1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Credit Suisse Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  25/05 17:30:01
6.750 CHF   +0.21%
25.05.ASGN-Aktien fallen nach Herabstufung durch Credit Suisse
MT
25.05.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichten Zugewinnen
AW
25.05.Credit Suisse führt am 28. Juni Investorenanlass durch
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz etwas leichter - Fokus richtet sich auf Berichtssaison

13.01.2022 | 17:45

ZÜRICH (Dow Jones)--Leichte Abgaben hat der Schweizer Aktienmarkt am Donnerstag verzeichnet. Teilnehmer verwiesen dabei auf ein insgesamt recht volatiles Geschäft. Mit der negativen Tendenz der Wall Street rutschte der SMI am Nachmittag erneut ins Minus. Insgesamt sei der Handel recht zurückhaltend verlaufen. Den nächsten Impuls dürfte die US-Berichtssaison liefern, die nun an Fahrt aufnimmt. Am Freitag werden Blackrock, Wells Fargo, JP Morgan und die Citigroup einen Blick in die Bücher gewähren.

"Neben der Geldpolitik und Omikron gibt es jetzt ein drittes marktbeherrschendes Thema. Jedes dieser Themen hat schon alleine das Potential, für große Marktausschläge zu sorgen. Die Erwartungen an die Berichtssaison sind hoch", hieß es von QC Partners.

Der SMI schloss mit einem Abschlag von 0,4 Prozent bei 12.620 Punkten. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 12 Kursverlierer und acht -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden dabei 30,20 (zuvor: 32,77) Millionen Aktien.

Mit der Aussicht auf steigende Zinsen blieben die Finanzwerte auch am Berichtstag gesucht. Hier werde aber auch auf die anstehenden Ergebnisse der US-Banken zum Wochenschluss gewartet, hieß es. Analysten rechnen laut Factset damit, dass die im S&P-500 gelisteten Banken Gesamtgewinne von 31,2 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal erzielt haben, das wäre ein Rückgang um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wie andere Branchen auch müssen sich die Banken an die Omikron-Realität anpassen. Die Konsumausgaben schwächelten gegen Jahresende, die US-Inflation kletterte im Dezember auf den höchsten Stand seit 1982. Zudem gehen die historisch hohen Handelsniveaus, eine wichtige Profitquelle bei pandemiebedingter Marktvolatilität, auf "normale" Levels zurück.

Für die Aktien von Credit Suisse, Swiss Life, Swiss Re und UBS ging es zwischen 0,1 und 2,6 Prozent nach oben.

Die Geberit-Titel gaben trotz überzeugender Zahlen für 2021 um 4,5 Prozent nach und waren damit SMI-Schlusslicht. Das Unternehmen hat trotz Gegenwind im Geschäftsjahr das stärkste Umsatzwachstum seit dem Börsengang im Jahr 1999 erzielt. Allerdings rechnen die Jefferies-Analysten mit einem langsameren Wachstum bei Umsatz und Marge im Jahre 2022.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/err

(END) Dow Jones Newswires

January 13, 2022 11:44 ET (16:44 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG 0.21%6.75 verzögerte Kurse.-23.92%
GEBERIT AG 0.66%517 verzögerte Kurse.-30.62%
SWISS LIFE HOLDING AG 1.06%552.8 verzögerte Kurse.-1.11%
SWISS RE LTD 0.30%78.94 verzögerte Kurse.-12.54%
UBS GROUP AG -0.20%17.745 verzögerte Kurse.8.07%
Alle Nachrichten zu CREDIT SUISSE GROUP AG
25.05.ASGN-Aktien fallen nach Herabstufung durch Credit Suisse
MT
25.05.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichten Zugewinnen
AW
25.05.Credit Suisse führt am 28. Juni Investorenanlass durch
AW
25.05.Credit Suisse Aktionär Harris Associates unterstützt den CEO
MT
25.05.Schweizer Konjunkturerwartung fällt auf niedrigsten Stand seit Februar 2015
MT
25.05.Aktien Europa: Anleger warten auf neue Eindrücke von der Fed
AW
25.05.PRESSE : CS-Grossaktionär schliesst sich Forderung nach CEO-Absetzung nicht an
AW
25.05.AKTIEN IM FOKUS : Marks & Spencer streben ins Plus trotz schwachem Ausblick
DP
25.05.EUROPA : Europäische Aktien halten sich bis 2022 in der Nähe des aktuellen Niveaus
MR
25.05.BÖRSE WALL STREET : U.S.-Aktien werden das Jahr nach einer steinigen Phase mit einem Plus ..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
25.05.ASGN Shares Decline After Credit Suisse Downgrade
MT
25.05.CREDIT SUISSE : Current Report by Foreign Issuer (Form 6-K)
PU
25.05.Credit Suisse Shareholder Harris Associates Backs CEO
MT
25.05.Swiss Economic Sentiment Falls to Lowest Level Since February 2015
MT
25.05.Fitch Affirms Credit Suisse and Credit Suisse (Schweiz)'s Covered Bonds on IDR Downgrad..
AQ
25.05.Global banks pay price of Russia retreat
RE
25.05.European shares seen holding near current levels through 2022 - Reuters poll
RE
25.05.After rocky period, U.S. stocks will end year up from current levels
RE
24.05.Factbox-Global banks pay price of Russia retreat
RE
24.05.Factbox-Wall Street sees gray skies ahead for equities as Fed tightens policy
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CREDIT SUISSE GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 19 266 Mio 20 048 Mio -
Nettoergebnis 2022 311 Mio 324 Mio -
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 29,6x
Dividendenrendite 2022 2,24%
Marktwert 17 254 Mio 17 955 Mio -
Wert / Umsatz 2022 0,90x
Wert / Umsatz 2023 0,83x
Mitarbeiterzahl 51 030
Streubesitz 90,1%
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 6,75 CHF
Mittleres Kursziel 7,56 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Gottstein Chief Executive Officer
David Richard Mathers Chief Financial & Information Officer
Axel P. Lehmann Chairman
Joanne Hannaford Chief Operating & Technology Officer
Thomas Grotzer Global Head-Compliance
Branche und Wettbewerber