Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Credit Suisse Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 07.12.2022
2.851 CHF   -3.55%
07.12.Aktien Schweiz schließen schwächer - Lonza erneut unter Druck
DJ
07.12.Credit Suisse kommt mit Londoner Softbank-Klage vorwärts
AW
07.12.Credit Suisse sichert sich offenbar Rechte für Marke "First Boston"
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Credit-Suisse-Aktie sinkt auf immer neue Tiefstwerte

23.09.2022 | 18:46

Zürich (awp) - Die Aktien der Credit Suisse kennen seit langem nur eine Richtung: abwärts. Jüngste Spekulationen über eine anstehende milliardenschwere Kapitalerhöhung haben die Papiere der Schweizer Grossbank am Freitag massiv weiter an Boden verlieren lassen. Der zu Jahresbeginn noch bei gut 9 Franken gehandelte Titel der Grossbank sank dabei nahe an die Marke von 4 Franken.

Die Credit Suisse-Aktien schlossen am Freitagabend an einer insgesamt schwachen Börse um gut 12 Prozent im Minus auf 4,07 Franken. Kurz zuvor hatten sie ein neues Allzeittief bei 4,04 Franken markiert. Begonnen hatte der jüngste Kursrutsch allerdings bereits am Donnerstag, als der Aktienkurs um 5,5 Prozent fiel.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte am Donnerstagabend unter Berufung auf Insider berichtet, dass die Credit Suisse mit Grossinvestoren Gespräche über eine milliardenschwere Kapitalerhöhung führt. Die Bank habe bereits vor einigen Wochen damit begonnen, bedeutende Anleger auf eine solche Massnahme einzustimmen, hiess es in dem Bericht.

Bezüglich der Marktgerüchte verwies die CS gegenüber der Nachrichtenagentur AWP - wie stets in den vergangenen Wochen - auf ihre im Juli angekündigte "umfassende Strategieüberprüfung", über deren Fortschritt Ende Oktober zusammen mit den Drittquartalszahlen kommuniziert werde. "Es wäre verfrüht, sich vor diesem Zeitpunkt zu möglichen Ergebnissen zu äussern", so eine Sprecherin.

Gerüchteküche brodelt

Seit die CS zusammen mit dem Austausch des CEO ihr Strategie-Update angekündigt hatte, brodelt die Gerüchteküche allerdings. So waren in den vergangenen Tagen verschiedenste Spekulationen über Strategieänderungen - unter anderem eine mögliche Wiederbenennung der US-Investmentbank in "First Boston" oder ein grosser Stellenabbau - ins Spiel gebracht worden.

Am Donnerstag hatte die "Financial Times" etwa auch über eine Zerschlagung der Investmentbank spekuliert, um eben eine Kapitalerhöhung zu verhindern. Dem Medienbericht zufolge werde derzeit geprüft, die Investmentbank in drei Teile aufzuteilen: das Beratungsgeschäft, das zu einem späteren Zeitpunkt ausgegliedert werden könnte, eine später abzuwickelnde "Bad Bank" für risikoreiche Vermögenswerte und das verbleibende Geschäft. Auch hier hatte die CS auf ihre laufende Strategieüberprüfung verwiesen.

Verwässerung der Anteile

Ein ZKB-Analyst verwies am Freitag in einem Kommentar auf die Ankündigung der CS, im Investment Banking "Optionen" für das Geschäft mit verbrieften Krediten (Securitized Products) zu prüfen. Vom Markt werde der Wert dieses Bereichs auf bis zu 2,5 Milliarden US-Dollar geschätzt, so der ZKB-Experte.

Mit dem potenziellen Verkauf und dem Abbau von Risiken in der Bilanz fehlten aber bis zu 4 Milliarden für die anstehende Restrukturierung, die Wachstumspläne in der Vermögensverwaltung sowie für die Äufnung von Eigenkapital. Das würde bei einer Marktkapitalisierung von rund 12 Milliarden eine signifikante Verwässerung für die bestehenden Aktionäre bedeuten.

Der Verkauf einer Beteiligung des Bereichs "Securitized Products" könnte andere Kapitalmassnahmen begrenzen, daher sehe er das positiv, meinte dagegen ein UBS-Analyst. Es seien in naher Zukunft grosse Ankündigungen zu erwarten, das sei ebenfalls potentiell positiv.

Am Markt sind die Erwartungen mittlerweile entsprechend hoch. Das Management müsste jetzt bis Ende Oktober definitiv mit positiven Neuigkeiten aufwarten, damit sich der Aktienkurs stabilisieren könnte.

ys/tp


© AWP 2022
Alle Nachrichten zu CREDIT SUISSE GROUP AG
07.12.Aktien Schweiz schließen schwächer - Lonza erneut unter Druck
DJ
07.12.Credit Suisse kommt mit Londoner Softbank-Klage vorwärts
AW
07.12.Credit Suisse sichert sich offenbar Rechte für Marke "First Boston"
AW
07.12.Britisches Gericht erlaubt Credit Suisse, eine Klage über 440 Millionen Dollar gegen So..
MT
07.12.Bericht der Credit Suisse: Schweizer Büromarkt vorübergehend d..
MT
07.12.Credit Suisse erhöht Zinssätze und Anleiherenditen, um Kunden zurückzugewinnen
MT
07.12.Credit Suisse soll für die Nutzung der Marke First Boston eine Markengebühr zahlen
MT
06.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI gibt nach - Zinssorgen belasten
AW
06.12.Aktien Schweiz schließen schwächer - Technologiewerte unter Druck
DJ
06.12.Zinsängste haben Schweizer Anleger wieder im Griff
RE
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
07:23Credit Suisse : Annual financial statements of Credit Suisse real estate funds as of Septe..
PU
06:03Indonesia plans to list two Pertamina units next year
RE
07.12.UK Court Allows Credit Suisse to Move Forward With $440 Million Claim Against Softbank ..
MT
07.12.Swiss Office Market Temporarily Boosted by Strong Employment Growth, Credit Suisse Repo..
MT
07.12.Credit Suisse Raises Interest Rates, Note Yields To Win Back Clients
MT
07.12.Credit Suisse Said to Pay Trademark Fee to Use First Boston Brand
MT
06.12.Credit Suisse Agrees Deal To Use First Boston Brand On Spun-Off Arm - FT
RE
06.12.European Equities Largely Flat After Opening Lower in Tuesday Trading
MT
06.12.Curve Says Secures $1 Bln Deal From Credit Suisse
RE
06.12.Analysis-Investors face dilemma as capital increases fill IPO void
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CREDIT SUISSE GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 15 520 Mio 16 514 Mio -
Nettoergebnis 2022 -4 617 Mio -4 913 Mio -
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 -1,62x
Dividendenrendite 2022 1,31%
Marktwert 8 778 Mio 9 340 Mio -
Wert / Umsatz 2022 0,57x
Wert / Umsatz 2023 0,51x
Mitarbeiterzahl 51 680
Streubesitz 99,0%
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 2,85 CHF
Mittleres Kursziel 5,09 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 78,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ulrich Körner Group Chief Executive Officer
Dixit Joshi Chief Financial Officer
Axel P. Lehmann Chairman
Joanne Hannaford Chief Technology Officer
Francesca Jane McDonagh Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber