Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Hong Kong
  4. Hong Kong Stock Exchange
  5. China Evergrande Group
  6. News
  7. Übersicht
    3333   KYG2119W1069

CHINA EVERGRANDE GROUP

(3333)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/China-Sorgen belasten Börsen der Region

10.11.2021 | 06:41

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--An den asiatischen Börsen geht es am Mittwoch im späten Geschäft getrieben von Inflationsängsten bergab. Bereits in den USA hatte das Thema belastet. Die chinesischen Erzeugerpreise bewegen sich auf einem 25-Jahreshoch - die Teuerung im produzierenden Gewerbe fiel im Oktober zudem höher als vom Markt veranschlagt aus - gleiches gilt auch für die Verbraucherpreise. Auch der Immobiliensektor in China macht weiter Sorgen. Die Titel des Immobilienentwicklers Fantasia Holdings brechen in Hongkong um über 36 Prozent ein, nachdem sie zuletzt ausgesetzt waren. Die Gesellschaft gerät in massive Liquiditätsprobleme, weil bestimmte Kreditgeber ihr Geld zurückfordern. Und auch beim ohnehin in Schieflage befindlichen Krisenkonzern China Evergrande stehen Fälligkeiten von Anleihen ins Haus.

"Das Risiko einer Stagflation steigt weiter", warnt Ökonom Zhiwei Zhang von Pinpoint Asset Management mit Blick auf die chinesischen Daten. Denn neben der hohen Inflation schwächt sich auch das chinesische Wachstum immer deutlicher ab. Die Volkswirte von Nomura haben ihre Schätzungen für das chinesische BIP-Wachstum 2022 auf 4,3 Prozent gesenkt - von zuvor 4,8 Prozent. Neben den harten Lockdown-Maßnahmen identifizieren die Analysten auch die Schwäche des Immobilensektors als Problemfeld. Dazu gesellten sich steigende Schwierigkeiten mit der Stromversorgung. Der Markt unterschätze die Probleme, heißt es.

Mit Abschlägen von jeweils über 1 Prozent führen die Börsen in Schanghai und Hongkong das Feld der Verlierer in der Region an. Vor allem Bankenwerte stehen mit trüben Gewinnaussichten unter Druck. In Tokio zeigt sich der Nikkei-225 leichter. Der Yen verteidigt mit der gesunkenen Risikoneigung der Anleger seine Vortagesaufschläge und belastet so die japanische Börse. Kirin Holdings geben 5 Prozent ab, die Gesellschaft verbuchte einen Gewinneinbruch. Nissan Motor ziehen dagegen um 7 Prozent an, der Automobilkonzern hat seinen Ausblick angehoben.

Zu den schwächeren Handelsplätzen zählt auch die Börse im südkoreanischen Seoul, der Kospi zeigt sich schwach. Belastet wird der Index von den Branchen Fluggesellschaften, Batteriefertigung und Stahl. Die beunruhigenden Nachrichten aus China, aber auch die Verluste an der Wall Street lassen positive Arbeitsmarktdaten verblassen.

In Australien hat der S&P/ASX-200 mit Abschlägen von nur 0,1 Prozent geschlossen - belastet vom Rohstoffsektor. Rio Tinto, Fortescue und BHP verloren zwischen 1,7 und 2,7 Prozent - gedrückt von gefallenen Eisenerzpreisen. Händler sprachen von Sorgen über eine nachlassende Nachfrage aus China.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.423,90      -0,1%     +12,7%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.130,55      -0,5%      +7,5%      07:00 
Kospi (Seoul)           2.930,43      -1,1%      +2,0%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.459,90      -1,3%      -0,4%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     24.512,34      -1,2%      -9,1%      09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.226,31      -0,5%     +14,0%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.517,71      -0,4%      -5,6%      10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Di, 8:35    % YTD 
EUR/USD                   1,1581      -0,1%     1,1593     1,1594    -5,2% 
EUR/JPY                   130,71      -0,1%     130,89     130,86    +3,7% 
EUR/GBP                   0,8543      -0,1%     0,8550     0,8547    -4,3% 
GBP/USD                   1,3556      -0,0%     1,3559     1,3565    -0,9% 
USD/JPY                   112,87      -0,0%     112,90     112,87    +9,3% 
USD/KRW                 1.181,69      +0,2%   1.179,50   1.177,94    +8,8% 
USD/CNY                   6,3941      +0,0%     6,3928     6,3948    -2,0% 
USD/CNH                   6,3922      +0,0%     6,3901     6,3940    -1,7% 
USD/HKD                   7,7895      -0,0%     7,7902     7,7891    +0,5% 
AUD/USD                   0,7361      -0,2%     0,7376     0,7420    -4,4% 
NZD/USD                   0,7107      -0,3%     0,7126     0,7160    -1,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                66.527,26      -1,2%  67.329,01  67.870,26  +129,0% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  84,18      84,15      +0,0%       0,03   +76,6% 
Brent/ICE                  85,01      84,78      +0,3%       0,23   +68,0% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.827,02   1.831,91      -0,3%      -4,89    -3,7% 
Silber (Spot)              24,33      24,38      -0,2%      -0,05    -7,8% 
Platin (Spot)           1.054,47   1.062,55      -0,8%      -8,08    -1,5% 
Kupfer-Future               4,34       4,37      -0,7%      -0,03   +23,3% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

