Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Continental AG
  6. News
  7. Übersicht
    CON   DE0005439004   543900

CONTINENTAL AG

(CON)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neue Partnerschaft: Continental und Siemens Mobility wollen Lkw mit Strom aus Oberleitung versorgen

29.07.2021 | 08:37
Pressemeldung
29. Juli 2021
Neue Partnerschaft: Continental und Siemens Mobility wollen Lkw mit Strom aus Oberleitung versorgen
  • Lkw-Oberleitungssystem ermöglicht elektrisches Laden während der Fahrt
  • Initiative des Verkehrsministeriums empfiehlt eHighway auf 4.000 Kilometer Autobahn
  • Bis zu zwölf Millionen Tonnen CO2 lassen sich durch die Technologie jährlich einsparen

Frankfurt, 29. Juli 2021. Continentals Entwicklungs- und Produktionsdienstleister Continental Engineering Services (CES) und Siemens Mobility kooperieren künftig bei der Entwicklung und Fertigung von Stromabnehmern für Lkw. Ziel ist es, Schlüsselstrecken im Autobahnnetz mit einem Oberleitungssystem zu elektrifizieren und so den CO2-Ausstoß des Lkw-Verkehrs deutlich zu reduzieren, wie es auch die EU-Regulierung 2019/1242 vorgibt. Die neue Partnerschaft vereint die Expertise aus zwei Technologiewelten: Siemens Mobility ist Spezialist für Bahnelektrifizierung, Continental Engineering Services ist Entwicklungs- und Produktionsdienstleister für anspruchsvolle Automotive-Technologien. Beide Unternehmen bündeln nun ihr Know-how, um zeitnah eine Serienfertigung von Stromabnehmern zu realisieren und für einen flächendeckenden Einsatz in Europa zur Verfügung zu stellen. Die eHighway-Technologie versorgt Lastwagen mit elektrischen Antrieben (beispielsweise Hybrid-Lkw, Brennstoffzellen-Lkw oder batterieelektrische Lkw) auf stark frequentierten Autobahnabschnitten über eine Oberleitung mit Strom. Die Lkw können dort komplett elektrisch fahren und zugleich ihre Batterien aufladen, ohne Kraftstoff zu verbrauchen. 'Wir übertragen das Prinzip der Bahnelektrifizierung auf die Straße. Die Stromabnehmer werden weiterentwickelt und nach Automotive-Standards gefertigt. Die Partnerschaft von Continental Engineering Services und Siemens Mobility ermöglicht einen großen Schritt hin zu einem klimaneutralen Güterverkehr', erklärt Dr. Christoph Falk-Gierlinger, Geschäftsführer von CES.

Die von Siemens Mobility entwickelte eHighway-Technologie ist schon heute einsatzbereit. Jetzt geht es darum, insbesondere die Stromabnehmer für Lkw so weiterzuentwickeln, dass sie den Nutzfahrzeugherstellern kosteneffizient und in jeder gewünschten Stückzahl angeboten werden können. 'Beim Kampf gegen den Klimawandel spielt der Straßengüterverkehr eine zentrale Rolle', sagt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility. 'In Deutschland verursacht er ein Drittel der CO2-Emissionen des Verkehrssektors. Lkw-Hersteller verfolgen verschiedene Konzepte zur Reduzierung. Mit dem eHighway hat Siemens Mobility eine bereits heute einsatzreife Technologie für einen energieeffizienten, kostengünstigen und emissionsfreien Lkw-Verkehr geschaffen, die sich mit anderen Antrieben kombinieren lässt und zum Rückgrat der Klimawende im Straßengüterverkehr werden kann.'

Verfügbare Dokumente
Alles aus-/abwählen
continental_pp_truck_ehighway.jpg
JPG 1.33 MB
continental_pp_truck_ehighway.jpg (small version)
JPG 80.04 KB
Direkt herunterladen
Continental ermöglicht elektrisches Laden während der Fahrt.
Prinzip Bahn: Strom aus Oberleitungen auf 4.000 Kilometer Autobahn

Entscheidend beim eHighway ist: Es müssen nicht alle Autobahnkilometer elektrifiziert werden. Die 'Nationale Plattform Zukunft der Mobilität', eine Innovations-Initiative des Bundesverkehrsministeriums, empfiehlt 4.000 Kilometer Autobahn bis 2030 mit der Oberleitungstechnologie auszustatten. Denn etwa zwei Drittel des Kraftstoffverbrauchs im Lkw-Fernverkehr auf deutschen Autobahnen fallen auf den meistbefahrenen 4.000 Kilometern des 13.000 Kilometer langen Autobahnnetzes an. Wenn es gelingt, das Kernnetz zu elektrifizieren und die Lkw mit elektrischem Antrieb (Batterie, Hybrid, Wasserstoff) und integriertem Stromabnehmer dort während der Fahrt auf einfache Weise mit Strom zu versorgen, kann schnell ein hoher Beitrag zum Klimaschutz erzielt werden. Die Lösung mit Strom aus der Oberleitung entspricht dem Prinzip Bahn: Auch dort sind nur etwa 60 Prozent des Schienennetzes mit Oberleitungen ausgerüstet. Dies aber sind die Schlüsselstrecken, sodass mehr als 90 Prozent des Bahnverkehrs in Deutschland mit Strom aus der Oberleitung über die Schienen rollt. Die Elektrifizierung des deutschen Straßengüterverkehrs auf einem Kernnetz von 4.000 Kilometern ermöglicht es laut einer Studie des Bundesverkehrsministeriums, die CO2-Emissionen jährlich um zehn bis zwölf Millionen Tonnen zu reduzieren, wenn der Strom aus regenerativen Quellen gewonnen wird.

