Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(DAI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BGH urteilt über Diesel-Klage gegen Audi und verhandelt zu Daimler

16.09.2021 | 06:36

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Bundesgerichtshof (BGH) treibt am Donnerstag die Aufarbeitung des Dieselskandals weiter voran. Die obersten Zivilrichterinnen und -richter in Karlsruhe verkünden am Vormittag (11.00 Uhr), ob auch Leasing-Kunden des VW-Konzerns Schadenersatz zusteht (Az. VII ZR 192/20). Davor (9.00 Uhr) verhandelt der Senat über mehrere Schadenersatz-Klagen von Diesel-Käufern gegen Daimler wegen des sogenannten Thermofensters. Ob es auch hier schon ein Urteil gibt, ist offen (Az. VII ZR 190/20 u.a.).

Das Leasing-Urteil ist laut Volkswagen maßgeblich für eine vierstellige Zahl laufender Verfahren. In dem Fall aus Baden-Württemberg geht es um einen Audi mit dem Skandalmotor EA189, den der Kläger zunächst vier Jahre lang geleast und dann gekauft hatte. Der Mann aus dem Ostalbkreis fordert nicht nur den Kaufpreis zurück, sondern auch die zuvor gezahlten Leasingraten.

Beim Leasen kauft der Kunde das Auto nicht, sondern zahlt über einen vereinbarten Zeitraum monatliche Raten für die Nutzung, wie eine Miete. In der Verhandlung am 2. September hatten die Richter bereits deutlich gemacht, dass sie hierin einen wichtigen Unterschied sehen: Mit der Entscheidung fürs Leasing erwerbe man das Recht, ein Auto für eine bestimmte Zeit zu fahren. Und dieses Recht habe der Kläger trotz manipulierter Abgastechnik uneingeschränkt ausüben können.

Zu gekauften Diesel-Autos gibt es schon etliche Urteile aus Karlsruhe. Grundsätzlich gilt, dass VW die Fahrzeuge zurücknehmen und - abzüglich einer Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer - den Kaufpreis erstatten muss. Im konkreten Fall steht aber auch dieser Teil der Klage auf tönernen Füßen, denn der Käufer hat nicht die Konzernmutter VW, sondern die Tochter Audi verklagt. Solche Klagen haben schlechtere Chancen. Der Motor EA189 wurde zwar auch in Audi-Modelle eingebaut, aber bei Volkswagen entwickelt.

Das "Thermofenster", das bei Daimler, aber auch von anderen Herstellern standardmäßig eingesetzt wurde, kommt bei der Abgasreinigung ins Spiel. Damit die Diesel-Autos weniger giftige Stickoxide ausstoßen, wird ein Teil der Abgase im Motor direkt wieder verbrannt. Wenn draußen kühlere Temperaturen herrschen, wird dieser Mechanismus gedrosselt. Die Hersteller sagen, das sei notwendig, um den Motor zu schützen. Die Klägerinnen und Kläger sehen darin eine unzulässige Abschalteinrichtung - wie bei Volkswagen.

Der BGH hat allerdings bereits in anderen Thermofenster-Verfahren deutlich gemacht, dass dieser Vergleich hinkt. VW hatte in Millionen Diesel-Autos heimlich eine Betrugssoftware eingesetzt, die in Behördentests verschleierte, dass eigentlich zu viele Schadstoffe ausgestoßen wurden. Dazu schaltete die Software auf dem Prüfstand in einen anderen Modus. Das Thermofenster dagegen arbeitet immer gleich. Sein Einsatz allein reicht laut BGH folglich nicht aus, um Schadenersatz-Pflichten auszulösen. Dazu bräuchte es Hinweise auf ein "besonders verwerfliches Verhalten" bei Daimler-Verantwortlichen.

In den neuen Fällen behaupten alle vier Kläger, Daimler habe das Thermofenster exakt auf die Prüfbedingungen in Behördentests abgestimmt, um die Grenzwerte einhalten zu können. Dem Koblenzer Oberlandesgericht, das jeweils Vorinstanz war, waren diese Vorwürfe nicht konkret genug. Das letzte Wort hat jetzt der BGH./sem/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG 0.58%83.58 verzögerte Kurse.44.63%
VOLKSWAGEN AG -1.07%203.9 verzögerte Kurse.33.78%
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
08:05EU-Nutzfahrzeugmarkt leidet im September - erste neun Monate aber markant besser
AW
27.10.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.678 Pkt - Kaum Unternehmensnachrichten
DJ
27.10.Daimler bereitet Konzern-Aufspaltung auch in Chefetage vor
DP
27.10.Produktionsvorstand von Mercedes-Benz in Daimler-Vorstand berufen
DJ
27.10.HWA AG steigert Umsatz und verbessert Ergebnis im 1. Halbjahr 2021 deutlich
DJ
27.10.AUSBLICK/Daimler trotzt Chip-Krise - Marge wieder zweistellig?
DJ
27.10.Traton-Chef fordert Ladenetz für E-Lastwagen
DP
27.10.JPMorgan belässt Daimler auf 'Overweight' - Ziel 98 Euro
DP
27.10.VOLKSWAGEN IM FOKUS : Probleme mit Chips und im Elektrohochlauf
DP
27.10.UMFRAGE : Ladenetz größte Hürde für E-Autos
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
08:07Tesla EV sales boom in Singapore, pushing rivals' models off the streets
RE
27.10.Daimler Rejigs Boards Following Truck-Unit Spinoff
DJ
27.10.BP Partners With Daimler Truck For Hydrogen Refueling Stations
MT
27.10.Doomed to fail? How carmakers' climate vows fall short - and who's to blame
RE
26.10.Tesla market cap eclipses that of top 5 rival carmakers combined
RE
25.10.ELON MUSK : WRAPUP 3-Tesla zooms past $1 trillion market cap on bet that the EV future is ..
RE
25.10.DAIMLER : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG with the objective of Eur..
PU
25.10.GLOBAL MARKETS LIVE : HSBC, PayPal, Tesla, Daimler, Intel...
25.10.PRESS RELEASE : Linde plc: Linde Board Elects Two New Directors and Adds Sustainability Co..
DJ
25.10.DAIMLER AG : Release according to -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DAIMLER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 166 Mrd. 193 Mrd. 177 Mrd.
Nettoergebnis 2021 12 348 Mio 14 330 Mio 13 161 Mio
Nettoliquidität 2021 23 414 Mio 27 172 Mio 24 955 Mio
KGV 2021 7,15x
Dividendenrendite 2021 4,96%
Marktkapitalisierung 89 417 Mio 104 Mrd. 95 301 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,40x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,34x
Mitarbeiterzahl 289 643
Streubesitz 81,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 83,58 €
Mittleres Kursziel 96,62 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DAIMLER AG44.63%103 624
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%240 078
VOLKSWAGEN AG33.78%150 477
GENERAL MOTORS COMPANY30.31%83 285
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED30.45%77 760
BMW AG22.59%66 644