Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Credit Suisse Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Credit Suisse schreibt tieferen Gewinn wegen Sonderbelastungen

04.11.2021 | 07:41

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat im dritten Quartal unter dem Strich weniger verdient als noch im Vorjahr. Erneut wurde das Ergebnis von einer Reihe von Sonderbelastungen beeinflusst, darunter von den Strafzahlungen wegen der Vergabe von Krediten an Mosambik, bei welcher es zu massiver Korruption gekommen war.

Unter dem Strich resultierte ein Quartalsgewinn von 434 Millionen Franken, was einem Rückgang um 21 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht, wie die CS am Donnerstag mitteilte. Der Vorsteuergewinn fiel dagegen mit 1,01 Milliarden um einen Viertel höher aus als noch im Vorjahresquartal.

Greensill-Belastung und Archegos-Auflösung

Belastet wurde das Ergebnis von Aufwendungen für Rechtsstreitigkeiten von 564 Millionen, davon entfielen 214 Millionen auf die Strafzahlungen wegen des Mosambik-Falls und den Schuldenerlass für das afrikanische Land. Allerdings bildete die CS nun auch Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den "Greensill-Fonds", bei denen CS-Fondsanleger Milliardenverluste drohen. Zudem nahm die CS im Asset Management eine weitere Wertberichtigung im Zusammenhang mit der Investmentfirma York Capital Management in Höhe von 113 Millionen Franken vor.

Auf der Gegenseite löste die Grossbank Rückstellungen über 235 Millionen Franken im Zusammenhang mit den milliardenschweren Archegos-Verlusten wieder auf. Dazu kam ein Gewinn von 129 Millionen Franken aus der Beteiligung an der Allfunds Gruppe.

Weniger verwaltete Vermögen

Die Erträge der Bank von Juli bis September fielen dagegen über dem Vorjahr aus. Insgesamt erzielte die CS einen um 5 Prozent höheren Nettoertrag von 5437 Millionen Franken. Treiber des Anstiegs waren vor allem die Investmentbank und die Schweizer Universal Bank. Weniger eingenommen wurden dagegen im International Wealth Management (IWM) und im Asset Management.

Die von der zweitgrössten Schweizer Bank verwalteten Vermögen beliefen sich per Ende September auf 1,62 Billionen Franken nach 1,63 Billionen zur Jahresmitte. Im dritten Quartal flossen der Bank 5,6 Milliarden Franken an Neugeldern zu, nachdem im zweiten Quartal noch ein Netto-Mittelabfluss von 4,7 Milliarden resultiert hatte. Zu Mittelabflüssen kam es im Asset Management.

Mit den Ergebnissen hat die CS die Erwartungen der Analysten auf allen Ebenen übertroffen. Allerdings gingen die Gewinnschätzungen nicht zuletzt wegen der Sonderbelastungen wie auch der Unsicherheit über deren steuerlichen Behandlung weit auseinander.

Goodwill-Abschreiber im Q4

Für das vierte Quartal kündigt die CS ein weiteres Verlustquartal an. Dies wegen einer Wertberichtigung in der Höhe von 1,6 Milliarden Franken im Zusammenhang mit dem verbleibenden Goodwill in der Investment Bank. Dieser stammt zur Hauptsache aus der 2020 erworbenen US-Investmentbank Donaldson, Lufkin & Jenrette. Es handle sich jedoch um "nicht liquiditätswirksame Kosten", die weder die Kapitalquoten der Gruppe noch ihren materiellen Buchwert verringern würden.

Für den Rest des Jahres 2021 erwartet die Grossbank derweil einen weiteren Rückgang der Marktvolumina, da sich das Börsenumfeld gegenüber den Höchstständen im Jahr 2020 normalisiert habe. In der Investment Bank dürfte zudem der Ausstieg aus den meisten "Prime Services", also den Dienstleistungen für Hedgefonds, den Ertrag aus dem Aktienverkauf und -handel verringern.

tp/gab


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu CREDIT SUISSE GROUP AG
26.01.F5 senkt Umsatzwachstumsprognose für 2022, Q1-Ergebnisse übertreffen die Marktschätzung..
MT
26.01.Aktien Europa Schluss: Erholung gewinnt vor Fed-Entscheid an Schwung
DP
26.01.Aktien Schweiz Schluss: Weitere Erholung im Vorfeld von Fed-Entscheid
AW
26.01.Aktien Schweiz fester - Technologiewerte gefragt
DJ
26.01.Schweiz verschärft Kapitalregeln für Hypotheken-Vergabe
RE
26.01.Aktien Schweiz: Erholung setzt sich vor Fed-Entscheid fort - SMI über 12'100
AW
26.01.Aktien Europa: Erholung geht weiter
AW
26.01.Ökonomen optimistisch trotz Omikron-Welle
AW
26.01.Europäische Handelskammer befürchtet Firmen-Exodus in Hongkong
RE
26.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Im Aufwind vor US-Zinsentscheid - SMI über 12'000
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
26.01.F5 Cuts 2022 Sales Growth Outlook As Q1 Results Top Street Estimates; Shares Fall
MT
26.01.Credit Suisse Says OPEC+ Oil Supply to Rise More Slowly Than Expected
MT
26.01.Swiss government sound alarm on property bubble threat
RE
26.01.Anthem warns of elevated COVID costs in first quarter on Omicron surge
RE
26.01.CREDIT SUISSE GROUP AG : Barclays cuts target price to chf 8.5 fr…
RE
26.01.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Rise, Fed Meeting in Focus
DJ
26.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
26.01.London Court Favors Credit Suisse in Dispute with Former Banker Convicted of Spying
MT
25.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Credit Suisse, Unilever, Nvidia, Tesla, American Express...
25.01.Credit Suisse Says Investment Bank Business to Post Q4 Loss; Shares Lower
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CREDIT SUISSE GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 22 879 Mio 24 744 Mio -
Nettoergebnis 2021 -258 Mio -279 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -45,1x
Dividendenrendite 2021 1,41%
Marktkapitalisierung 20 510 Mio 22 256 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,90x
Wert / Umsatz 2022 0,95x
Mitarbeiterzahl 49 950
Streubesitz -
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 8,57 CHF
Mittleres Kursziel 10,45 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Gottstein Chief Executive Officer
David Richard Mathers Chief Financial & Information Officer
Axel P. Lehmann Chairman
Joanne Hannaford Chief Operating & Technology Officer
Thomas Grotzer Global Head-Compliance
Branche und Wettbewerber