hebt Ziel für BMW auf 92 Euro - 'Halten'
DP
08:36NORDEX IM FOKUS : Aufträge bis zum Anschlag
DP
06:03BMW  : und NVIDIA heben virtuelle Fabrikplanung auf die nächste Ebene
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Volvo will reine Elektromarke werden - Verkauft E-Autos online

02.03.2021 | 11:23
Logo of Swedish automobile manufacturer Volvo is seen at Stierli Automobile AG company in St. Erhard

London (Reuters) - Volvo verabschiedet sich vom Verbrennungsmotor und will ab 2030 nur noch Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb verkaufen.

"Ich bin fest davon überzeugt, dass es keine Kunden geben wird, die wirklich an einem Benzinmotor festhalten wollen", sagte Vorstandschef Håkan Samuelsson am Dienstag. Damit reiht sich der zur chinesischen Geely-Gruppe gehörende schwedische Autobauer in die wachsende Zahl von Herstellern ein, die wegen schärferer Klimavorgaben den Ausstieg aus herkömmlichen Benzin- oder Diesel-Motoren forcieren. Auch die deutschen Herstellern Volkswagen, Daimler und BMW steigern ihren Elektroanteil massiv, haben aber noch kein konkretes Enddatum für den Verbrenner genannt.

Volvo will bis 2025 bereits die Hälfte des Umsatzes mit Elektroautos und die andere Hälfte mit Hybrid-Modellen machen, bei denen sich auf längeren Strecken ein Verbrennungsmotor zum Batterieantrieb hinzuschaltet. Samuelsson kündigte auch an, dass Volvo in den nächsten Jahren eine neue Familie von E-Autos auf den Markt bringen will, die nur noch online verkauft werden soll. Software-Updates wollen die Schweden künftig über das Internet anbieten, eine Technik bei der Tesla die Nase weit vorne hat. Auch andere Hersteller versuchen, es dem US-Elektroautobauer nachzumachen.

Den Abschied vom Dieselmotor hatte Volvo als einer der ersten traditionellen Autobauer bereits 2017 eingeleitet. Damals kündigte die Geely-Tochter werbewirksam an, sich aus dem Diesel zurückzuziehen. Ab 2019 sollte jedes neue Modell entweder mit einem Elektro- oder Hybridantrieb auf die Straße kommen. Herkömmliche Verbrennungsmotoren sollten nur noch in ältere Automodelle eingebaut werden. Den Schritt begründete das Unternehmen mit steigenden Kosten für die Abgasreinigung und einem zu hohen Aufwand für Neuentwicklungen. Andere Hersteller investierten damals noch massiv in die Weiterentwicklung der Selbstzünder, die 2015 durch das Bekanntwerden der millionenfachen Manipulation von Abgaswerten durch Volkswagen in Verruf geraten war.

Inzwischen befindet sich der Dieselantrieb in Europa auf dem Rückzug, dagegen steigen die Neuzulassungen von Elektroautos rasant. Immer mehr Länder drängen die Hersteller zum Umstieg auf emissionsfreie Antriebe. Einige Staaten wollen in einigen Jahren keine Autos mit fossilen Antrieben mehr zulassen. Dadurch nimmt der Druck auf die Hersteller weiter zu. Immer mehr Hersteller kündigen den Ausstieg aus dem Verbrenner an: Ford will sein Fahrzeugangebot in Europa bis 2030 komplett auf Elektroautos umzustellen. Der US-Rivale GM will ab 2035 keine Pkw mehr mit Benzin- oder Dieselmotor bauen. Luxusmarken wie der zum indischen Tata-Konzern gehörende Hersteller Jaguar Land Rover und die VW-Tochter Bentley haben sich ähnliche Ziele gesteckt. Volkswagen will 2026 die letzte Verbrenner-Plattform auflegen. Damit ist absehbar, dass zur Mitte des nächsten Jahrzehnts auch bei dem Wolfsburger Konzern der Verbrennungsmotor ausläuft.

Die Industrie steckt viele Milliarden in die Transformation und muss Personal abbauen, weil beim Bau von Elektromotoren weniger Arbeit anfällt als bei Verbrennern. Dadurch nehmen Konflikte mit den Gewerkschaften potenziell zu. Autobauer schließen sich zusammen, um die Kosten auf mehrere Schultern zu verteilen.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.06%89.03 verzögerte Kurse.23.15%
DAIMLER AG 0.50%76.39 verzögerte Kurse.31.46%
TATA MOTORS LIMITED -9.92%286.6 Schlusskurs.56.02%
TESLA, INC. 3.69%701.98 verzögerte Kurse.-0.52%
VOLKSWAGEN AG 0.34%236.55 verzögerte Kurse.54.54%
Alle Nachrichten zu BMW AG
13:28Independent Research hebt Ziel für BMW auf 92 Euro - 'Halten'
DP
08:36NORDEX IM FOKUS : Aufträge bis zum Anschlag
DP
06:03BMW  : und NVIDIA heben virtuelle Fabrikplanung auf die nächste Ebene
PU
12.04.Aktien Frankfurt Schluss: Dax 'erstaunlich stabil'
DP
12.04.Aktien Frankfurt: Dax gibt sich keine Blösse
AW
12.04.Aktien Frankfurt: Zurückhaltung auf hohem Niveau
AW
12.04.JPMorgan belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 85 Euro
DP
11.04.BESTES SAISONERGEBNIS : Maximilian Günther fährt beim Rome E-Prix auf den fünfte..
PU
10.04.BMW  : Maximilian Günther Neunter in Rom – Rennpremiere für neues FIA Form..
PU
09.04.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
06:03BMW  : and NVIDIA take virtual factory planning to the next level
PU
12.04.Once 'green' plug-in hybrid cars suddenly look like dinosaurs in Europe
RE
12.04.In Europe, hybrid cars no longer the green choice
RE
12.04.BAYERISCHE MOTOREN WERKE  : Maximilian Günther ninth in Rome - race debut for th..
AQ
11.04.BEST RESULT OF THE SEASON : Fifth place for Maximilian Günther at the Rome E-Pri..
PU
10.04.BMW  : Maximilian Günther ninth in Rome – race debut for the new FIA Formu..
PU
09.04.BAYERISCHE MOTOREN WERKE  : BMW Group scaling artificial intelligence for data p..
AQ
09.04.China Car Sales Soar to Pre-Pandemic Levels--Update
DJ
09.04.BMW  : scaling artificial intelligence for data privacy in production – wi..
PU
09.04."AUTOMATED DRIVING CAN ONLY SERVE ON : to make driving safer and more comfortabl..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 105 Mrd. 124 Mrd. 115 Mrd.
Nettoergebnis 2021 6 227 Mio 7 407 Mio 6 849 Mio
Nettoliquidität 2021 16 897 Mio 20 098 Mio 18 585 Mio
KGV 2021 9,52x
Dividendenrendite 2021 3,34%
Marktkapitalisierung 57 566 Mio 68 579 Mio 63 316 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,35x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,2%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 89,71 €
Letzter Schlusskurs 88,95 €
Abstand / Höchstes Kursziel 36,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,86%
Abstand / Niedrigstes Ziel -25,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG23.15%68 579
TOYOTA MOTOR CORPORATION6.01%215 551
VOLKSWAGEN AG54.54%162 064
DAIMLER AG31.46%96 826
GENERAL MOTORS COMPANY43.28%86 685
HONDA MOTOR CO., LTD.12.22%50 957