Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. BP plc
  6. News
  7. Übersicht
    BP.   GB0007980591

BP PLC

(BP.)
  Bericht
Verzögert London Stock Exchange  -  17:35:22 02.02.2023
478.80 GBX   -2.77%
02.02.Europäische Aktien geben nach der EZB-Zinsanhebung nach
MT
02.02.Shell startet nach Rekordgewinn neuen Aktienrückkauf
RE
01.02.BP zieht sich bei der Strategie für erneuerbare Energien zurück
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Scholz will Zeitplan für Öl-Embargo halten - PCK-Arbeitsplätze sicher

27.11.2022 | 14:11

SCHWEDT (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bleibt trotz offener Fragen bei dem Zeitplan für das Einfuhrverbot für russisches Pipeline-Öl zum Jahreswechsel. "Wir bereiten uns die ganze Zeit darauf vor, dass es eine Zukunft gibt, auch wenn es keine Ölversorgung aus den russischen Pipelines für Schwedt mehr gibt und auch für Leuna", sagte Scholz am Samstag beim Landesparteitag der SPD Brandenburg in Cottbus. "Wir haben ja ins Auge gefasst, dass das zum Jahreswechsel auch möglich sein soll." Zugleich steht nach Angaben des Bundes fest, dass in der Raffinerie PCK in Schwedt für 2023 alle 1200 Arbeitsplätze gesichert sind.

Der Kanzler sieht die Vorbereitungen für alternatives Öl für Schwedt über die Häfen Rostock und Danzig in Polen auf einem guten Weg. "Wir sind intensiv da dran, die technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass es mehr Möglichkeiten der Öllieferungen über Rostock gibt, aber gleichzeitig auch aus Polen", sagte Scholz. Darüber werde mit den Verantwortlichen in Polen verhandelt. "Das ist etwas, das sehr weit fortgeschritten ist."

Deutschland und Polen verzichteten im Mai in einer Protokollerklärung freiwillig auf Öl aus Pipelines. Ab 1. Januar 2023 soll wegen des Ukraine-Kriegs kein russisches Öl mehr fließen. Davon sind die PCK-Raffinerie in Schwedt in Brandenburg und die Raffinerie in Leuna in Sachsen-Anhalt betroffen. PCK wird seit Jahrzehnten über die Druschba-Pipeline mit russischem Öl beliefert. Die Raffinerie versorgt große Teile des Nordostens mit Treibstoff.

Scholz sieht für PCK eine gute Zukunft. "Mit den Entscheidungen, die wir getroffen haben, sind die Arbeitsplätze sicher", sagte Scholz. "Mit den wirtschaftlichen Unterstützungen, die wir für die Transformation leisten, wird es auch so sein, dass dort noch lange Öl verarbeitet werden kann." Gleichzeitig könnten andere neue Technologien entwickelt werden, die viele zusätzliche weitere Arbeitsplätze in Schwedt möglich machten. Auf längere Sicht will PCK grünen Wasserstoff produzieren - also mit Hilfe von Öko-Energien.

Bisher ist unklar, wie viel Öl bei PCK künftig verarbeitet wird. Ein Teil der benötigten Mengen soll mit Tankern nach Rostock und von dort über eine Pipeline nach Schwedt gebracht werden. Für eine volle Auslastung wird aber mehr Öl gebraucht. Die Bundesregierung verhandelt deshalb mit Polen über Lieferungen via Danzig. Im Gespräch ist auch der Import von Öl aus Kasachstan über die Druschba-Leitung.

Die Bundesregierung hatte die Mehrheitseigner des PCK, zwei Töchter des russischen Staatskonzerns Rosneft, im September unter Treuhandverwaltung und damit unter Kontrolle der Bundesnetzagentur gestellt. Damals hatte die Regierung bereits eine zweijährige Beschäftigungsgarantie für die Mitarbeiter in der Raffinerie im Nordosten Brandenburgs abgeben. Diese wurde nach Angaben aus dem Bundeswirtschaftsministerium für das kommende Jahr umgesetzt.

