Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Warsaw Stock Exchange  >  CDA S.A.    CDA   PLCDA0000018

CDA S.A.

(CDA)
  Report
Schlusskurs. Schlusskurs Warsaw Stock Exchange - 26.11
27 PLN   +2.66%
25.11.Morning Briefing - International
AW
23.09.'MENSCHENVERACHTEND' : CDU-Sozialflügel rügt Äußerungen von Merz
DP
21.09.CDU-Sozialflügel will Eigenanteil bei Pflege stufenweise absenken
DP
ÜbersichtChartsNewsUnternehmenFinanzen 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Kramp-Karrenbauer verteidigt Grundrenten-Kompromiss

12.11.2019 | 16:39

BERLIN (dpa-AFX) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat den intern umstrittenen Grundrenten-Kompromiss der Koalitionsspitzen vor der Unionsfraktion verteidigt. Es sei eine Einkommensprüfung festgelegt worden, das von der Koalitions-Arbeitsgruppe vorgelegte Konzept sei in der entscheidenden Koalitionsrunde am Sonntag nochmals verändert worden, sagte Kramp-Karrenbauer nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Sitzungsteilnehmern. Demnach stellten sich auch Fraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hinter den Kompromiss der Koalitionsspitzen.

Sowohl Kramp-Karrenbauer als auch Brinkhaus und Dobrindt hatten am Sonntag neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den SPD-Spitzen verhandelt.

Kramp-Karrenbauer räumte nach diesen Informationen ein, bei den Verhandlungen sei nicht das herausgekommen, "was wir in CDU-pur umgesetzt hätten". Die Union hätte auch mit dem Rentenkonzept der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), der Plus-Rente, in einen Wahlkampf gehen können. Doch auch das CDA-Modell hätte mehr als 1,1 Milliarden Euro gekostet, sagte sie an jene in den eigenen Reihen gerichtet, die die Finanzierung des Kompromisses als zu großzügig kritisierten. Die Koalitionsspitzen gehen davon aus, dass ihr Modell zwischen 1,2 Milliarden und 1,5 Milliarden Euro kostet.

Noch vergangene Woche sei nicht klar gewesen, dass man das Partnereinkommen so hart mit einbeziehe, wie dies nun geschehe, sagte Kramp-Karrenbauer in einer von mehreren Teilnehmern als leidenschaftlich beschriebenen Rede. Zudem sei nicht klar gewesen, dass man zu einem anderen Modell komme als dem, welches Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) im Frühjahr vorgestellt habe. Bei den Heil-Vorschlägen wären neue Sozialleistungen für mehr als drei Millionen Menschen ohne jegliche Prüfung gewährt worden, sagte sie. Es könne sich sehen lassen, dass die Union dies verhindert habe.

Dobrindt sagte demnach, die Entscheidung für die Grundrente sei von eigenen Überzeugungen der Union getragen, die man in dem Kompromiss auch wiederfinde. "Wenn es dazu beiträgt, dass die SPD aus ihrem Jammerlappen-Image herauskommt, und endlich wieder bereit ist, Politik für Deutschland zu machen", dann sei dies auch ein positives Ergebnis, wurde er zitiert. Die Union erwarte von der SPD nun, dass sie zeige, dass sie in der Koalition gemeinsam weiterarbeiten wolle. An die Kritiker in den eigenen Reihen gewandt sagte Dobrindt, er bitte darum, dass man dieses Ergebnis konstruktiv weitertrage./bk/rm/DP/jsl


© dpa-AFX 2019
Alle Nachrichten auf CDA S.A.
25.11.Morning Briefing - International
AW
23.09.'MENSCHENVERACHTEND' : CDU-Sozialflügel rügt Äußerungen von Merz
DP
21.09.CDU-Sozialflügel will Eigenanteil bei Pflege stufenweise absenken
DP
26.08.CDU-Abgeordneter fordert einheitliche Mindestlöhne am Bau
DP
24.07.PRESSESTIMME : 'Die Welt' zur Bertelsmann-Studie über Kinderarmut
DP
08.07.CDU-Spitze will mit verbindlicher Frauenquote in Bundestagswahl gehen
DP
08.07.CDU-Arbeitnehmerflügel in Sachsen für Söder als Kanzlerkandidaten
DP
2019Einigung bei Grundrente wird zunehmend zur Koalitionsfrage
DP
2019Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels warnt vor Scheitern der Grundrente
DP
2019WDH/Verhandlungen der Koalition über Grundrente auf Zielgerade
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CDA S.A.
2019Facebook defeats appeal in U.S. claiming it aided Hamas attacks in Israel
RE
2019IBM proposes changes to law shielding internet firms from user content liabil..
RE
2019BEIJING KUNLUN TECH : Grindr defeats appeal over harassment on gay dating app
RE
2018Testing the limits at home, Polish firms look abroad for growth
RE
2017Ski resort operator Compagnie des Alpes confident of stake sale
RE
2017Macron names new chief to reinvent French public-sector lender CDC
RE
2017LVMH looking to turn historic Paris grounds into theme park
RE
2017China's Sanyuan Foods, Fosun to buy France's St Hubert
RE
2017Fosun says still eyeing stake in France's Compagnie des Alpes
RE
2017French winter sports groups head to China for ski resort deals
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 42,9 Mio 11,5 Mio 10,4 Mio
Nettoergebnis 2019 9,22 Mio 2,46 Mio 2,23 Mio
Nettoliquidität 2019 11,1 Mio 2,97 Mio 2,69 Mio
KGV 2019 13,0x
Dividendenrendite 2019 -
Marktkapitalisierung 275 Mio 73,4 Mio 66,5 Mio
Marktkap. / Umsatz 2018 -
Marktkap. / Umsatz 2019 2,53x
Mitarbeiterzahl 11
Streubesitz 98,6%
Chart CDA S.A.
Dauer : Zeitraum :
CDA S.A. : Chartanalyse CDA S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CDA S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Unternehmensführung
NameTitel
Jaroslaw Cwiek Chairman-Management Board
Lukasz Feldman Chairman-Supervisory Board
Bogdan Dobrowolski Member-Supervisory Board
Rafal Wojcicki Member-Supervisory Board
Sebastian Kwiecien Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
CDA S.A.129.01%73
SONGCHENG PERFORMANCE DEVELOPMENT CO.,LTD11.11%7 934
TOHO CO., LTD.0.66%7 788
MULTICHOICE GROUP LIMITED13.27%3 781
SEGA SAMMY HOLDINGS INC.-5.43%3 395
WORLD WRESTLING ENTERTAINMENT, INC.-35.56%3 252