Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Compagnie Financière Richemont SA    CFR   CH0210483332

COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA

(CFR)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 21.10. 10:01:03
63.14 CHF   -0.66%
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
20.10.Aktien Schweiz Schluss: Schwächer - Pharmaschwergewichte bremsen SMI
AW
20.10.Aktien Schweiz: Entgegengesetzte Kräfte zerren am SMI
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Richemont legt dank Akquisitionen deutlich zu

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.05.2019 | 07:50

Genf (awp) - Der Luxusgüterkonzern Richemont hat im Geschäftsjahr 2018/19 stark zugelegt. Die Genfer investieren viel Geld in ihre Onlineaktivitäten, um in Zukunft vermehrt Schmuck und Uhren im Internet zu verkaufen. Auch ohne Akquisitionen wuchs der Umsatz, und das vor allem im wichtigen Markt China.

Insgesamt kletterten die Verkäufe in dem im März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr um gut einen Viertel auf 14,0 Milliarden Euro, wie Richemont am Freitag mitteilte. Richemont übernahm den Onlinehändler Yoox Net-a-Porter, den man davor zur Hälfte besass, ganz und kaufte die britische Plattform Watchfinder.com.

Klammert man die Zukäufe aus, resultiert sowohl in Euro als auch in Lokalwährungen gerechnet ein Wachstum von 8 Prozent. Dabei erfreuten sich Schmuck- und Uhren von Marken wie Cartier, IWC, Piaget oder Jaeger LeCoultre vor allem in China einer guten Nachfrage. Und auch in den USA sei man zweistellig gewachsen. Weniger gut lief das Geschäft in Europa.

Der Betriebsgewinn der Gruppe nahm mit plus 5 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro weniger stark zu als der Umsatz. Die Marge fiel um 2,8 Prozentpunkte auf 13,9 Prozent zurück. Das hat damit zu tun, dass die Online-Sparte mit den neu in der Gruppe eingebundenen Onlineverkäufern noch Verluste schreibt. Ohne diesen Einfluss und ohne einen weiteren Sondereffekt läge die Marge bei knapp 20 Prozent, hielt Richemont fest.

Unter dem Strich wiederum kletterte der Reingewinn auf 2,79 Milliarden Euro nach im Jahr davor 1,22 Milliarden. Hier profitierte Richemont von der Neubewertung der Yoox-Aktien, welche man vor der Lancierung des Kaufangebots an der italienischen Börse selbst gehalten hatte. Der Effekt schlug mit 1,4 Milliarden zu Buche.

Den Aktionären schlägt der Verwaltungsrat um Präsident Johann Rupert eine um 5 Prozent auf 2 Franken je Aktie erhöhte Dividende zur Auszahlung vor.

Mit den Kennzahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr hat Richemont die Erwartungen der Analysten gemessen an der Umsatzentwicklung erreicht, dagegen lag man mit den Gewinnzahlen hinter den Vorgaben zurück. Am Markt wurde mit einem Umsatz in Höhe von knapp 14 Milliarden Euro und einem organischen Wachstum von 7 Prozent gerechnet. Der EBIT wurde bei 2,09 Milliarden und der Gewinn bei 2,93 Milliarden erwartet.

Im Ausblick äussert sich Richemont gewohnt zurückhaltend. Die Gruppe bewege sich in einem unsicheren Marktumfeld, verweist Rupert auf die geopolitischen und wirtschaftlichen Risiken. Doch sei man nach wie vor zuversichtlich, langfristig erfolgreich zu sein.

mk/ra


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
20.10.Aktien Schweiz Schluss: Schwächer - Pharmaschwergewichte bremsen SMI
AW
20.10.Aktien Schweiz: Entgegengesetzte Kräfte zerren am SMI
AW
20.10.Uhrenexporten kommt der Schwung abhanden
AW
20.10.Uhrenexporte im September rückläufig
AW
19.10.Richemont teilt für Treueprogramm je Aktie zwei Anrechte zu
AW
19.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.10.Aktien Schweiz Schluss: Deutliche Gegenbewegung zu Vortagesverlusten
AW
16.10.SMI legt am Nachmittag deutlich zu
AW
16.10.Aktien Schweiz: Fester - Verunsicherung bremst Erholung
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA
16.10.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont revives warrant scheme and conditiona..
RE
09.10.Watch brand Frederique Constant expects 25% drop in sales this year
RE
05.10.Swiss watch parts maker Acrotec being readied for 2021 sale - sources
RE
18.09.SWATCH : Watchmaker Maurice de Mauriac has a mechanism to avoid supply crunch
RE
16.09.COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
15.09.GLOBAL MARKETS LIVE: Nikola, Oracle, Daimler…
15.09.The return of good news
11.09.BERNARD ARNAULT : Life without LVMH? How Tiffany might fare without the luxury g..
RE
10.09.LVMH to counter sue Tiffany in fight over troubled takeover
RE
10.09.LVMH to counter sue Tiffany in fight over troubled takeover
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 12 399 Mio 14 696 Mio 13 294 Mio
Nettoergebnis 2021 632 Mio 749 Mio 678 Mio
Nettoliquidität 2021 1 174 Mio 1 391 Mio 1 259 Mio
KGV 2021 53,7x
Dividendenrendite 2021 1,77%
Marktkapitalisierung 33 463 Mio 39 587 Mio 35 881 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,60x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,28x
Mitarbeiterzahl 35 657
Streubesitz 88,8%
Chart COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA
Dauer : Zeitraum :
Compagnie Financière Richemont SA : Chartanalyse Compagnie Financière Richemont SA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 59,13 €
Letzter Schlusskurs 59,22 €
Abstand / Höchstes Kursziel 29,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,14%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jérôme Lambert Group Chief Executive Officer & Executive Director
Johann Peter Rupert Executive Chairman
Burkhart Grund Group Chief Finance Officer & Executive Director
Alan Grant Quasha Independent Non-Executive Director
Jan Rupert Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber