Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(DAI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

30.000 neue Diesel-Klagen vor Oberlandesgerichten

13.06.2021 | 11:29

BERLIN (AFP)--Knapp sechs Jahre nach Bekanntwerden der Abgasmanipulationen bei Dieselfahrzeugen hält die Prozessflut an deutschen Gerichten gegen Hersteller wie VW und Daimler an. Dies berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) unter Berufung auf eine aktuelle Umfrage des Deutschen Richterbunds bei den 24 Oberlandesgerichten. Demnach hat die Berufungsinstanz 2020 bundesweit etwa 30.000 neue Fälle verzeichnet. Im Vorjahr waren es rund 40.000 Fälle. "Fast sechs Jahre nach dem Auffliegen des Abgasskandals ist ein Ende der gerichtlichen Aufarbeitung noch nicht in Sicht", sagte der Bundesgeschäftsführer des Richterbunds, Sven Rebehn, den Funke-Zeitungen. "Trotz Pandemie verzeichneten die Oberlandesgerichte 2020 bundesweit immer noch rund drei Mal so viele neue Diesel-Fälle wie 2018." Die meisten Fälle betreffen laut Richterbund den Volkswagen-Konzern sowie die Hersteller Daimler und BMW.

Die ersten vier Monate des laufenden Jahres ergeben laut Richterbund noch kein einheitliches Bild: Mehrere Gerichte meldeten teils deutlich sinkende Zahlen bei Dieselklagen, andere verzeichneten gleichbleibende oder steigende Zahlen. Die höchsten Zahlen meldet demnach derzeit das Oberlandesgericht Stuttgart, bei dem 2020 mehr als 4800 Berufungsverfahren in Diesel-Abgasfällen eingegangen sind. In den ersten vier Monaten 2021 verzeichneten die Stuttgarter bereits 2320 neue Fälle. Während die Klagezahlen gegen VW auch angesichts der Verjährungsfristen überall mehr oder weniger stark zurückgingen, "häufen sich aktuell die Klageeingänge gegen Daimler", sagte Rebehn. In Stuttgart habe sich die Fallzahl in den ersten vier Monaten 2021 mit 1500 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 fast verdreifacht.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 13, 2021 05:28 ET (09:28 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.22%84.9 verzögerte Kurse.17.54%
DAIMLER AG 1.54%76.44 verzögerte Kurse.32.27%
DJ INDUSTRIAL -0.28%34838.16 verzögerte Kurse.14.14%
VOLKSWAGEN AG 0.12%205.75 verzögerte Kurse.34.99%
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
02.08.Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb
DP
02.08.FLEXIBLES LADESYSTEM FÜR EQ FAHRZEUG : Ein Multitalent für jede Art von Steckdos..
PU
02.08.IFO : Zwei Drittel der Industriefirmen leiden unter Materialmangel
DP
02.08.Aktien Europa: Freundlicher Monatsbeginn
AW
02.08.Aktien Frankfurt: Freundlicher Start in den August
AW
02.08.DAIMLER : Großer Preis von Ungarn 2021 - Sonntag
PU
02.08.AKTIEN IM FOKUS : Anleger fahren ab auf Autowerte
DP
02.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Fester Start in den August
AW
02.08.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start in den August
DJ
02.08.Aktien Frankfurt Ausblick: Börsenampel springt auf grün
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
02.08.Ferrari boss has no fears over electric future
RE
02.08.EUROPA : M&A rush, strong earnings see European stocks close at new highs
RE
02.08.ELECTRIC DRIVE COMPONENTS FOR THE PO : Key points agreed for future orientation ..
AQ
02.08.DAIMLER : DICV Announces Appointment of Chief Operating Officer
PU
02.08.Ferrari boss has no fears over electric future
RE
02.08.FLEXIBLE CHARGING SYSTEM FOR EQ VEHI : a multi-talent for any type of socket
PU
02.08.M&A rush, strong earnings see European stocks close at new highs
RE
02.08.India to postpone 2022 car show due to COVID-19 uncertainty
RE
01.08.DAIMLER : A Silver Cup 1-2 but bad luck in the overall classification for Merced..
PU
31.07.DAIMLER : TotalEnergies 24 Hours of Spa - Interim reports
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 172 Mrd. 204 Mrd. 185 Mrd.
Nettoergebnis 2021 12 489 Mio 14 825 Mio 13 420 Mio
Nettoliquidität 2021 22 431 Mio 26 628 Mio 24 104 Mio
KGV 2021 6,47x
Dividendenrendite 2021 5,44%
Marktkapitalisierung 81 778 Mio 97 193 Mio 87 879 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,31x
Mitarbeiterzahl 289 643
Streubesitz 81,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 76,44 €
Mittleres Kursziel 93,12 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DAIMLER AG32.27%95 537
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.05%249 571
VOLKSWAGEN AG34.82%148 280
GENERAL MOTORS COMPANY36.50%82 456
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED42.11%72 238
BMW AG16.13%64 854