Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Credit Suisse Group AG    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Zweite Coronawelle trübt nur Stimmung im Dienstleistungssektor

01.12.2020 | 09:57

Zürich (awp) - Die zweite Coronawelle trifft die Schweizer Wirtschaft unterschiedlich. Im Dienstleistungssektor hat sie sich die Stimmung im November merklich eingetrübt, in der Industrie hingegen nicht.

Konkret blicken die Einkaufsmanager der Dienstleistungsunternehmen pessimistischer auf die zukünftige Wirtschaftsentwicklung. Der für diesen Wirtschaftszweig berechnete Einkaufsmanager-Index (PMI) sank saisonbereinigt auf 48,0 von 50,4 Punkten im Vormonat, wie die Credit Suisse, die den Index zusammen mit dem Branchenverband Procure.ch. berechnet, am Dienstag mitteilte. Er sank damit unter die wichtige Schwelle von 50 Punkten; Werte von über 50 Punkten deuten auf Wachstum hin.

Der Sektor werde durch die zweite Coronawelle hierzulande ausgebremst, heisst es in der Mitteilung. Der Rückgang wird allerdings relativiert. Der Novemberwert sei zwar der tiefste seit Mai dieses Jahres, die Lage sei aber deutlich besser als auf dem Höhepunkt der ersten Coronawelle.

Damals sackte der Dienstleistungs-PMI bis auf 21,4 Punkte ab. In der Mitteilung wird der Unterschied nicht zuletzt mit den nun milderen Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie erklärt. Gleichwohl gibt es keinen Grund für Optimismus: So klagen die Firmen gemäss Communiqué über eine Verschlechterung der Auftragslage.

Industrie-PMI im Wachstumsbereich

Anders ist die Situation in der Industrie. Der für diesen Sektor berechnete Index stieg im November auf 55,2 von 52,3 Punkten und notiert damit - anders als während der ersten Welle - klar oberhalb der Wachstumsschwelle .

Dafür gibt es laut der Mitteilung zwei Gründe. Erstens funktionierten im Gegensatz zum Frühling die Lieferketten. Und zweitens hätten China, Japan und Südkorea die Pandemie im Griff. Und von der Nachfrage aus Asien profitiere die Schweizer Industrie nicht nur direkt, sondern auch indirekt - beispielsweise als Zulieferer für die deutsche Autoindustrie.

Ökonomen hatten im Vorfeld für den Industrie-PMI mit tieferen Werten gerechnet, beim Dienstleistungs-PMI fiel der Wert im Rahmen im Rahmen der Erwartungen aus. Beim Industrie-PMI wurde im Vorfeld ein Indexstand von 50,5 bis 54,1 Punkten geschätzt, beim Dienstleistungs-PMI von 46,0 bis 50,0 Punkten.

Der PMI und das KOF Konjunkturbarometer gelten als die beiden wichtigsten Frühindikatoren für die Schweizer Wirtschaft. Das KOF-Barometer hatte zuletzt eine leichte Abwärtstendenz signalisiert. Der November-Wert nahm um 2,8 auf 103,5 Punkte ab. Im Mai war der Wert mit 49,6 Punkten auf einen historischen Tiefstand gefallen.

rw/ra


© AWP 2020
Alle Nachrichten auf CREDIT SUISSE GROUP AG
27.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst vor Fed-Zinssitzung im Minus
AW
27.01.ANLEIHE : Hypo Vorarlberg Bank nimmt 150 Mio Franken für 7,5 Jahre auf
AW
27.01.Goldman hebt Ziel für Credit Suisse auf 17,10 Franken - 'Buy'
DP
27.01.Goldman hebt Ziel für Barclays auf 180 Pence - 'Neutral'
DP
27.01.Goldman hebt Ziel für Deutsche Bank auf 7,90 Euro - 'Neutral'
DP
27.01.Goldman senkt Ziel für Commerzbank auf 6,90 Euro - 'Neutral'
DP
27.01.AKTIE IM FOKUS 2 : Siemens Healthineers auf Siebenmonatshoch nach Zahlen
DP
27.01.Aktien Schweiz: Vor US-Zinsentscheid wenig verändert
AW
27.01.Credit Suisse belässt Novartis auf 'Neutral' - Ziel 90 Franken
DP
27.01.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 16 Franken
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
27.01.MIDDAY REPORT : Wall Street Sinks Midday, Boeing Falters As Microsoft Shines
MT
27.01.Credit Suisse-CFA Swiss Investor Sentiment Index Drops in January
MT
27.01.Kaisa Group Plans to Issue Additional 9.95% Bonds Due 2025
MT
27.01.Allstate to sell most of life insurance unit to Blackstone for $2.8 bln
RE
26.01.Ecuador's state oil firm defends practices after European lenders exit Amazon..
RE
26.01.Yamana Gold Shares Fall 2%, RBC and Credit Suisse Maintain Ratings, Price Tar..
MT
26.01.UBS Plans $4.5 Billion Share Buyback as Investment Banking Profit Surges -- 2..
DJ
26.01.Saved Stimulus Checks Expected to Help Spur Economic Recovery
DJ
26.01.CREDIT SUISSE : Reopens Chiasso Branch in Switzerland
MT
26.01.R&F Properties Subsidiary Raises $500 Million From Selling 11.75% Bonds Due 2..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 22 107 Mio 24 846 Mio -
Nettoergebnis 2020 2 824 Mio 3 174 Mio -
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 10,5x
Dividendenrendite 2020 2,46%
Marktkapitalisierung 28 565 Mio 32 135 Mio -
Wert / Umsatz 2020 1,29x
Wert / Umsatz 2021 1,30x
Mitarbeiterzahl 48 800
Streubesitz 98,9%
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 13,73 CHF
Letzter Schlusskurs 11,80 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 56,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -39,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Thomas Gottstein Chief Executive Officer
Urs Rohner Chairman
James Walker Chief Operating Officer
David Richard Mathers Chief Financial Officer
John Ivan Tiner Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber