Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien    BVB   DE0005493092

BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN

(BVB)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 03.12. 21:23:58
5.71 EUR   -2.39%
17:46STUDIE :  1,5 Milliarden für Trikotsponsoring
DP
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 03.12.2020 - 15.15 Uhr
DP
12:24MEHR FRUST ALS FREUDE : Haaland-Ausfall schockt BVB - 'Das tut weh'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Fehlende Reife: Unmut beim BVB nach Fehlstart in Rom

21.10.2020 | 06:01

ROM (dpa-AFX) - Selbst der eigentlich für seine Zurückhaltung bekannte Lucien Favre verlor die Contenance. Nach dem indiskutablen Auftritt von Borussia Dortmund beim 1:3 (0:2) gegen Lazio Rom verspürte der Fußball-Lehrer wenig Lust, seine Profis in Schutz zu nehmen. "Ich habe heute nicht viel Gutes gesehen", klagte der Schweizer im ersten Interview bei Sky, "wir waren nicht da und nicht bereit, gemeinsam zu verteidigen. Ich bin sehr enttäuscht."

Der kapitale Fehlstart des vermeintlichen Gruppenfavoriten in die Champions-League-Saison sorgte bei allen Beteiligten für große Ernüchterung. Obwohl Favre zahlreiche Stars im vergangenen Ligaspiel bei 1899 Hoffenheim (1:0) geschont hatte, mangelte es an Frische, Gegenwehr und Laufbereitschaft.

Ähnlich wie Favre machte auch Sebastian Kehl aus seiner Verärgerung keinen Hehl: "Das war eine desolate Leistung vor allem in der ersten Halbzeit. Es gab nur wenige Spieler, die auch nur annähernd an ihre Leistungsgrenze gekommen sind. So können wir in der Champions League nicht auftreten." Zum Leidwesen des Lizenzspielerchefs steht der Revierclub in den kommenden Partien gegen Zenit St. Petersburg (28. Oktober) und beim FC Brügge (4. November) nun mächtig unter Zugzwang. "Wenn wir so weiter auftreten, werden wir es in der Gruppe ganz schwer haben", orakelte Kehl.

Es passte zum Verlauf eines gebrauchten Abends, dass ausgerechnet der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile beim Gegner als Matchwinner gefeiert wurde. Den Treffer zum 1:0 (6. Minute) erzielte der beim BVB nach nur einer Saison im Sommer 2015 ausgemusterte Angreifer selbst, das 3:1 durch Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) bereitete er vor. Dieses Tor des ivorisch-französischen Profis nahm der Borussia nach dem Anschlusstreffer von Erling Haaland (71.) alle Hoffnungen auf Schadensbegrenzung.

Für die Borussia war es nach dem 0:2 bei Inter Mailand, dem 1:3 in Barcelona und dem 0:2 in Paris die saisonübergreifend vierte Champions-League-Niederlage in Serie. Das zeugt von anhaltender fehlender Reife in Stadien potenter internationaler Gegner. "Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen. Das ist eigentlich unerklärlich und natürlich nicht unser Anspruch. Wir haben heute alles komplett vermissen lassen", gestand Kapitän Marco Reus.

Der für einen deutschen Vizemeister unwürdige Auftritt in Rom taugte nicht als Einstimmung auf das Duell am Samstag mit dem FC Schalke 04. Mit einer ähnlichen Leistung könnte selbst der seit nunmehr 20 Bundesligaspielen sieglose Erzrivale zur Gefahr werden. "Wir haben am Wochenende das Derby. Da müssen wir uns ganz anders präsentieren", forderte Kehl./bue/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
17:46STUDIE :  1,5 Milliarden für Trikotsponsoring
DP
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 03.12.2020 - 15.15 Uhr
DP
12:24MEHR FRUST ALS FREUDE : Haaland-Ausfall schockt BVB - 'Das tut weh'
DP
08:32BVB-Profi Hummels rechnet mit baldiger Rückkehr - Delaney fällt aus
DP
08:13WDH : Borussia Dortmund verhandelt mit Profis über weiteren Gehaltsverzicht
DP
06:01Gedämpfte Freude beim BVB über Achtelfinal-Einzug - Sorgen um Hummels
DP
06:00'KICKER' : Provisionen für Spielerberater um fast ein Viertel gesunken
DP
02.12.BVB-SPORTDIREKTOR ZORC : Hoffentlich keine schwere Hummels-Verletzung
DP
02.12.AUCH OHNE HAALAND : BVB nach Remis gegen Lazio Rom im Achtelfinale
DP
02.12.MUSKELFASERRISS : BVB mehrere Wochen ohne Torjäger Haaland
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
16.11.BORUSSIA DORTMUND KGAA : Berenberg reaffirms its Buy rating
MD
06.11.BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication ..
EQ
06.11.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : reports preliminary figures for the first..
EQ
23.09.BORUSSIA DORTMUND KGAA : Berenberg reiterates its Buy rating
MD
18.09.BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication ..
EQ
15.09.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Partial return of stadium spectators to t..
EQ
17.08.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : discloses preliminary figures for the 201..
PU
17.08.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : discloses preliminary figures for the 201..
EQ
17.08.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : annual press conference - preliminary res..
EQ
04.08.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Bundesliga resolves the first uniform req..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 339 Mio 411 Mio 367 Mio
Nettoergebnis 2021 -66,5 Mio -80,7 Mio -72,0 Mio
Nettoverschuldung 2021 50,7 Mio 61,6 Mio 54,9 Mio
KGV 2021 -8,10x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 527 Mio 640 Mio 570 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,71x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,45x
Mitarbeiterzahl 844
Streubesitz 59,8%
Chart BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Dauer : Zeitraum :
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien : Chartanalyse Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 6
Mittleres Kursziel 6,80 €
Letzter Schlusskurs 5,85 €
Abstand / Höchstes Kursziel 41,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel 2,56%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Hans-Joachim Watzke Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Rauball President
Gerd Pieper Chairman-Supervisory Board
Thomas Treß Chief Financial Officer
Bernd Geske Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber