Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

CHEVRON CORPORATION

(CVX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Chevron verdreifacht Investitionen in klimafreundliche Technologien

14.09.2021 | 13:54

Von Christopher M. Matthews

HOUSTON (Dow Jones)--Chevron verdreifacht seine Ausgaben im Bereich der CO2-armen Technologien, die CEO Mike Wirth nach eigenen Angaben als zunehmend rentables Geschäft ansieht. Der US-Ölgigant will bis 2028 insgesamt 10 Milliarden Dollar für Biokraftstoffe, Wasserstofferzeugung, CO2-Abscheidung und andere klimafreundliche Technologien ausgeben, wie er im kalifornischen San Ramon ankündigte. Bislang galt hier eine Selbstverpflichtung im Volumen von rund 3 Milliarden Dollar.

Konzernchef Wirth sagte in einem Interview, dass die Anhebung der Investitionen den Optimismus hinsichtlich der neuen Sparte für Erneuerbare Energien widerspiegelt. Deren Gründung war im Juli angekündigt worden. Chevron erwartet nach seinen Worten, dass dort bis 2030 ein operativer Cashflow von mehr als 1 Milliarde Dollar erwirtschaftet wird. "Wir haben einen Punkt erreicht, an dem wir genug Wissen über die Technologien haben", sagte Wirth.

Trotz der Verdreifachung machen Investitionen in grüne Technologien immer noch einen Bruchteil dessen aus, was Chevron für seine Öl- und Gasprojekte bereitstellt. So hieß es im Dezember, die Ausgaben für Investitionen beliefen sich bis 2025 auf 14 bis 16 Milliarden Dollar pro Jahr. Etwa 10 Prozent davon wären für CO2-arme Aktivitäten vorgemerkt.

Wirth verfolgt die Strategie, weiter in sein angestammtes Geschäft zu investieren und gleichzeitig neue Optionen im Hinblick auf die Energiewende zu erschließen. Chevron könne mehr in CO2-arme Energien investieren, wenn bestimmte politische Anreize geschaffen würden, sagte der CEO. Im Laufe des Tages will der Manager seine Pläne den Investoren unter der Überschrift "höhere Erträge, weniger Kohlenstoff" detailliert vorstellen.

Investoren verlangen zunehmend von Ölunternehmen, dass sie über fossile Brennstoffe hinaus eine Strategie dafür entwickeln, wie sie mit den strengeren globalen Klimazielen umgehen wollen. Chevron stellt sich dabei nach früheren Informationen des Wall Street Journal auf mögliche Herausforderungen durch aktivistische Investoren ein, wie dies Wettbewerber Exxon Mobil zu Jahresbeginn mit dem Hedgefonds Engine No. 1 erlebt hat.

   In Wind- oder Solarparks sieht Chevron für sich keine Zukunft 

Chevron plant laut Wirth keinen Einstieg in die Erzeugung von Solar- oder Windenergie. Hier handele es sich um ausgereifte Geschäftsbereiche, die für Chevron nur wenig Gewinnmöglichkeiten böten, sagte er. Stattdessen will er die Produktion von Biokraftstoffen und Wasserstoff steigern und hat dazu in den vergangenen Wochen einige Abnahmeverträge mit Industrieunternehmen und Fluggesellschaften unterzeichnet. Chevron will ferner jährlich CO2-Emissionen im Volumen von 25 Millionen Tonnen einfangen oder ausgleichen.

Der Konzern ist anders als Wettbewerber keine Netto-Null-Verpflichtung zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen eingegangen. Wirth hat erklärt, man wolle sich nicht Ziele setzen, für deren Umsetzung es keinen Plan gebe. Stattdessen hat sich Chevron verpflichtet, die anteiligen Emissionen der gesamten produzierten Energie zu reduzieren. Hier seien die bisherigen Ziele erreicht worden, heißt es.

Mehrere große Ölgesellschaften in Europa, darunter BP und Shell, haben sich seit 2020 dazu verpflichtet, die Netto-CO2-Emissionen ihrer Anlagen auf Null zu bringen. Exxon Mobil erwägt eine ähnliche Selbstverpflichtung, wie das Wall Street Journal im August berichtete.

Im Mai stimmten fast 61 Prozent der Chevron-Aktionäre dafür, dass der Konzern die aus der Nutzung seiner Produkte entstehenden Emissionen reduzieren sollte. Dies war eine Niederlage für die Chevron-Führung, die ihnen nahegelegt hatte, diesen Antrag abzulehnen.

Chevron wird im Laufe dieses Jahres einen aktuellen Bericht über seine Bemühungen zur Senkungen seiner Treibhausgasemissionen veröffentlichen. CEO Wirth sagte im Interview, man werde die Investoren nun auch über seine Überlegungen zu Net Zero informieren. "Wir sind nicht gegen alles", sagte Wirth über solche Ziele. "Aber damit wir erklären können, dass wir glauben, dass wir es erreichen können, müssen wir darauf vertrauen können, dass wir es schaffen."

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rio/mgo

(END) Dow Jones Newswires

September 14, 2021 07:53 ET (11:53 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHEVRON CORPORATION 0.54%100.6 verzögerte Kurse.19.12%
WTI 0.93%73.961 verzögerte Kurse.49.32%
Alle Nachrichten zu CHEVRON CORPORATION
24.09.Britisches Militär könnte im Notfall Tanklaster fahren
DP
23.09.EIA stellt aufgrund höherer Preise einen Anstieg der Erdgaseinnahmen der Ölproduzenten ..
MT
22.09.Danimer Scientific arbeitet mit Chevron Phillips Chemical bei der Entwicklung des Rinno..
MT
21.09.WR Grace und Chevron Joint Venture unterzeichnen Katalysator-Verpackung und Logistikver..
MT
21.09.Shell steigt aus größtem US-Ölfeld aus
RE
16.09.Fed-Chef Powell will Ethik-Prüfung einleiten, nachdem die Regionalpräsidenten Aktienges..
MT
16.09.Chevron-CEO sagt, Dividende an Aktionäre sei besser als Investitionen in Wind- und Sola..
MR
15.09.CHEVRON CORPORATION : JPMorgan Chase ist weniger optimistisch
MM
14.09.Chevron erhöht Investitionen in kohlenstoffarme Technologien auf über 10 Milliarden Dol..
MT
14.09.Energieaktien steigen im frühen Dienstagshandel an
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CHEVRON CORPORATION
24.09.Oil hits highest in almost 3 years as supply tightens
RE
24.09.US Regulator Estimates 16% of Oil Production in Gulf of Mexico Remains Shut In After Hu..
MT
23.09.Exclusive-Conoco offers to sell some secondary U.S. oil acreage -document
RE
23.09.BÖRSE WALL STREET : As smooth as silk
23.09.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : European Stocks Rise -2-
DJ
23.09.EIA Notes Increases in Oil Producers' Natural Gas Revenue on Higher Prices
MT
23.09.Exxon, Chevron conceal payments to some governments -watchdog
RE
22.09.Wall Street jumps after Fed policy announcement
RE
22.09.Indonesia Energy Responds to Inquiries Regarding Potential Rokan Producing Asset Acquis..
CI
22.09.DANIMER SCIENTIFIC : Collaborating With Chevron Phillips Chemical for Rinnovo Reactor Desi..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CHEVRON CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 150 Mrd. - 139 Mrd.
Nettoergebnis 2021 12 236 Mio - 11 309 Mio
Nettoverschuldung 2021 30 493 Mio - 28 183 Mio
KGV 2021 16,2x
Dividendenrendite 2021 5,28%
Marktkapitalisierung 195 Mrd. 195 Mrd. 180 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 1,50x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,38x
Mitarbeiterzahl 47 736
Streubesitz 79,1%
Chart CHEVRON CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Chevron Corporation : Chartanalyse Chevron Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CHEVRON CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 100,60 $
Mittleres Kursziel 122,04 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael K. Wirth Chairman & Chief Executive Officer
Brant Thomas Fish President-Downstream & Chemicals
Pierre R. Breber Chief Financial Officer & Vice President
Eimear Bonner President-Technical Center & Vice President
Ronald D. Sugar Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHEVRON CORPORATION19.12%194 552
EXXON MOBIL CORPORATION39.71%241 652
RELIANCE INDUSTRIES LTD25.42%214 407
BP PLC24.71%87 383
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION10.66%81 494
NESTE OYJ-8.35%48 867