Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien    BVB   DE0005493092

BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN

(BVB)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

VIRUS/Fußball-Spielbetrieb bis mindestens zum 30. April ausgesetzt

31.03.2020 | 15:00

FRANKFURT (dpa-AFX) - In der Bundesliga und 2. Liga wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie mindestens bis zum 30. April kein Fußball gespielt. Das haben die 36 Profi-Clubs am Dienstag im Rahmen einer virtuellen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga auf Empfehlung des DFL-Präsidiums beschlossen. Das bislang letzte Bundesliga-Spiel fand am 11. März statt - das ursprünglich geplante Saisonende am 16. Mai ist längst nicht mehr zu halten.

Ob der Spielbetrieb im Mai fortgesetzt werden kann, ist allerdings völlig offen. In Deutschland gelten aufgrund der Pandemie zahlreiche Einschränkungen im öffentlichen Leben, die auch über den April hinaus Bestand haben könnten. Wenn überhaupt, dann werden die verbleibenden 163 Partien in den höchsten beiden Spielklassen wohl als Geisterspiele ausgetragen. Das Konzept für den Neustart muss von der Politik und den Gesundheitsämtern mitgetragen werden.

"Zuallererst, und das ist nach wie vor keine Frage, geht es um die Kontrolle der Ausbreitung des Virus und insbesondere um den Schutz von Risikogruppen", sagte DFL-Chef Christian Seifert am Dienstag. "Das bleibt auch noch einige Zeit so." Es werde aber mit "Hochdruck" daran gearbeitet, "wie wir nach dieser Krise wieder aufstehen und weiterarbeiten können."

Die Mitgliederversammlung traf dazu vier "wesentliche Entscheidungen". Neben der Aussetzung des Spielbetriebes soll bis zum 5. April das Mannschaftstraining unterbleiben. "Gleichzeitig entwickeln wir für alle 36 Standorte des Profifußballs Produktionskonzepte dafür, wie sich mit geringstmöglichem Personaleinsatz vorübergehend auch Spiele ohne Anwesenheit von Zuschauern durchführen lassen", sagte Seifert. Zudem wurde eine medizinische Taskforce eingerichtet und ein "weiteres Bündel an Maßnahmen" beschlossen, das die Clubs beim Lizenzierungsverfahren entlasten soll.

Der zumindest einigermaßen reguläre Saisonabschluss ist für viele Vereine von existenzieller Bedeutung - wird die Spielzeit 2019/20 abgebrochen, droht der Bundesliga ein finanzieller Verlust in Höhe von rund 750 Millionen Euro. Zahlreiche Spieler hatten sich bereits zum Gehaltsverzicht bereit erklärt, in den unteren Ligen ist Kurzarbeit für die Mitarbeiter längst ein Thema. Insgesamt werden im Fußball-Geschäft mehrere Zehntausend Menschen beschäftigt.

Inwieweit die Saison abgeschlossen werden kann, was neusten Gedankenspielen zufolge auch erst im September der Fall sein könnte, hängt auch von den Plänen der Europäischen Fußball-Union ab. Sowohl die Champions League als auch die Europa League stecken derzeit im Achtelfinale fest. Davon sind fünf Bundesligisten betroffen. Dazu kommen offene Länderspiel-Termine. Die UEFA will sich am Mittwoch mit ihren 55 Mitgliedsverbänden beraten, möglicherweise wird auch ein Zeitplan vorgestellt.

Darüber hinaus müssen sich Fußball-Bosse mit den weiteren Auswirkungen der Pandemie beschäftigen, etwa mit rechtlichen Fragen bei eigentlich am 30. Juni auslaufenden Verträgen oder längst ausgehandelten Transfers zum 1. Juli. In Deutschland wird zunehmend die Verteilung der Gelder aus dem bald neu verhandelten TV-Vertrag ein Thema werden./mj/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
22.01.Gladbach siegt im wilden Borussen-Gipfel gegen Krisen-BVB
DP
22.01.NÄCHSTER RÜCKSCHLAG FÜR BVB : 2:4 bei Borussia Mönchengladbach
DP
20.01.BVB-SPORTDIREKTOR ZORC ÜBER MEISTERT :  'Keine Luftschlösser bauen'
DP
20.01.Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - MDax und SDax mit Rekordhoch
DP
20.01.Aktien Frankfurt: Anleger setzen am Tag der US-Machtübergabe auf Biden
AW
20.01.AKTIE IM FOKUS : Borussia Dortmund nach Niederlage auf Tief seit Mitte November
DP
20.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt am Tag der US-Machtübergabe zu
DP
19.01.TROTZ HÄRTERER CORONA-REGELN : Profisport darf weitermachen
DP
19.01.Oh weh, BVB - Dortmund verliert Verfolgerduell in Leverkusen
DP
19.01.BVB-TRAINER TERZIC :  Transfergerüchte um Haaland unbedeutend
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : have parted company with Lucien Favre - E..
PU
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Borussia Dortmund have parted company with L..
EQ
2020PRESS RELEASE : Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA: Borussia Dortmund have parted..
DJ
2020Bundesliga 2020/21 revenues to drop by one billion euros says DFL
RE
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication ..
EQ
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : reports preliminary figures for the first..
EQ
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication ..
EQ
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Partial return of stadium spectators to t..
EQ
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : discloses preliminary figures for the 201..
PU
2020BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : discloses preliminary figures for the 201..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 337 Mio 410 Mio 363 Mio
Nettoergebnis 2021 -65,7 Mio -80,0 Mio -70,8 Mio
Nettoverschuldung 2021 60,6 Mio 73,8 Mio 65,3 Mio
KGV 2021 -7,33x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 481 Mio 586 Mio 518 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,61x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,41x
Mitarbeiterzahl 844
Streubesitz 59,8%
Chart BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Dauer : Zeitraum :
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien : Chartanalyse Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 5
Mittleres Kursziel 6,43 €
Letzter Schlusskurs 5,23 €
Abstand / Höchstes Kursziel 37,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel 14,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Hans-Joachim Watzke Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Rauball President
Gerd Pieper Chairman-Supervisory Board
Thomas Treß Chief Financial Officer
Bernd Geske Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber