Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BROADCOM INC.

(AVGO)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe BZX - 06.12. 21:22:23
568.03 USD   +1.78%
17:35WOCHENVORSCHAU : Termine bis 20. Dezember 2021
DP
13:15Börse Frankfurt-News: Stabilisierung - aber nicht mehr (Wochenausblick)
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. Dezember 2021
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Wall Street nach Job-Bericht moderat fester erwartet

03.09.2021 | 15:19

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street dürfte zum Ende der Woche mit moderaten Aufschlägen in den Handel starten. Nach Vorlage des mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts legt der Terminkontrakt auf den S&P-500 um 0,1 Prozent zu. Die Lage am US-Arbeitsmarkt ist im August deutlich schwächer als erwartet ausgefallen - mit 235.000 wurden deutlich weniger Stellen geschaffen als Ökonomen im Konsens mit 720.000 prognostiziert hatten. Im Vormonat hatte das Stellenplus revidiert noch bei 1.053.000 gelegen. Die Arbeitslosenquote sankt wie erwartet auf 5,2 Prozent. Die US-Stundenlöhne stiegen gegenüber dem Vormonat indessen deutlicher als erwartet.

Die schwächer als erwartet ausgefallenen Beschäftigungsdaten dürfte die Sorge der Anleger verstärken, dass die Ausbreitung der Corona-Delta-Variante die Erholung der Wirtschaft zunehmend ausbremst. Gleichzeitig dürften Hoffnungen, dass die US-Notenbank ihre ultralockere Geldpolitik länger als erwartet fortführen könnte, neue Nahrung erhalten.

LBBW-Ökonom Dirk Chlench geht trotz des schwachen US-Jobwachstums davon aus, dass die US-Notenbank an ihren geldpolitischen Plänen festhalten werde. "Der Anstieg der Beschäftigung um 235.000 untertraf selbst noch unsere pessimistische Prognose von 450.000", erläutert Chlench in einem Kurzkommentar. "Es wäre aber voreilig, daraus zu schließen, dass die Federal Reserve ihr anvisiertes 'Tapering' verschieben wird, denn die separat erhobene Arbeitslosenquote ist um 0,2 Prozentpunkte auf 5,2 Prozent gefallen, und die durchschnittlichen Stundenlöhne zogen um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat an. Eine Entspannung an der Inflationsfront sieht anders aus."

Kurz nach der Startglocke stehen noch der Markit-Einkaufsmanager- und der ISM-Index für den Dienstleistungssektor auf der Agenda - ebenfalls für den August.

   Dollar nach Job-Bericht etwas leichter 

Am Devisenmarkt notiert der Dollar nach den Arbeitsmarktdaten etwas leichter. Der DXY-Dollar-Index verliert 0,1 Prozent. Der Euro steigt auf 1,1895 Dollar von 1,1871 vor den Job-Daten. Am Anleihemarkt steigt die Zehnjahresrendit um 3,9 Basispunkte auf 1,33 Prozent.

Der Goldpreis legt mit dem schwächeren Dollar und in Erwartung anhaltend niedriger Zinsen um 0,9 Prozent auf 1.826 Dollar zu.

Die Ölpreise reagieren kaum auf die vorgelegten Wirtschaftsdaten. Bereits vor Bekanntgabe der Arbeitsdaten lagen sie leicht im Plus.

   Broadcom nach Geschäftszahlen fester 

Der digitale Boom im Zuge der Corona-Pandemie bescherte Hewlett Packard Enterprise auch im dritten Geschäftsquartal einen Umsatz- und Gewinnanstieg, der über den Markterwartungen lag. Der Konzern will wieder Aktienrückkäufe starten. Die Aktie gibt vorbörslich jedoch 2,5 Prozent nach, allerding liegt der Aktienkurs seit Jahresbeginn auch rund 30 Prozent im Plus. Der Chiphersteller Broadcom (+0,7%) steigerte ebenfalls Gewinn und Umsatz im dritten Geschäftsquartal deutlich und geht davon aus, dass das Wachstum im laufenden vierten Quartal anhalte.

