Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH/BMW-Chef: Harter Brexit 'bringt uns nicht um'

01.11.2020 | 19:05

(Wiederholung aus technischen Gründen)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW-Chef Oliver Zipse sieht die Wahlen in den USA und das Ringen um einen Brexit-Handelsvertrag gelassen. "Wir kommen mit jeder Regierung zurecht", sagte Zipse vor Journalisten in München. Und sollten Großbritannien und die EU ab Januar Zoll auf Autos und Teile kassieren, wäre das eine Belastung, bringe das Geschäftsmodell von BMW aber nicht zum Erliegen: "Das bringt uns nicht um."

BMW baut in England Motoren, Mini- und Rolls-Royce-Autos. Zugleich ist Großbritannien für den Konzern der viertgrößte Absatzmarkt nach China, den USA und Deutschland. BMW werde sich von dort nicht zurückziehen, sagte Zipse. Man sei vorbereitet, auch wenn Brüssel und London in den wenigen Tagen vor Ablauf der Übergangsfrist kein Handelsabkommen mehr schaffen sollten.

In der Corona-Krise habe das Auto in allen Regionen plötzlich wieder an Bedeutung gewonnen. Einige Modelle seien mit einem halben Jahr Lieferzeit fast ausverkauft, sagte Zipse. Vor allem beim X5 Plug-in-Hybrid und beim Elektro-Mini "sind wir überrascht, erfreut über die hohe Nachfrage". Dass es für E-Autos in Deutschland heute 9000 Euro Kaufprämie gebe, "das ist ja unglaublich", das habe BMW nicht vorausgesehen.

Auch Minis werde es aber weiterhin auch mit Verbrennermotoren geben. Die Wünsche der Kunden seien sehr unterschiedlich. "Wir reagieren sehr flexibel. Wenn eines Tages die ganze Welt nur noch elektrische Autos kauft, machen wir nur noch elektrische Autos. Aber dass das 2030 sein wird, davon ist nicht auszugehen", sagte Zipse.

Auf dem Prüfstand stehen die Mobilitätsdienste. BMW und Daimler haben Carsharing, Taxi-Vermittlung, Park- und Lade-Apps in der gemeinsamen Tochtergesellschaft Your Now gebündelt. Jedes Jahr wäre eine Milliarde Euro Investitionen notwendig, um diese Dienste zu einem Geschäft auszubauen. Der US-Fahrdienst Uber hat BMW und Daimler laut "Manager-Magazin" nun eine Milliarde Euro für die Taxi-App geboten. Zipse sagte: "Wir schauen uns genau an: Was ist ein tragbares Geschäft? Was ist zukunftsfähig? Was funktioniert besser mit Partnern?" Sharing sei nur mit hoher Auslastung erfolgreich. "Mit 20 Prozent Nutzung schafft es niemand, es profitabel zu machen."/rol/DP/mis


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -2.44%69.62 verzögerte Kurse.-1.27%
DAIMLER AG -1.43%56.5 verzögerte Kurse.-0.93%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.10%0.8862 verzögerte Kurse.-0.93%
ROLLS-ROYCE HOLDINGS PLC 0.78%95.76 verzögerte Kurse.-14.46%
UBER TECHNOLOGIES, INC. -7.34%48.11 verzögerte Kurse.-5.67%
Alle Nachrichten auf BMW AG
14:01BMW : Motorrad baut Zusammenarbeit im Connected Motorcycle Consortium (CMC) aus.
PU
13:30Kepler Cheuvreux belässt BMW auf 'Reduce' - Ziel 63 Euro
DP
12:59MÄRKTE EUROPA/Erholung vom Tagestief - Volatilität ist zurück
DJ
12:10IG Metall wirft Arbeitgebern Blockade in Tarifrunde vor
RE
11:36Aktien Frankfurt: Dax reduziert die hohen Verluste
AW
11:16BMW bessert im Schlussquartal die Kasse deutlich auf
AW
11:04Independent Research belässt BMW auf 'Halten' - Ziel 73 Euro
DP
11:02UBS belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 71 Euro
DP
10:56Warburg Research belässt BMW auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
10:39AKTIE IM FOKUS : BMW sehr schwach - Händler: 'Gute Zahlen reichen nicht'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
14:01BMW : Motorrad expands cooperation in the Connected Motorcycle Consortium (CMC).
PU
13:18MARKETS DAY AHEAD : How far from GameStop to game over?
RE
12:00Ford Adds Made in China Label to the Mustang
DJ
03:43MARKET CHATTER : BMW Korea to Invest $54 Million for South Korean Logistics Cent..
MT
27.01.BMW : says 2020 cash flow exceeded market expectations
RE
27.01.BMW : Automotive Segment 4Q, 2020 Free Cash Flow Beats Expectations
DJ
27.01.AD-HOC ANNOUNCEMENT : BMW AG Preliminary Automotive Free Cash Flow for the fourt..
PU
27.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Preliminary Automotive Free Cash Flow for..
EQ
27.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : NEW BUSINESS SEDAN CAR EQUIPPED WITH HELLA LIGHTING T..
AQ
27.01.MARKET CHATTER : BMW Korea to Invest $54 Million into Pyeongtaek Logistics Cente..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 98 228 Mio 119 Mrd. 106 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 610 Mio 4 372 Mio 3 889 Mio
Nettoliquidität 2020 16 893 Mio 20 460 Mio 18 199 Mio
KGV 2020 12,9x
Dividendenrendite 2020 2,57%
Marktkapitalisierung 46 025 Mio 55 673 Mio 49 582 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,27x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 78,88 €
Letzter Schlusskurs 71,31 €
Abstand / Höchstes Kursziel 69,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -15,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-1.27%55 673
TOYOTA MOTOR CORPORATION-3.52%202 250
VOLKSWAGEN AG4.99%103 344
DAIMLER AG-0.93%74 088
GENERAL MOTORS COMPANY18.49%70 621
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED6.39%50 080