Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Ceconomy    CEC   DE0007257503

CECONOMY

(CEC)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Metro wächst im Großhandel - Währungseffekte bremsen

20.10.2017 | 09:24

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Belieferung von Restaurants und anderen Großabnehmern hat den Lebensmittel-Handelskonzern Metro <DE000BFB0019> zum Ende seines Geschäftsjahres angetrieben. Insgesamt legten die Erlöse im Schlussquartal bis Ende September zu, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Negative Wechselkurseffekte sowie weiter sinkende Umsätze bei der Supermarktkette Real hinterließen jedoch Bremsspuren. Überzeugen konnte Metro die Börsianer zunächst nicht. Zu Handelsbeginn gab der Kurs um 0,40 Prozent nach. Moniert wurde dabei die operative Entwicklung im Großhandel, die etwas schwächer ausfiel als erwartet.

Insgesamt stieg der Umsatz im vierten Quartal um 0,7 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro. Währungsbereinigt hätte das Plus bei 1,6 Prozent gelegen. Das Belieferungsgeschäft im Großhandel, bei dem Metro etwa Gastronomen und Einzelhändler mit Waren versorgt, zeigte sich dank der Übernahme des französischen Lebensmittellieferanten Pro a Pro weiter robust und legte auf 1,3 Milliarden Euro zu. Dies entspreche 17 Prozent des Gesamtumsatzes, erklärte Metro. Im Großhandel, der den Löwenanteil des Metro-Geschäftes ausmacht, erzielte der Konzern ein Wachstum von insgesamt 1,3 Prozent. Flächenbereinigt lag das Plus bei 0,5 Prozent. In den wichtigen Märkten Russland und Deutschland gingen die Erlöse jedoch zurück.

Die Analysten von Bernstein zeigten sich bei diesem Punkt enttäuscht und hatten mehr erwartet. Sie verwiesen dabei insbesondere auf die problematischen Bedingungen in Russland und Deutschland.

Ebenfalls nicht überzeugen konnte die konzerneigene Supermarktkette Real, die weiter sinkende Umsätze verzeichnete, weil sie weitere Märkte schloss. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es drei Standorte, die geschlossen wurden. Dem Management zufolge stabilisierte sich jedoch die Entwicklung im Vergleich zum ersten Halbjahr. Die Erlöse sanken um 1 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, flächenbereinigt erzielte Real mit 0,6 Prozent sogar ein leichtes Plus. Aber dies lag auch unter den Erwartungen der Börsianer. So verwiesen die Bernstein- Analysten auf das anhaltend schwierige, wettbewerbsintensive Umfeld und den daraus entstehenden Preisdruck sowie hohe Werbekosten. Sie sehen keine Anzeichen für eine Besserung.

Im Geschäftsjahr wuchs der Konzernumsatz von Metro insgesamt um 1,6 Prozent auf 37,1 Milliarden Euro. Auch hier kam das Wachstum aus dem klassischen Großhandel, während die Erlöse bei Real zurückgingen. Ergebnisse will Metro erst am 13. Dezember veröffentlichen. Dann will der Metro-Chef Olaf Koch auch eine Prognose für das neue Geschäftsjahr 2017/18 nennen. Für das abgelaufene Jahr hatte es wegen der Aufspaltung des Konzerns keinen Ausblick gegeben.

Der Handelskonzern Metro hatte sich Mitte Juli aufgespalten - in den Lebensmittelhändler Metro sowie den Elektronikhandelskonzern Ceconomy <DE0007257503>, der das Geschäft von Media-Saturn umfasst. Beide Unternehmen sind im MDax <DE0008467416> notiert./nas/stw/jha/

Unternehmen im Artikel: Metro, Metro AG

© dpa-AFX 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CECONOMY 0.49%4.486 verzögerte Kurse.-17.02%
MDAX 0.79%29517.75 verzögerte Kurse.4.26%
METRO AG 3.35%7.65 verzögerte Kurse.-46.69%
Alle Nachrichten auf CECONOMY
03.12.Aktien Frankfurt Schluss: Erneut leichte Gewinnmitnahmen im Dax
DP
03.12.Aktien Frankfurt: Euro bremst erneut - Anleger wollen Rally nicht verpassen
AW
03.12.Aktien Frankfurt: Starker Euro drückt erneut auf die Kurse
AW
30.11.Aktien Frankfurt: Aussicht auf Corona-Impfstoff treibt Dax höher
AW
29.11.HDE : 60 Prozent der Händler bangen um das Weihnachtsgeschäft
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax mangels Impulsen aus den USA kaum bewegt
DP
26.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
26.11.Barclays sieht bei Ceconomy Online-Konkurrenz und alte Probleme
DP
26.11.Aktien Frankfurt: Dax kommt nicht vom Fleck
AW
26.11.KORREKTUR : Ceconomy-Aufsichtsrat schlägt neuen Vorsitzenden vor
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CECONOMY
26.11.CECONOMY : Supervisory Board of CECONOMY AG proposes Thomas Dannenfeldt as new C..
EQ
26.11.CECONOMY : Barclays gives a Sell rating
MD
23.11.METRO AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
20.11.METRO AG : Barclays sticks Neutral
MD
11.11.CECONOMY : COVID-19 Business Update - Vast majority of MediaMarkt and Saturn sto..
EQ
29.10.CECONOMY : JP Morgan reiterates its Sell rating
MD
29.10.CECONOMY : Independant Research reiterates its Neutral rating
MD
23.10.CECONOMY : Baader Bank remains its Buy rating
MD
23.10.CECONOMY : JP Morgan reiterates its Sell rating
MD
23.10.CECONOMY : Barclays gives a Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 20 263 Mio 24 558 Mio 21 906 Mio
Nettoergebnis 2020 -80,4 Mio -97,4 Mio -86,9 Mio
Nettoverschuldung 2020 1 055 Mio 1 279 Mio 1 141 Mio
KGV 2020 -16,3x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 613 Mio 1 958 Mio 1 744 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,13x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,12x
Mitarbeiterzahl 45 162
Streubesitz 44,5%
Chart CECONOMY
Dauer : Zeitraum :
Ceconomy : Chartanalyse Ceconomy | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CECONOMY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 4,37 €
Letzter Schlusskurs 4,49 €
Abstand / Höchstes Kursziel 33,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,70%
Abstand / Niedrigstes Ziel -61,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Bernhard Düttmann Chairman-Management Board
Jürgen Fitschen Chairman-Supervisory Board
Karin Sonnenmoser Chief Financial Officer
Jürgen Schulz Deputy Chairman-Supervisory Board
Karin Dohm Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
CECONOMY-17.02%1 958
BEST BUY CO., INC20.24%27 337
JB HI-FI LIMITED19.46%3 843
GOME RETAIL HOLDINGS LIMITED22.22%2 276
MOBILE WORLD INVESTMENT CORPORATION-0.09%2 220
BIC CAMERA INC.-9.23%1 910