Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Covestro AG
  6. News
  7. Übersicht
    1COV   DE0006062144   606214

COVESTRO AG

(1COV)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 15.10. 21:39:29
58.29 EUR   -0.15%
12:50NordLB belässt Fuchs Petrolub auf 'Kaufen' - Ziel 51 Euro
DP
14.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Zweiwochenhoch - Vorsicht bleibt aber
DP
14.10.Aktien Frankfurt: Dax steigt auf Zweiwochenhoch
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Covestro rechnet mit deutlichem Gewinnzuwachs - Kapazitätsausbau

28.09.2021 | 16:39

LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Beim Kunststoffkonzern Covestro laufen die Geschäfte weiter rund. Das Unternehmen rechne damit, dass es das dritte Quartal "am oberen Ende der Prognose oder sogar darüber abschließen werde", sagte ein Firmensprecher am Dienstagmittag auf Anfrage. Für das dritte Quartal kalkulierte Unternehmenschef Markus Steilemann zuletzt beim operativen Ergebnis (Ebitda) mit 760 Millionen Euro bis 860 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatte Covestro einen operativen Gewinn von 456 Millionen Euro ausgewiesen. Das Unternehmen will die Quartalszahlen am 8. November veröffentlichen.

Covestro hatte erst im Juli die Jahresprognose für den operativen Gewinn angehoben. Seitdem stellt der im Dax notierte Konzern einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2,7 bis 3,1 Milliarden Euro in Aussicht. Im besten Fall wäre das operative Ergebnis im laufenden Jahr mehr als doppelt so hoch wie im Corona-Jahr 2020 und fast doppelt so hoch wie das Jahr davor. 2019 hatte eine schwächelnde Autonachfrage und Konkurrenzdruck dem Konzern das Leben schwer gemacht.

Am Aktienmarkt spielten die Nachrichten nur kurz eine Rolle. Das Papier baute zwar kurzzeitig sein Plus, das es bereits vor den Aussagen zum dritten Quartal hatte, auf mehr als vier Prozent aus. Der Effekt verpuffte aber schnell. Am Nachmittag lag das Papier mit einem Anstieg von rund einem Prozent auf 57,56 Euro leicht unter dem Niveau, das es vorher innehatte. Damit lag sie aber am Dienstag immer noch auf einem Spitzenplatz des schwachen deutschen Leitindex.

Die Covestro-Aktie tritt seit einiger Zeit auf der Stelle und bewegt sich seit dem Frühjahr in einer Spanne zwischen rund 53 Euro und knapp 60 Euro. Das heutige Covestro-Geschäft gehörte früher zu Bayer, 2015 wurde es abgespalten und auf eigene Füße gestellt. Die Kunststoffe von Covestro werden in zahlreichen Produkten verarbeitet - die weichen Schaumstoffe beispielsweise in Matratzen, Autositzen und Sofas und die harten Schaumstoffe als Isoliermaterial in Kühl- und Gefrierschränken sowie in Häuserfassaden. Andere Substanzen - sogenannte Polycarbonate - werden für Autoscheinwerfer und Handy- oder Laptop-Gehäuse genutzt. Lacke, bei denen Covestro die Grundstoffe liefert, sollen Autos und Möbel kratzfest machen.

Aufgrund der steigenden Nachfrage will Covestro die zwischenzeitlich auf Eis gelegte Großanlage für das Hartschaum-Vorprodukt MDI doch noch bauen. Politische Initiativen zur Reduzierung von Treibhausgasen etwa in China, Europa und den USA würden vor allem die Nachfrage in den Bereichen energieeffizientes Bauen und Elektromobilität antreiben, sagte Covestro-Chef Steilemann. Covestro gehe deshalb davon aus, dass sowohl der globale Bedarf an dem Hartschaum-Vorprodukt MDI als auch dem Weichschaum-Vorprodukt TDI bis 2025 um jährlich sechs Prozent wachsen werde. Vor allem für MDI treffe die Nachfrage auf eine bereits hohe Auslastung der industrieweiten Kapazitäten, sagte er.

Als potenzieller Standort für den Bau der neuen Anlage kämen nun neben den USA auch China in Frage, sagte Steilemann. Die finale Entscheidung soll nach Abschluss der aktuellen Projektphase getroffen werden. Die Anlage soll 2026 in Betrieb gehen und damit zwei Jahre später als ursprünglich geplant. Um den Nachfragezuwachs für das Weichschaum-Vorprodukt TDI bedienen zu können, will Covestro seine Kapazitäten am deutschen Standort Dormagen bereits bis 2023 ausbauen.

