Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Commerzbank AG
  6. News
  7. Übersicht
    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Commerzbank gefragt - 'HB': Cerberus-Interesse an Staatsanteil

17.09.2021 | 11:09

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Commerzbank haben am Freitag nach einem Pressebericht angezogen. Am Vormittag rückten sie im Xetra-Handel um 4,4 Prozent auf 5,64 Euro vor und überwanden so auch die langfristig relevante 200-Tage-Durchschnittslinie, die Charttechniker stark beachten. Der Investor Cerberus zeige Interesse an den derzeit vom Bund gehaltenen Aktien, schrieb das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Der Investor aus New York könne sich gut vorstellen, die Beteiligung Deutschlands in Höhe von 15,6 Prozent nach der Bundestagswahl zu übernehmen, berichtete das "Handelsblatt". So habe Cerberus-Deutschlandchef David Knower in vertraulichen Gesprächsrunden seine Bereitschaft signalisiert, einen Erwerb zu prüfen.

Die Commerzbank wollte sich zu den Informationen nicht äußern. Bei Cerberus war zunächst niemand erreichbar. Laut "Handelsblatt" wollte sich der Finanzinvestor ebenfalls nicht äußern, und das Bundesfinanzministerium habe lediglich mitgeteilt: "Über den Umgang mit der Beteiligung des Finanzmarktstabilisierungsfonds an der Commerzbank entscheidet zu gegebener Zeit ein interministerieller Lenkungsausschuss."

Die Papiere des Frankfurter Finanzhauses fielen mit dem Kurssprung in einem allgemein guten Sektorumfeld für Banken besonders positiv auf. Der gesamteuropäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks gewann 1,2 Prozent und gehörte so zur Spitzengruppe in der Sektorwertung. Die Aktien der Deutschen Bank lagen im Dax nach einem Spitzenplus von 1,9 Prozent zuletzt noch mit 0,9 Prozent in der Gewinnzone. Bei knapp 11,30 Euro hatten sie im Verlauf einen Höchststand seit Mitte Juni erreicht.

Händler merkten in ersten Kommentaren an, dass Cerberus mit einer Beteiligung von etwa 5 Prozent neben dem deutschen Staat bereits einer der größten Aktionäre des Bankhauses ist. Bei einer Übernahme des Staatsanteils würde der Anteil auf mehr als 20 Prozent steigen. Nach Ansicht von Börsenbrief-Autor Hans Bernecker ist klar: "Mit mehr Macht von Cerberus wird sich der Umbau der Bank beschleunigen." Nach Angaben der Commerzbank halten derzeit auch die Investoren Blackrock und Capital Group jeweils über 5 Prozent der Anteile.

Andere Börsianer ergänzten mit Blick auf die Bundestagswahl, dass sich mit der FDP, der Union und den Grünen gleich mehrere Parteien für einen Ausstieg des Bundes offen gezeigt hätten. Die SPD dagegen habe sich vorsichtiger geäußert.

Laut dem Bericht wird ein Deal auch davon abhängen, wie sich die Corona-Situation und die wirtschaftliche Lage entwickeln und welchen Preis der Bund für den Anteil haben möchte. Das Aktienpaket ist derzeit rund eine Milliarde Euro wert und damit nur einen Bruchteil dessen, was der Bund im Zuge der Finanzkrise gezahlt hatte. Damals hatte es 5,1 Milliarden Euro gekostet. Mit dem Geld wurde das Institut vor dem Kollaps gerettet.

Vom Corona-Rekordtief im Frühjahr 2020 bei 2,80 Euro hat sich der Kurs bislang zwar wieder verdoppelt, die Bund-Beteiligung bleibt aber weit von der Gewinnschwelle entfernt. Nach früheren Angaben der Bundesregierung müsste der Staat etwa 26 Euro je Aktie erzielen, um das Commerzbank-Engagement ohne Verlust zu beenden./tih/stw/jha/


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu COMMERZBANK AG
20:59JPMorgan hebt Ziel für Commerzbank auf 6,60 Euro - 'Neutral'
DP
18:36Deutsche Anleihen legen zu - Weidmann-Rücktritt bewegt kaum
DP
17:06DEVISEN : Euro legt etwas zu - Weidmann-Rücktritt im Fokus
DP
16:57Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zurück - Persönliche Gründe
DP
16:56BLOG WEIDMANN/IFW : Weidmann steht "wie wenige andere für Geldwertstabilität"
DJ
16:51BLOG WEIDMANN/BVR-Präsidentin für Fortsetzung der Stabilitätsorientierung
DJ
16:35BLOG WEIDMANN/CDU-Wirtschaftsrat bedauert Weidmanns Rücktritt
DJ
15:09Ökonomen-Stimmen zum Rücktritt von Bundesbankpräsident Weidmann
DP
14:18UPDATE2/Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück
DJ
14:05Commerzbank über den Rücktritt des Bundesbankpräsidenten und seine Folgen
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
14:05Commerzbank on Germany's Central Bank President Resignation and Its Consequences
MT
13:23Commerzbank Sees Further Canadian Dollar Appreciation Potential to Be Limited
MT
12:55Commerzbank On Overnight News
MT
12:14Energy Price Rally Comes to an End for Now on Supply, Demand Concerns, Commerzbank Note..
MT
12:06Commerzbank Says China's Central Bank Signals That "Everything Is About The Economy"
MT
11:53EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Drift as Earnings Roll Call Offers Mixed Results-
DJ
11:51EVAN SPIEGEL : Stock Futures Waver Ahead of Big Tech Earnings
DJ
11:13DEUTSCHE BANK : Wage dispute deepens at German public banks as inflation fears persist
RE
09:01PRESS RELEASE : cogia AG: Cogia AG considers bond issue
DJ
19.10.US Stocks Extend Rally Tuesday as Crude Oil Sets Seven-Year High
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu COMMERZBANK AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 8 357 Mio 9 739 Mio 8 951 Mio
Nettoergebnis 2021 -314 Mio -366 Mio -336 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -23,4x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 7 877 Mio 9 172 Mio 8 438 Mio
Wert / Umsatz 2021 0,94x
Wert / Umsatz 2022 0,96x
Mitarbeiterzahl 38 671
Streubesitz 85,0%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 6,37 €
Mittleres Kursziel 6,22 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,32%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Manfred Knof Chief Executive Officer
Bettina Orlopp Deputy Chairman-Supervisory Board & CFO
Helmut Gottschalk Chairman-Supervisory Board
Dennis Bartel Head-Human Resources & Technology
Bernd Reh Head-Research & Press Contact
Branche und Wettbewerber