Für Oxford Industries geht es um 3,7 Prozent nach oben. Das Bekleidungsunternehmen kehrte im zweiten Geschäftsquartal in die Gewinnzone zurück. Auch wurde ein Rekordumsatz von 329 Millionen Dollar erzielt.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,21        0,0        0,21        9,1 
5 Jahre                  0,78        1,4        0,77       42,1 
7 Jahre                  1,10        3,5        1,06       44,7 
10 Jahre                 1,33        3,9        1,29       40,9 
30 Jahre                 1,95        5,3        1,90       30,2 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %     Fr,8:35   Do,17:30   % YTD 
EUR/USD                1,1895      +0,2%      1,1876     1,1862   -2,6% 
EUR/JPY                130,67      +0,1%      130,66     130,46   +3,6% 
EUR/CHF                1,0862      +0,0%      1,0858     1,0854   +0,5% 
EUR/GBP                0,8586      +0,0%      0,8587     0,8579   -3,9% 
USD/JPY                109,86      -0,1%      110,02     109,99   +6,4% 
GBP/USD                1,3854      +0,1%      1,3830     1,3828   +1,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,4283      -0,3%      6,4535     6,4495   -1,1% 
Bitcoin 
BTC/USD             50.768,01      +1,9%   49.490,01  49.708,51  +74,8% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               70,42      69,99       +0,6%       0,43  +46,7% 
Brent/ICE               73,52      73,03       +0,7%       0,49  +44,4% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.826,56   1.809,70       +0,9%     +16,86   -3,8% 
Silber (Spot)           24,36      23,93       +1,8%      +0,43   -7,7% 
Platin (Spot)        1.012,00   1.003,90       +0,8%      +8,10   -5,5% 
Kupfer-Future            4,30       4,29       +0,2%      +0,01  +21,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/flf

(END) Dow Jones Newswires

September 03, 2021 09:18 ET (13:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BROADCOM INC. 1.49%566.69 verzögerte Kurse.26.70%
DJ INDUSTRIAL 1.82%35214.95 verzögerte Kurse.13.18%
HEWLETT PACKARD ENTERPRISE COMPANY -0.10%15.16 verzögerte Kurse.26.50%
OXFORD INDUSTRIES, INC. 4.71%102.86 verzögerte Kurse.49.60%
Alle Nachrichten zu BROADCOM INC.
17:35WOCHENVORSCHAU : Termine bis 20. Dezember 2021
DP
13:15Börse Frankfurt-News: Stabilisierung - aber nicht mehr (Wochenausblick)
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. Dezember 2021
DP
03.12.Oppenheimer sieht Broadcoms Fiskal-Q4-Ergebnisse durch starkes Wachstum im Kerngeschäft..
MT
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. Dezember 2021
DP
02.12.U.S. FTC klagt gegen den Kauf von Arm durch Nvidia
MR
02.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 15. Dezember 2021
DP
01.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 14. Dezember 2021
DP
30.11.GlobalFoundries steigert Quartalsumsatz dank boomender Chip-Nachfrage um 56
MR
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Dezember 2021
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BROADCOM INC.
03.12.Broadcom's Fiscal Q4 Results Seen Driven by Strong Growth in Core Businesses, Oppenheim..
MT
02.12.Tech Up, But Not By Much, After Reported Apple Warning -- Tech Roundup
DJ
02.12.U.S. FTC sues to block Nvidia deal to buy Arm
RE
02.12.TODAY ON WALL STREET : Volatility remains high
02.12.Apple warns suppliers of weak demand for iPhone 13 lineup - Bloomberg
RE
30.11.GlobalFoundries forecasts upbeat sales on booming chip demand
RE
23.11.Understanding the Semiconductor Industry
19.11.FTC Halts Broadcom's Exclusivity Strategy In Certain Chip Markets
AQ
10.11.(OFFICIAL)-Enterprise automation software firm Workato valued at $5.7 bln in latest fun..
RE
09.11.Broadcom Inc. Highlights Broadcom Software's Strategy and Solutions at Investor Day
PR
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BROADCOM INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 27 403 Mio - 25 365 Mio
Nettoergebnis 2021 6 679 Mio - 6 182 Mio
Nettoverschuldung 2021 27 572 Mio - 25 520 Mio
KGV 2021 36,4x
Dividendenrendite 2021 2,61%
Marktkapitalisierung 230 Mrd. 230 Mrd. 213 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 9,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 8,50x
Mitarbeiterzahl 21 000
Streubesitz 97,6%
Chart BROADCOM INC.
Dauer : Zeitraum :
Broadcom Inc. : Chartanalyse Broadcom Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BROADCOM INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 32
Letzter Schlusskurs 558,12 $
Mittleres Kursziel 574,04 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,85%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hock E. Tan President, Chief Executive Officer & Director
Kirsten M. Spears VP, Chief Financial & Accounting Officer
Henry Samueli Chairman
Alan Davidson Chief Information Officer
Charlie B. Kawwas Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BROADCOM INC.26.70%229 731
NVIDIA CORPORATION135.11%767 325
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED13.21%568 522
INTEL CORPORATION-1.14%200 300
QUALCOMM, INC.15.87%197 691
TEXAS INSTRUMENTS16.83%178 591