Aufgrund der anhaltenden guten Nachfrage rechnet Covestro auch in den kommenden Jahren mit deutlich mehr Gewinn. Dazu beitragen sollen auch die neue Konzernstruktur und der jüngste Zukauf von DSM. 2024 soll der operative Gewinn ohne besondere konjunkturelle Effekte (sogenanntes Mid-Cycle Ebitda) 2,8 Milliarden Euro betragen. In diesem Jahr rechnet Covestro mit 2,2 Milliarden Euro.

Die neue Konzernstruktur biete gleichzeitig signifikante Effizienzpotenziale, die Covestro bis 2023 heben werde, hieß es weiter. Das Unternehmen prüft wie bereits angekündigt bei allen Tätigkeiten und Prozessen weltweit, ob sie zu Vision und Strategie passen. Insgesamt sollen die Fixkosten 2023 auf dem Niveau von 2020 bleiben.

"In diesem Zusammenhang wird es auch zu personellen Anpassungen kommen", sagte ein Sprecher jüngst. Doppelstrukturen sollen abgeschafft und Abläufe vereinfacht werden. Ersten Schätzwerten zufolge geht es um bis zu 1700 Stellen weltweit und mehr als 900 in Deutschland, die bis Ende 2023 abgebaut werden sollen./mne/zb/he


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu COVESTRO AG
12:50NordLB belässt Fuchs Petrolub auf 'Kaufen' - Ziel 51 Euro
DP
14.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Zweiwochenhoch - Vorsicht bleibt aber
DP
14.10.Aktien Frankfurt: Dax steigt auf Zweiwochenhoch
AW
14.10.Covestro fallen nach Jefferies-Abstufung an das Dax-Ende
DP
14.10.COVESTRO : erweitert Portfolio an zirkulären TPU-Produkten
PU
14.10.Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt auf Erholungskurs
AW
13.10.COVESTRO : Stadtviertel klimaneutral und sozialverträglich gestalten
PU
12.10.COVESTRO : Gentechnikfreie, teilweise biobasierte Zwischensohle für Wanderschuhe
PU
11.10.KORREKTUR : Covestro verlängert Vertrag von COO Govil vorzeitig
DJ
11.10.Covestro verlängert Vertrag von COO Govil vorzeitig
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COVESTRO AG
14.10.ANALYST RECOMMENDATIONS : Asos, Avis Budget, Meritage Homes, Kansas City Southern, UPS...
14.10.COVESTRO : expands portfolio of circular TPU products
PU
13.10.COVESTRO : Shaping neighborhoods in a climate-neutral and socially responsible manner
PU
12.10.COVESTRO : GMO-free, partially bio-based midsole for hiking boots
PU
11.10.COVESTRO : Plans Circular Foam Project For Recycling Polyurethane Foams
MT
11.10.COVESTRO : Contract of Covestro CCO Sucheta Govil extended ahead of schedule
PU
06.10.Nexeo Plastics and Covestro Additive Manufacturing Expands 3D Printing Distribution Par..
CI
06.10.COVESTRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securitie..
EQ
06.10.COVESTRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securitie..
DJ
04.10.COVESTRO : and Interseroh to jointly establish value-adding cycles
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu COVESTRO AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 14 489 Mio 16 800 Mio 15 521 Mio
Nettoergebnis 2021 1 532 Mio 1 777 Mio 1 642 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 006 Mio 1 167 Mio 1 078 Mio
KGV 2021 7,34x
Dividendenrendite 2021 5,03%
Marktkapitalisierung 11 277 Mio 13 082 Mio 12 081 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,85x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,80x
Mitarbeiterzahl 18 039
Streubesitz 97,0%
Chart COVESTRO AG
Dauer : Zeitraum :
Covestro AG : Chartanalyse Covestro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COVESTRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 58,38 €
Mittleres Kursziel 68,26 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Markus Steilemann Chief Executive Officer
Thomas Toepfer Chief Financial Officer & Labor Director
Richard Pott Chairman-Supervisory Board
Klaus Schäfer Chief Technology Officer
Petra Kronen Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
COVESTRO AG15.65%13 065
LG CHEM, LTD.2.91%52 771
DOW INC.5.84%43 501
FORMOSA PLASTICS CORPORATION18.26%25 844
HANGZHOU FIRST APPLIED MATERIAL CO., LTD.92.15%19 965
FORMOSA CHEMICALS & FIBRE CORPORATION-3.07%17 101