Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank AG    CBK   DE000CBK1001

COMMERZBANK AG

(CBK)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Commerzbank : Geldwäsche-Ermittlungen gegen Deutsche Bank eingestellt

13.10.2020 | 16:53
FILE PHOTO: Frankfurt's football stadium re-named after Deutsche Bank

Frankfurt (Reuters) - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Geldwäsche-Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Deutschen Bank eingestellt.

Weil das Institut aber in 627 Fällen Geldwäsche-Verdachtsanzeigen zu spät abgegeben hat, muss es eine Geldbuße von 13,5 Millionen Euro bezahlen, wie die Frankfurter Ermittler am Dienstag mitteilten. Die Bank erklärte, der zwischenzeitlich erhobene Vorwurf der Beihilfe zur Geldwäsche im Zusammenhang mit dem Skandal bei der Danske Bank sei nun ausgeräumt. Im vergangenen Herbst hatten die Strafverfolger deswegen die Zentrale des Frankfurter Geldhauses durchsucht. Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren sei mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt worden, erklärte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen.

Die Deutsche Bank war jahrelang als Korrespondenzbank für die Danske Bank tätig, die in einen der größten Geldwäscheskandale Europas verwickelt ist. Über die Filiale der größten dänischen Bank in Estland wurden von 2007 bis 2015 verdächtige Zahlungen in einem Volumen von 200 Milliarden Euro abgewickelt. Die Deutsche Bank hatte selbst 1,1 Millionen Transaktionen als verdächtig gemeldet.

"Mit dem Verfahrensabschluss ist klar, dass es keine strafrechtlichen Verfehlungen seitens der Deutschen Bank oder ihrer Mitarbeiter gab", sagte Deutsche-Bank-Vorstand Stefan Simon. Durch die Geldbuße werde der Bank weder eine Verletzung von Aufsichts- oder Organisationspflichten vorgeworfen noch eine Verantwortung bestimmter Personen festgestellt.

Mit dem Abschluss der Ermittlungen in Frankfurt ist die Deutsche Bank aber nicht vom Haken. Es ist davon auszugehen, dass auch US-Behörden die Beziehungen der Deutschen Bank zur Danske Bank genau unter die Lupe nehmen.

AKTIE ZEITWEISE EINER DER WENIGEN GEWINNER IM DAX

Eine gute Nachricht für das größte deutsche Geldhaus kam unterdessen aus den USA. Die Beteiligungsgesellschaft Capital Group kaufte über den Euro Pacific Growth Fund weitere 3,61 Prozent an dem Institut und hält nun zusammengerechnet mehr als sieben Prozent. Auch bei der Commerzbank stockte Capital Group vor wenigen Tagen auf und hält inzwischen mehr als fünf Prozent.

Die Deutsche Bank begrüßte das Engagement des Investors, der weltweit rund zwei Billionen Dollar verwaltet und auch bei anderen Banken in Europa beteiligt ist. "Wir sehen das als einen klaren Vertrauensbeweis in unsere strategische Transformation", sagt ein Sprecher. Bankchef Christian Sewing verordnete dem Haus 2019 eine Schrumpfkur, nachdem es jahrelang Milliarden-Verluste angehäuft hat. Aus riskanten Geschäftsbereichen wie dem Aktienhandel zog sich die Bank komplett zurück, das Geschäft mit Anleihen wurde verkleinert. Weltweit fallen 18.000 Jobs weg.

Auch Rechtsanwalt Klaus Nieding von der Aktionärsvereinigung DSW sieht die Anteilsaufstockung positiv. Capital Group verfolge ein langfristiges Investment. "Stabilität ist für die Deutsche Bank in der gegenwärtigen Situation wichtiger als Unsicherheit durch strategische Gedankenspiele." Zeitweise war die Deutsche-Bank-Aktie mit einem Plus von einem Prozent einer der wenigen Gewinner im Dax und im europäischen Bankenindex.

Capital Group wollte sich zu seinem Engagement bei der Deutschen Bank nicht äußern. Die Amerikaner sind neben Katar nun einer der größten Aktionäre. Die Herrscherfamilie des Ölstaates hält nach früheren Stimmrechtsmitteilungen über zwei Fonds jeweils 3,05 Prozent der Deutsche-Bank-Aktien. Nach Aussagen von Insidern kontrollieren sie zusammen aber mehr als 6,1 Prozent. Investoren müssen eine Veränderung ihrer Anteile nach deutschem Recht nur melden, wenn sie bestimmte Schwellen bei drei, fünf und zehn Prozent über- oder unterschreiten.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG 1.85%5.392 verzögerte Kurse.-2.27%
DAX 0.37%13335.68 verzögerte Kurse.0.65%
Alle Nachrichten auf COMMERZBANK AG
07:09Katastrophe nicht in Sicht - Regionalbanken widerstehen Corona
DP
27.11.COMMERZBANK : Firmenkundenchef kehrt Commerzbank den Rücken
RE
27.11.COMMERZBANK : Firmenkundenvorstand Roland Boekhout verlässt die Commerzbank &nda..
PU
27.11.COMMERZBANK : Firmenkundenvorstand Boekhout verlässt Commerzbank
DJ
27.11.Firmenkundenchef Boekhout verlässt Commerzbank zum Jahresende
DP
27.11.Firmenkundenvorstand Roland Boekhout verlässt die Commerzbank - Michael Kotz..
DP
27.11.COMMERZBANK : Firmenkundenvorstand Roland Boekhout verlässt die Commerzbank - Mi..
EQ
27.11.DGAP-NEWS : Firmenkundenvorstand Roland Boekhout verlässt die Commerzbank - Mich..
DJ
27.11.KONJUNKTURAUSBLICK COMMERZBANK-RESEA : Der Ausnahmezustand wird Normalität mehr
PU
27.11.MÄRKTE EUROPA/Erste vorsichtige Käufe an Black Friday
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
27.11.Commerzbank reshuffle continues with new head of corporate business
RE
27.11.COMMERZBANK : Roland Boekhout, Board Member for Corporate Clients, leaves Commer..
PU
27.11.COMMERZBANK : Roland Boekhout, Board Member for Corporate Clients, leaves Commer..
EQ
27.11.COMMERZBANK : Roland Boekhout, Board Member for Corporate Clients, leaves Commer..
EQ
27.11.COMMERZBANK RESEARCH ECONOMIC OUTLOO : the state of emergency becomes the norm
PU
25.11.COMMERZBANK AG : Kepler Cheuvreux reiterates its Buy rating
MD
25.11.COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication of ..
EQ
25.11.COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication of ..
EQ
24.11.Germany's DAX index gets shake-up in wake of Wirecard scandal
RE
20.11.COMMERZBANK AG : UBS remains a Sell rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 8 342 Mio 9 978 Mio 9 017 Mio
Nettoergebnis 2020 -276 Mio -330 Mio -298 Mio
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 -24,7x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 6 753 Mio 8 074 Mio 7 300 Mio
Wert / Umsatz 2020 0,81x
Wert / Umsatz 2021 0,79x
Mitarbeiterzahl 47 912
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 5,02 €
Letzter Schlusskurs 5,39 €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,83%
Abstand / Niedrigstes Ziel -27,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Zielke Chairman-Management Board
Hans-Jörg Vetter Chairman-Supervisory Board
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
COMMERZBANK AG-2.27%8 074
HDFC BANK LIMITED12.15%107 171
US BANCORP-24.64%66 600
BANCO SANTANDER, S.A.-31.04%51 068
BANK OF COMMUNICATIONS CO., LTD.-24.91%47 995
INTESA SANPAOLO S.P.A.-17.20%45 114