Die Gesellschafter Rosneft, Shell und Eni hätten sich auf ein Budget für die Betriebskosten für das kommende Jahr geeinigt, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Michael Kellner, der Deutschen Presse-Agentur. "Demnach können betriebsbedingte Kündigungen 2023 ausgeschlossen werden. Alle stehen dafür ein, dass niemand entlassen wird. Das ist das, was wir versprochen haben."

Die Raffinerie Leuna will ab 2023 nicht mehr von russischem Erdöl abhängig sein und sich stattdessen von Kunden aus dem Markt versorgen, alternative Rohstoff- und Energiequellen für die Zukunft erschließen und nachhaltig produzieren. Die Raffinerie versorgt rund 1300 Tankstellen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit Kraftstoff wie Benzin und Diesel, die aus Rohöl hergestellt werden./vr/vsr/DP/men


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BP PLC -2.77%478.8 verzögerte Kurse.0.82%
BRENT CRUDE OIL SPOT -0.68%82.07 verzögerte Kurse.1.86%
ENEL S.P.A. 2.07%5.382 verzögerte Kurse.7.00%
ENI SPA -0.69%13.75 verzögerte Kurse.3.49%
REPSOL S.A. -2.94%14.535 verzögerte Kurse.-2.12%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.34%414.7209 Realtime Kurse.-1.50%
S&P GSCI PETROLEUM INDEX -0.24%293.5101 Realtime Kurse.-1.01%
SHELL PLC -1.23%2337.5 verzögerte Kurse.0.49%
Alle Nachrichten zu BP PLC
02.02.Europäische Aktien geben nach der EZB-Zinsanhebung nach
MT
02.02.Shell startet nach Rekordgewinn neuen Aktienrückkauf
RE
01.02.BP zieht sich bei der Strategie für erneuerbare Energien zurück
MT
01.02.BP kann den Anteil des Partners Bunge an einem brasilianischen Joint Venture erwerben
MT
01.02.BP-Chef will Firmenstrategie für grüne Energie enger fassen - Kreise
DJ
01.02.BP erwägt den Kauf des brasilianischen JV-Partners Bunge
MT
01.02.Mubadala aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zieht sich angeblich aus dem Bieterver..
CI
01.02.Factbox-Investitionen fließen in automatisierte Fahrzeuge im Nicht-Autobereich
MR
31.01.Exxon bricht den Gewinnrekord der westlichen Ölkonzerne mit 59 Milliarden Dollar Gewinn
MR
31.01.Presse Rundblick - Dienstag, 31. Januar
MS
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu BP PLC
07:05BP, Chubu Elec to study CCS project at Nagoya in broad tie-up in Asia
RE
02.02.U.S. refiners throttle back Q1 output after record 2022 runs
RE
02.02.Freeport LNG seeks U.S. approval to restart loading at Texas export plant
RE
02.02.European Equities Move Lower Following ECB Rate Hike
MT
01.02.Bnegreen : Most growth in power generation by 2050 will be solar and wind – BP
AQ
01.02.BP to Pull Back on Renewable Energy Strategy
MT
01.02.BP May Acquire Partner Bunge's Stake in Brazilian Joint Venture
MT
01.02.BP Mulls Buyout of Brazilia JV Partner Bunge
MT
01.02.BP's CEO Plays Down Renewables Push -- Commodities Roundup
DJ
01.02.UAE's Mubadala Reportedly Drops Out of Bidding for Brazil's BP Bunge Bioenergia
CI
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BP PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 225 Mrd. - 205 Mrd.
Nettoergebnis 2022 -8 493 Mio - -7 733 Mio
Nettoverschuldung 2022 26 455 Mio - 24 088 Mio
KGV 2022 -12,9x
Dividendenrendite 2022 3,95%
Marktwert 106 Mrd. 106 Mrd. 96 772 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,59x
Marktwert / Umsatz 2023 0,63x
Mitarbeiterzahl 65 900
Streubesitz 94,3%
Chart BP PLC
Dauer : Zeitraum :
BP plc : Chartanalyse BP plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BP PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 5,88 $
Mittleres Kursziel 6,91 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bernard Looney Chief Executive Officer & Director
Murray Auchincloss Chief Financial Officer & Director
Helge Lund Chairman
Gordon Young Birrell Executive Vice President-Production & Operations
Paula Rosput Reynolds Senior Independent Director
Branche und Wettbewerber