Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. China
  4. Shenzhen Stock Exchange
  5. Contemporary Amperex Technology Co., Limited
  6. News
  7. Übersicht
    300750   CNE100003662

CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED

(300750)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

ANALYSE/E-Auto-Batterien könnten Opfer der Rohstoffpreise werden

22.07.2021 | 14:42

Von Jacky Wong

PEKING (Dow Jones)--Immer billigere Batterien haben in den vergangenen zehn Jahren Elektrofahrzeuge wettbewerbsfähiger gemacht. Doch die steigende Nachfrage nach Elektroautos könnte diesen Trend nun stoppen. Der Wettlauf um die Sicherung von den notwendigen Rohstoffen wird immer wichtiger.

Die Preise für Batteriematerialien sind in diesem Jahr in die Höhe geschnellt, da die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen sprunghaft angestiegen ist. So verdoppelten sich seit Jahresbeginn laut dem Marktforschungsunternehmen Benchmark Mineral Intelligence die Preise für Lithiumkarbonat, das in Kathoden verwendet wird. Derweil schnellten die Preise für Kobalthydroxid, das die Energiedichte und Lebensdauer von Batterien erhöht, immer noch um mehr als 40 Prozent empor.

 
Nachfrageüberhang für Lithium im Jahr 2022 erwartet 
 

Die Pandemie hat zu Störungen geführt, aber das eigentliche Problem ist grundlegender, insbesondere bei Lithium. "Das Überangebot, das die Preise von Mitte 2018 bis Mitte 2020 abstürzen ließ, führte dazu, dass mehrere Projekte erst einmal auf Eis gelegt wurden und andere neuere Projekte ins Stocken gerieten", wie Scott Yarham von S&P Global Platts berichtet.

Benchmark Mineral Intelligence erwartet, dass die meisten Batterie-Rohstoffmärkte in diesem Jahrzehnt angespannt bleiben. Und die Fachleute prognostizieren, dass der Lithiummarkt im Jahr 2022 einen Nachfrageüberhang haben wird. Die meisten Verträge in der Lieferkette sind "cost pass through", was bedeutet, dass die Hersteller von E-Autos die Kostensteigerungen tragen müssen, so Caspar Rawles, Leiter der Preis- und Datenanalyse bei Benchmark. Aber die Batteriehersteller stehen immer noch unter Margendruck. Die Autohersteller werden versuchen, so hart wie möglich zu verhandeln, indem sie verschiedene Batterielieferanten gegeneinander ausspielen.

 
Kopf-an-Kopf-Rennen führender Batteriehersteller 
 

Aktien von Batterieherstellern, die seit vergangenem Jahr einen Höhenflug erlebten, könnten eine Verschnaufpause brauchen. Führende Unternehmen wie die chinesische Contemporary Amperex Technology und die südkoreanische LG Energy Solution dürfen eine bessere Verhandlungsposition gegenüber den Autoherstellern haben. In den ersten fünf Monaten des Jahres lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen - jeder bediente etwas mehr als ein Viertel des Batteriemarktes für Elektroautos, so SNE Research. Nach einem Jahrzehnt, in dem die Preise wegen Größeneffekten gesunken sind, könnten neue Einsparungen härter zu erzielen sein. Rohstoffe machen mittlerweile den größten Teil der Kosten einer Batterie aus. Kathodenmaterialien wie Lithium, Nickel und Kobalt stehen laut S&P Global Platts für etwa 30 bis 45 Prozent der Gesamtkosten.

Neue Technologien können helfen, aber auch die Sicherstellung der Versorgung im Vorfeld wird immer wichtiger. Tesla hat einen Nickel-Liefervertrag mit dem australischen Unternehmen BHP abgeschlossen. Die Autohersteller BMW und General Motors haben Vereinbarungen mit Bergbauunternehmen über die Beschaffung von Lithium unterzeichnet. CATL hat sich kürzlich an einer Kupfer-Kobalt-Mine beteiligt. Längerfristige Lieferverträge sind ebenfalls üblich geworden. Chinesische Batteriehersteller profitieren von einer starken E-Auto-Lieferkette. Während die meisten Minen nicht im eigenen Land betrieben werden, dominiert China die Verarbeitung von chemischen Materialien, die in Batterien eingesetzt werden. Laut Goldman Sachs entfallen 65 Prozent der Produktion von Anodenmaterialien und Elektrolyten und 42 Prozent der Kathodenmaterialien auf China.

