Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(DAI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Russischer Oligarch könnte Kontrolle über Autobauer GAZ abgeben

17.04.2019 | 11:10
Russian tycoon Oleg Deripaska speaks to media in front of the office of Gorkovsky Automobile Plant in Nizhny Novgorod

Nischni Nowgorod (Reuters) - Der russische Oligarch Oleg Deripaska könnte die Kontrolle über den auch für deutsche Autokonzerne tätigen Kleintransporterbauer GAZ abgeben, damit die US-Sanktionen gegen das Unternehmen aufgehoben werden.

Eine entsprechende Frage von Journalisten bejahte Deripaska bei einer Werksführung. Die USA hatten Deripaska im April 2018 wegen seiner Verbindungen zu Russlands Präsident Wladimir Putin auf eine Sanktionsliste gesetzt. Ende 2018 hatte der Oligarch seine Anteile an dem Konzern En+ reduziert, damit die Sanktionen gegen die Tochtergesellschaft, den Aluminiumkonzern Rusal, aufgehoben werden. So könne er es auch bei GAZ machen, sagte Deripaska nun.

Volkswagen hatte Insidern zufolge schon 2017 Gespräche über einen Einstieg bei GAZ geführt, die wegen der US-Sanktionen allerdings auf Eis gelegt wurden. Die Agentur Bloomberg hatte am Dienstag unter Berufung auf Insider berichtet, es gebe wieder Gespräche zwischen VW und GAZ. Dabei gehe es hauptsächlich um Investitionen des Wolfsburger Konzerns in Russland. Volkswagen hatte sich dazu nicht geäußert.

Deripaska sagte bei der Werksführung, wenn die US-Sanktionen nicht aufgehoben würden, könne der Autobauer nicht überleben. Sie beeinträchtigten die Geschäfte von GAZ, auch wenn sie wegen einer gewährten Aufschiebung noch nicht vollständig wirkten, erläuterte er. Partner wie der Stuttgarter Autobauer Daimler, der etwa den Kleintransporter Sprinter Classic für den russischen Markt von GAZ fertigen ließ, hätten die Zusammenarbeit aufgekündigt. Allerdings ist offen, ob die USA die Sanktionen gegen GAZ tatsächlich aufheben würden, wenn der russische Geschäftsmann die Kontrolle abgibt, so wie sie es bei Rusal getan haben. Der Aluminium-Konzern ist ein wichtiger globaler Zulieferer, die Sanktionen hatten die Preise verteuert und so auch US-Unternehmen getroffen. GAZ ist dagegen vor allem auf dem russischen Markt tätig.


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG -0.57%72.07 verzögerte Kurse.25.47%
EN+ GROUP INTERNATIONAL 0.00%11.4 verzögerte Kurse.9.62%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZ 1.87%545 Schlusskurs.40.83%
SOLLERS PUBLIC JOINT STOCK COMPANY -0.43%230 Schlusskurs.-13.21%
VOLKSWAGEN AG -0.74%195.06 verzögerte Kurse.28.93%
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
11:08DAIMLER : BGH - Wohl kein Schadenersatz in Dieselklagen gegen Daimler
RE
10:45Brasilien-Manager neu in Topetage von Daimler Truck
DP
08:18Verband - Europas Automarkt erleidet im Hochsommer Rückschlag
RE
08:04EU-Automarkt bricht im Sommer ein - Neuzulassungen deutlich unter Vorjahr
AW
06:36BGH urteilt über Diesel-Klage gegen Audi und verhandelt zu Daimler
DP
06:33Autoindustrie kritisiert neue Vorgaben für Elektroauto-Prämie
DP
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 29. September 2021
DP
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 16. September 2021
DP
05:50BGH verhandelt vier Diesel-Klagen wegen des Daimler-'Thermofensters'
DP
15.09.BATTERIE-RECYCLING SOLL STEIGEN - UM : Mehr Nachhaltigkeit nötig
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
11:14VW's SEAT to extend assembly curbs in Spain into 2022 on chip shortage
RE
08:15EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
08:11European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Thoughtworks valued at about $9 bln after shares surge in debut
RE
15.09.Iveco charts future after CNH with Nikola electric truck deal
RE
15.09.Iveco charts future after CNH with Nikola electric truck deal
RE
15.09.Volvo Cars gears up for $20 billion IPO in coming weeks, sources say
RE
15.09.Germany's hydrogen dream needs gas for transition, industry says
RE
15.09.DAIMLER : Mercedes-Benz CFO Expects Q4 Sales to Be 'More Normal' Amid Expected Q..
MT
15.09.TENCENT : Nio to Start Selling Luxury Cars in Germany in Late 2022
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu DAIMLER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 170 Mrd. 201 Mrd. 185 Mrd.
Nettoergebnis 2021 12 592 Mio 14 818 Mio 13 675 Mio
Nettoliquidität 2021 23 468 Mio 27 617 Mio 25 487 Mio
KGV 2021 6,10x
Dividendenrendite 2021 5,80%
Marktkapitalisierung 77 574 Mio 91 673 Mio 84 245 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 289 643
Streubesitz 81,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 72,51 €
Mittleres Kursziel 94,70 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DAIMLER AG25.47%91 673
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.12%250 292
VOLKSWAGEN AG28.93%145 880
GENERAL MOTORS COMPANY24.45%75 228
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED22.18%71 138
BMW AG15.04%63 730