Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Continental AG    CON   DE0005439004

CONTINENTAL AG

(CON)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

DAX tief im Minus, Continental trifft es besonders hart

09.05.2019 | 18:14

Nachdem es gestern noch nach einer Erholung ausgesehen hatte, rutschte der DAX am heutigen Donnerstag tief in die Verlustzone. Dabei ging es sogar unter die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke. 

Das war heute los. Einmal mehr interessierten sich Investoren vor allem für das beherrschende Thema dieser Woche. Die Eskalation im Handelsstreit zwischen China und den USA. Die schlechte Stimmung an der Wall Street sorgte dafür, dass der Verkaufsdruck hierzulande am Nachmittag noch einmal zunahm. Als wenig hilfreich erwiesen sich auch einige negativ aufgenommene Quartalsberichte.

Das waren die Tops & Flops. Angesichts des schwachen Gesamtmarktumfeldes ist es keine Überraschung, dass in der DAX-Spitzengruppe vornehmlich so genannte defensive Werte aus den Bereichen Konsumgüter, Gesundheit oder Energieversorgung zu finden waren. Besonders gut entwickelte sich jedoch der Kurs der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1). Diese notierte zeitweise mit 2,5 Prozent im Plus. Der Immobilienkonzern hatte Anleger in dieser Woche mit starken Quartalsergebnissen und einer angehobenen Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr überzeugt.

In der ersten deutschen Börsenliga hatte heute Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004) die größten Kursverluste zu beklagen. Für die Anteilsscheine des Automobilzulieferers und Reifenherstellers ging es zeitweise um mehr als 6 Prozent in die Tiefe. Zwar konnte das Unternehmen die Umsatzerlöse im ersten Quartal des Jahres mit 11,0 Mrd. Euro in etwa auf dem Niveau des Vorjahres halten, der den Anteilseignern zurechenbare Nettogewinn fiel jedoch um 22 Prozent auf 575 Mio. Euro.

Das steht morgen an. Die US-Wirtschaft wuchs im ersten Quartal 2019 auf das Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent. Ein Grund für die Fed wieder über Leitzinserhöhungen nachzudenken. Allerdings muss die Notenbank auch die Inflation im Blick behalten. Zum Ende dieser Woche werden die US-Verbraucherpreise für den Monat April bekannt gegeben. Weitere marktrelevante Konjunkturdaten werden am morgigen Freitag dagegen nicht veröffentlicht. Unternehmensseitig dürfte vor allem der Blick auf die jüngste Quartalsergebnisse bei der Deutschen Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004) interessant sein.

DAX-Produkte für morgen.
DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC1NM9 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B7G.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de


© Markteinblicke.de 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CONTINENTAL AG 1.04%117 verzögerte Kurse.1.51%
DAX 0.35%13298.96 verzögerte Kurse.0.38%
Alle Nachrichten auf CONTINENTAL AG
04.12.10 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
04.12.CONTINENTAL : Reifen aus Löwenzahn-Kautschuk gewinnt Deutschen...
PU
04.12.DGAP-PVR : Continental AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel ..
DJ
04.12.CONTINENTAL : Mehr Nachhaltigkeit für emissionsfreie Fahrzeuge
PU
04.12.CONTINENTAL : Klimaschutzziele von Continental leisten Beitrag zu Pariser Klimas..
PU
03.12.Conti will die komplette Wertschöpfungskette bis 2050 klimaneutral machen
AW
03.12.ORIENTIERUNG IM ZAHLENDSCHUNGEL : Der Kennzahlen-Kompass Autoservice...
PU
02.12.CONTINENTAL : IG Metall bricht Gespräche mit Continental ab
RE
02.12.CONTINENTAL : Reifenprototypen für Elektrobusse im Test auf dem Contidrom
PU
02.12.CONTINENTAL : AllSeasonContact fährt Testsieg bei englischer Auto Express ein
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CONTINENTAL AG
04.12.Chip shortages could slow automotive production, VW and suppliers say
RE
04.12.Continental says chip shortages to cause auto supply bottlenecks until 2021
RE
04.12.CONTINENTAL : Tire made of Dandelion Rubber wins German Sustainability
PU
04.12.CONTINENTAL : Greater Sustainability for Emission-free Vehicles
PU
04.12.CONTINENTAL : Climate Protection Targets From Continental Contribute to Paris...
PU
02.12.CONTINENTAL : AllSeasonContact Takes Top Spot in UK Magazine Auto Express Test
PU
02.12.CONTINENTAL : Comes Top in Slovakian Magazine's All-season Tire Test
PU
01.12.CONTINENTAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY : Top Trainees
PU
26.11.CONTINENTAL AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the Ger..
EQ
23.11.CONTINENTAL AG : Buy rating from DZ Bank
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch