Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Credit Suisse Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Aufsicht sieht bei Credit Suisse in Beschattungsaffäre schwere Mängel

20.10.2021 | 06:59

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Ausspionieren von Führungskräften durch die Credit Suisse war umfangreicher als bisher angenommen. Die Schweizer Finanzaufsicht Finma stellte schwere Aufsichtsrechtsverletzungen fest, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Sie bescheinigte der Bank "gravierende organisatorische Mängel", rügte zwei Personen und eröffnete Verfahren gegen drei weitere Personen. Das Verfahren gegen die Credit Suisse im Zusammenhang mit der Beschattungsaffäre schloss die Finma damit ab.

Die Finma kam in der fast zweijährigen Untersuchung zu dem Ergebnis, dass das Topmanagement wenigstens über sieben Beschattungsfälle Bescheid wusste. Sie widersprach damit den Behauptungen der Bank, wonach Mitarbeiter auf eigene Faust gehandelt hätten. Der Skandal, der 2019 ans Licht kam, erschütterte die Bank und kostete den damaligen CEO Tidjane Thiam letztlich das Amt.

Die Credit Suisse hatte zwei Fälle von Observationen hochrangiger Manager zugegeben. Über zwei weitere Fälle hatte das Wall Street Journal berichtet.

Die Bank teilte mit, die fünf weiteren Observationen seien unter Verantwortung einer kleinen Gruppe ehemaliger Führungskräfte innerhalb der Bank geplant und größtenteils durchgeführt worden. Sie hätten dem Schutz der physischen Sicherheit von Mitarbeitern gedient. Die von der Finma angeprangerten Mängel hinsichtlich der Dokumentation seien teilweise darauf zurückzuführen, dass die Kommunikation über nicht von der Bank genehmigte externe Kanäle stattgefunden habe.

Die Finma teilte weiter mit, Manager der Bank hätten in den meisten Fällen formlos und ohne nachvollziehbare Begründung über die Observationen entschieden.

Der Skandal begann vor zwei Jahren damit, dass der frühere Chef des internationalen Wealth Management der Bank, Iqbal Khan, eine Person bemerkte, die ihm und seiner Frau folgte. Khan hatte seinen Posten bei Credit Suisse zwei Monate zuvor aufgegeben und bereitete sich darauf vor, beim Rivalen UBS einen neuen Job anzutreten. Er erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Credit Suisse bezeichnet die Observation Khans zunächst als einen isolierten Fall. Sie musste später zugeben, dass bereits ein anderer Manager zuvor beschattet worden war. Sie beschuldigte den COO und den Sicherheitschef, die die Bank verließen und sich nicht zu den Fällen äußerten.

(Mitarbeit: Margot Patrick)

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/rio

(END) Dow Jones Newswires

October 20, 2021 00:58 ET (04:58 GMT)

Alle Nachrichten zu CREDIT SUISSE GROUP AG
10:36Sartorius als Corona-Profiteur gefragt - Omikron-Angst geht um
DP
10:21SCHWEIZER PENSIONSKASSEN LEGEN NACHH : Gute Gründe, aber auch Hürden
PU
10:10Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervosität steigt nach Moderna-Aussagen
AW
29.11.Aktien Schweiz Schluss: Verhaltene Erholung - SMI unter Tageshoch fester
AW
29.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Erholung verpufft am Ende weitgehend
AW
29.11.Aktien Schweiz mit leichter Erholung von Kursrutsch am "Black Friday"
DJ
29.11.MOVES-Jefferies wirbt Banker der Deutschen Bank ab, um Spanien und Portugal besser abde..
MR
29.11.ANLEIHE : Black Sea Trade & Development Bank begibt 150 Mio Fr. für 5,25 Jahre
AW
29.11.MICROSOFT IM FOKUS : Sprudelnde Gewinne treiben Aktie von Rekord zu Rekord
DP
29.11.Kauf des Omicron Dip
MR
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
10:21SWISS PENSION FUNDS ARE INVESTING MO : Strong motives, but obstacles too
PU
05:24Asymchem Laboratories Launches Up to $968 Million Hong Kong IPO
MT
29.11.FTSE Closes Higher as It Recovers Some Losses From Black Friday
DJ
29.11.MOVES-Jefferies poaches Deutsche Bank bankers to bolster Spain, Portugal coverage - sou..
RE
29.11.FTSE Rises, BT's Bonds Fall on Takeover Bid Speculation
DJ
29.11.FTSE Rebounds, Pound Seen as Vulnerable to Omicron Variant
DJ
29.11.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Steady But Omicron Uncertainty Persists
DJ
29.11.Buying the Omicron dip
RE
29.11.China's Twitter-Like Service Weibo Launches $548 Million Hong Kong IPO
MT
26.11.B.1.1.529 brings turmoil to markets
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CREDIT SUISSE GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 22 793 Mio 24 741 Mio -
Nettoergebnis 2021 -111 Mio -120 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -73,1x
Dividendenrendite 2021 1,23%
Marktkapitalisierung 21 208 Mio 22 934 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,93x
Wert / Umsatz 2022 0,98x
Mitarbeiterzahl 49 950
Streubesitz 90,2%
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 8,87 CHF
Mittleres Kursziel 10,97 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Gottstein Chief Executive Officer
David Richard Mathers Chief Financial Officer
António Mota De Sousa Horta-Osorio Chairman
James Walker Chief Operating Officer
Thomas Grotzer Global Head-Compliance
Branche und Wettbewerber