November 10, 2021 00:40 ET (05:40 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BHP GROUP -4.81%45.7 verzögerte Kurse.15.69%
CHINA EVERGRANDE GROUP -0.56%1.79 Schlusskurs.12.58%
FANTASIA HOLDINGS GROUP CO., LIMITED -3.08%0.315 Schlusskurs.-3.08%
FORTESCUE METALS GROUP LIMITED -2.10%20.94 verzögerte Kurse.11.35%
KIRIN HOLDINGS COMPANY, LIMITED 1.68%1880 verzögerte Kurse.0.11%
NISSAN MOTOR CO LTD -0.95%612.2 verzögerte Kurse.11.21%
RIO TINTO PLC -2.37%5448 verzögerte Kurse.11.55%
S&P/ASX 200 -2.27%7175.8 Realtime Kurse.-1.37%
SILVER -0.44%24.27 verzögerte Kurse.4.67%
WTI 0.84%84.763 verzögerte Kurse.12.73%
Alle Nachrichten zu CHINA EVERGRANDE GROUP
21.01.Evergrande erstellt Identifikationsliste von Offshore-Anleihegläubigern
MT
21.01.Evergrande stellt mehr Berater ein, um Schuldenrisiken zu managen; Aktien fallen um 3%
MT
21.01.Evergrande-Anleihegläubiger drohen mit rechtlichen Schritten wegen Zahlungsausfall
MT
20.01.MÄRKTE ASIEN/Börsen mehrheitlich erholt dank Zinssenkung in China
DJ
20.01.MÄRKTE ASIEN/Börsen erholen sich dank Zinssenkung in China
DJ
20.01.Evergrande überträgt Anteile an Immobilienprojekten an Partner
MT
19.01.MÄRKTE ASIEN/Tokio sehr schwach - Sony-Kurs stürzt ab
DJ
19.01.Chinesische Immobilienentwickler stehen 2022 vor großen Fälligkeiten
MR
19.01.Guangzhou Pharmaceutical ist bereit, den Fußballclub von Evergrande zurückzukaufen
MT
18.01.Chinesische Staatsfirmen stützen angeschlagene Immobilienkonzerne
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CHINA EVERGRANDE GROUP
21.01.Hang Seng inches higher on property, consumer boost
RE
21.01.Evergrande Prepares Identification List of Offshore Bondholders
MT
21.01.EMEA MORNING BRIEFING : U.S. Retreat to Hammer -2-
DJ
21.01.Chinese shares fall as weakness in tech, healthcare stocks weigh
RE
21.01.China Evergrande prepares offshore bondholder identification list - letter
RE
21.01.Evergrande to Hire More Advisers to Manage Debt Risks; Shares Fall 3%
MT
21.01.China Evergrande's offshore debt, assets could be separated in restructuring - report
RE
21.01.Evergrande Bondholders Threaten Legal Action Over Default
MT
21.01.China evergrande - assistance for following up with demands from…
RE
21.01.China evergrande - engaging advisors to assist co in mitigating…
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 548 Mrd. 70 319 Mio 64 086 Mio
Nettoergebnis 2021 9 661 Mio 1 241 Mio 1 131 Mio
Nettoverschuldung 2021 449 Mrd. 57 681 Mio 52 569 Mio
KGV 2021 2,45x
Dividendenrendite 2021 2,12%
Marktkapitalisierung 23 636 Mio 3 036 Mio 2 767 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,86x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,68x
Mitarbeiterzahl 163 119
Streubesitz 29,5%
Chart CHINA EVERGRANDE GROUP
Dauer : Zeitraum :
China Evergrande Group : Chartanalyse China Evergrande Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CHINA EVERGRANDE GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 8
Letzter Schlusskurs 1,79 HKD
Mittleres Kursziel 5,64 HKD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 215%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hai Jun Xia Vice Chairman & Chief Executive Officer
Shou Ming Shi President
Da Rong Pan Chief Financial Officer & Executive Director
Ka Yan Hui Chairman
Dong Feng Chen Head-Information
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHINA EVERGRANDE GROUP12.58%3 053
VONOVIA SE-1.61%42 788
CHINA VANKE CO., LTD.9.51%39 107
DEUTSCHE WOHNEN SE-5.22%15 947
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY0.42%15 455
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY-3.17%15 042