 
China mit Vormachtstellung 
 

"China hat im Allgemeinen einen stärkeren Einfluss auf die Lieferketten als alle anderen, daher sollten sie besser positioniert sein", argumentiert Managing Director Adam Panayi vom Forschungsunternehmen Rho Motion. Das könnte sich in Kosteneinsparungen für Chinas favorisierte E-Auto-Sprösslinge niederschlagen, obwohl es auch starke Anreize für andere Länder schafft, ihre eigenen Verarbeitungskapazitäten zu entwickeln. In der Zwischenzeit fließt ein Teil der Einnahmen aus dem Geschäft mit Batterien zurück in die Produktion.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 08:42 ET (12:42 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BHP GROUP -4.16%37.53 Schlusskurs.-11.55%
BMW AG -3.07%77.89 verzögerte Kurse.7.84%
CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED 1.00%503 Schlusskurs.43.26%
GENERAL MOTORS COMPANY -3.82%49.37 verzögerte Kurse.18.56%
TESLA, INC. -3.86%730.17 verzögerte Kurse.3.47%
WTI 0.24%70.81 verzögerte Kurse.50.62%
Alle Nachrichten zu CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED
20.09.CATL will 2022 mit der Produktion von Natrium-Ionen-Batterien beginnen
MT
17.09.CATL gibt über 3 Millionen gesperrte Aktien frei und notiert sie
MT
17.09.CATL gründet Allianz mit BASF für Batteriematerialien
MT
16.09.BASF startet Partnerschaft mit Chinas Batteriehersteller CATL
DJ
16.09.2/MÄRKTE ASIEN/Meist Verluste - HSI mit Evergrande-Debakel Schlusslicht
DJ
16.09.UPDATE/MÄRKTE ASIEN/Meist Verluste - HSI mit Evergrande-Debakel Schlusslicht
DJ
16.09.BASF will gemeinsam Lösungen für Batteriematerialien entwickeln, um die Kohle..
MT
15.09.CATL fordert Ganfengs Angebot für Kanadas Millennial Lithium heraus
MT
15.09.CATL investiert 2,1 Milliarden Dollar in eine neue Lithium-Ionen-Batteriefabr..
MT
06.09.BMW gibt angesichts der steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen 24 Millia..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED
20.09.CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY : CATL to Kick Off Sodium-Ion Battery Production..
MT
17.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Ryanair, Ford, Apple, Alphabet, Gap...
17.09.CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY : CATL to Unlock, List Over 3 Million Restricted..
MT
17.09.XTC NEW ENERGY MATERIALS XIAMEN : Earmarks $1.6 Billion For New Lithium Battery ..
MT
17.09.CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY : CATL Forms Battery Materials Alliance With Ger..
MT
16.09.Industrials Fall as Investors Eye Pullback -- Industrials Roundup
DJ
16.09.CATL Teams Up With BASF to Create Sustainable Battery Value Chain
DJ
16.09.BASF : to Jointly Develop Battery Material Solutions in Carbon Neutrality Push
MT
16.09.CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY : CATL and BASF have signed a framework agreemen..
AQ
15.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Microsoft, Apple, The Boeing Company, AT&T, Activision Bli..
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 103 Mrd. 15 873 Mio 14 716 Mio
Nettoergebnis 2021 10 654 Mio 1 648 Mio 1 528 Mio
Nettoliquidität 2021 44 252 Mio 6 844 Mio 6 345 Mio
KGV 2021 109x
Dividendenrendite 2021 0,09%
Marktkapitalisierung 1 171 Mrd. 181 Mrd. 168 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 11,0x
Marktkap. / Umsatz 2022 7,28x
Mitarbeiterzahl 33 078
Streubesitz 98,2%
Chart CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Contemporary Amperex Technology Co., Limited : Chartanalyse Contemporary Amperex Technology Co., Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY CO., LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 32
Letzter Schlusskurs 503,00 CNY
Mittleres Kursziel 596,22 CNY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jia Zhou General Manager & Director
Shu Zheng Chief Financial Officer
Ying Ming Wu Chairman-Supervisory Board
Yu Qun Zeng Chairman
Zu Yun Xue Independent Director