In Deutschland wird der eHighway von Siemens Mobility derzeit auf drei öffentlichen Teststrecken erprobt: auf der Bundesautobahn A5 in Hessen zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim/Cargo City Süd des Frankfurter Flughafens und Darmstadt/Weiterstadt, in Schleswig-Holstein auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck sowie auf der Bundesstraße B462 in Baden-Württemberg zwischen Kuppenheim und Gaggenau. Ziel von CES und Siemens Mobility ist es, das Lkw-Oberleitungssystem flächendeckend in ganz Europa zur Verfügung zu stellen. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur unterstützt die Skalierung von Oberleitungen für den Fernverkehr in sogenannten Innovationsclustern und beabsichtigt die Realisierung von großen Pilotanlagen bis 2023.

Verfügbare Dokumente
Alles aus-/abwählen
210729_pr_continental_ces_siemens_ehighway_de.docx
DOCX 159.96 KB
210729_pr_continental_ces_siemens_ehighway_de.pdf
PDF 169.34 KB
continental_pp_truck_ehighway.jpg
JPG 1.33 MB
Direkt herunterladen

Disclaimer

Continental AG published this content on 29 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 29 July 2021 06:36:10 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu CONTINENTAL AG
09:32CONTINENTAL : Porsche Taycan rollt auf Reifen von Continental
PU
23.09.VON ARBEIT IN ARBEIT : 26 Unternehmen und Institutionen gründen Allianz der Chancen für na..
PU
23.09.'Allianz' für mehr Qualifikation im Job-Umbruch - neue Rolle für BA?
DP
23.09.WDH/STUDIE : Chipmangel kostet Autobranche 210 Milliarden Dollar Umsatz
DP
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
23.09.XETRA-SCHLUSS/DAX setzt Erholugsbewegung fort
DJ
23.09.AKTIEN IM FOKUS : Auto-Aktien trotzen Hiobsbotschaften aus der Branche
DP
23.09.WINTERVORSCHRIFTEN FÜR NFZ-REIFEN : Continental veröffentlicht aktuelle Übersicht der Länd..
PU
23.09.Continental trotz Abstufung Dax-Spitze - Viel schon eingepreist
DP
23.09.Hella-Käufer Faurecia kappt Jahresziele wegen Chipmangels
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CONTINENTAL AG
09:32CONTINENTAL : Porsche Taycan Rides on Tires from Continental
PU
23.09.WINTER REGULATIONS FOR COMMERCIAL VE : Continental Releases Updated Overview of National R..
PU
23.09.FARMING SIMULATOR 22 : Continental First Time in Successful Video Game Series
PU
22.09.ITS WORLD CONGRESS : Continental Presents Robot Vehicles for the Mobility of Tomorrow
PU
21.09.CONTINENTAL : ADAS Presentation September 2021
PU
20.09.CONTINENTAL : Autonomer On-Demand-Verkehr emoin in Bergedorf gestartet
PU
17.09.CONTINENTAL : and Security Matters Test Marker Technology to Trace Natural Rubber
PU
16.09.European Stocks Close in Green as Travel Shares Rise
MT
16.09.EUROPA : European stocks rise as travel shares jump on Ryanair forecast
RE
16.09.CONTINENTAL : Vitesco Shares Jump 12% in Frankfurt Bourse Debut
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CONTINENTAL AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 33 662 Mio 39 440 Mio 36 483 Mio
Nettoergebnis 2021 1 246 Mio 1 460 Mio 1 350 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 184 Mio 3 731 Mio 3 451 Mio
KGV 2021 15,2x
Dividendenrendite 2021 2,30%
Marktkapitalisierung 18 893 Mio 22 122 Mio 20 476 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,66x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,59x
Mitarbeiterzahl 233 365
Streubesitz 54,0%
Chart CONTINENTAL AG
Dauer : Zeitraum :
Continental AG : Chartanalyse Continental AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CONTINENTAL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 94,46 €
Mittleres Kursziel 119,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Nikolai Setzer Chairman-Executive Board
Wolfgang Schäfer Head-Finance, Controlling, Compliance & Law
Wolfgang W. Reitzle Chairman-Supervisory Board
Gunter Dunkel Independent Member-Supervisory Board
Siegfried Wolf Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CONTINENTAL AG-13.91%22 172
DENSO CORPORATION27.76%53 277
APTIV PLC17.25%41 323
WEICHAI POWER CO., LTD.5.66%23 590
MAGNA INTERNATIONAL INC.7.49%23 377
HYUNDAI MOBIS CO.,LTD1.76%20 570