Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DELTA AIR LINES, INC.

(DAL)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/S&P 500 und Nasdaq mit Aufschlägen

13.10.2021 | 22:18

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen haben den Handel zur Wochenmitte überwiegend mit leichten Aufschlägen beendet, während sich der Dow-Jones-Index in Zurückhaltung übte. Technologiewerte, die oftmals einen höheren Fremdkapitalanteil aufweisen, profitierten von gesunkenen Marktzinsen.

Der Dow-Jones-Index schloss nahezu unverändert bei 34.378 Punkte, der S&P-500 legte 0,3 Prozent zu. Der technologielastige Nasdaq-Composite notierte 0,7 Prozent fester. Dabei gab es insgesamt 2.067 (Dienstag: 1.987) Kursgewinner und 1.234 (1.302) -verlierer. Unverändert schlossen 127 (148) Titel.

Die mit Spannung erwarteten Verbraucherpreise lagen mit 5,4 Prozent leicht höher als die erwarteten 5,3 Prozent. Angesichts des derzeitigen Hauptthemas Inflation stießen sie bei den Anlegern auf verstärktes Interesse. Nach Aussage der Marktstrategen der Helaba liefern die Teuerungsdaten für die US-Währungshüter indes keinen Grund, von ihrer geplanten Drosselung der Anleihekäufe abzurücken. Die Rendite zehnjähriger Papiere notierte 3,1 Basispunkte tiefer bei 1,54 Prozent.

Die US-Notenbanker haben bei ihrer Ratssitzung im September Pläne zur Reduzierung des Anleihekaufprogramms in diesem Jahr geprüft. Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll hervorgeht, könnten die Anleihekäufe womöglich bis Mitte nächsten Jahres ganz eingestellt werden.

In den vergangenen Tagen hatten Inflationsängste die Stimmung an den Aktienmärken belastet, die durch steigende Energiepreise und anhaltende Engpässe in den Lieferketten geschürt wurden. Unklar ist weiterhin, ob und wie sich dies auf die Geldpolitik der Zentralbanken auswirken wird.

Im Fokus stand zudem die am Mittwoch gestartete Berichtssaison zum dritten Quartal. Hier erhoffen sich die Anleger Aufschlüsse, ob die höheren Kosten für Energie und Rohstoffe die Ergebnisse geschmälert haben. Den Auftakt machten JP Morgan, Blackrock und Delta Air Lines, an den restlichen Tagen der Woche folgen weitere Großbanken und andere Unternehmen.

   Ölpreise kaum verändert - Dollar unter Druck 

Die Ölpreise notierten minimal leichter auf hohem Niveau. Berichten zufolge könnten die Atom-Gespräche mit dem Iran möglicherweise schon diese Woche wieder aufgenommen werden. Sollte es hier zu einer Einigung kommen, dürfte mehr iranisches Öl an den Markt kommen und die Preise drücken. Die Blicke richteten sich zudem auf die erst am späten Abend (MESZ) veröffentlichten wöchentlichen Rohöllagerdaten des privaten American Petroleum Institute.

Der Dollar kam nach seinem jüngsten Höhenflug unter Druck. Der DXY-Dollar-Index gab 0,5 Prozent nach. Teilnehmer sahen darin aber nur eine Unterbrechung des Aufwärtstrends, der von der Erwartung einer strafferen Geldpolitik getragen wird. Der Goldpreis legte mit dem schwächeren Dollar und den gesunkenen Anleiherenditen zu, die das unverzinsliche Edelmetall attraktiver machen.

   Apple-Aktie mit gesenkter Produktion leichter - Blackrock mit Kurssprung 

Für die Apple-Aktie ging es um 0,4 Prozent abwärts. Der Technologie-Konzern muss laut einem Medienbericht wegen des weltweiten Chipmangels sein Produktionsziel für das iPhone 13 senken. Einem weiteren Bericht zufolge prüft Apple das Potenzial der AirPods als Gesundheitsgerät, etwa für Anwendungen zur Verbesserung des Hörvermögens oder zur Messung der Körpertemperatur. Die Qualcomm-Aktie stieg dagegen um 1,7 Prozent. Der Halbleiterhersteller hat ein Aktienrückkauf-Programm im Volumen von 10 Milliarden Dollar angekündigt.

Die Titel von Blackrock gewannen 3,8 Prozent. Der Vermögensverwalter hat seinen Gewinn im dritten Quartal viel deutlicher gesteigert als von Beobachtern erwartet. Das durchschnittliche verwaltete Vermögen wuchs um 24,8 Prozent auf 9,58 Billionen Dollar.

JP Morgan hat die Gewinnerwartungen deutlich geschlagen. Allerdings sei das nicht ganz überraschend aufgrund der guten Handelsumgebung an den Märkten, heißt es. Auffallend sei die starke Zunahme der Assets Under Management, die um 17 Prozent nach oben sprangen. Die Aktie gab dennoch 2,6 Prozent nach, allerdings hat sie seit Jahresbeginn um über 30 Prozent an Wert zugelegt, was zu Gewinnmitnahmen anregte. Auch wurden Bankenwerte von den gesunkenen Marktzinsen belastet.

Delta Air Lines knickten um 5,8 Prozent ein. Die Fluglinie hat vor Belastungen aufgrund gestiegener Treibstoffpreise gewarnt.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.377,81      -0,0%         -0,53         +12,3% 
S&P-500              4.363,80      +0,3%         13,15         +16,2% 
Nasdaq-Comp.        14.571,64      +0,7%        105,71         +13,1% 
Nasdaq-100          14.774,60      +0,8%        112,49         +14,6% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,36        2,4          0,34           24,5 
5 Jahre                  1,08        0,5          1,07           71,7 
7 Jahre                  1,37       -1,9          1,39           72,0 
10 Jahre                 1,54       -3,1          1,57           62,5 
30 Jahre                 2,04       -5,8          2,10           39,3 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:35 Uhr  Di, 17:30 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1593      +0,5%        1,1550         1,1544   -5,1% 
EUR/JPY                131,35      +0,3%        131,08         131,20   +4,2% 
EUR/CHF                1,0710      -0,2%        1,0732         1,0736   -0,9% 
EUR/GBP                0,8486      -0,0%        0,8485         0,8486   -5,0% 
USD/JPY                113,32      -0,3%        113,48         113,65   +9,7% 
GBP/USD                1,3662      +0,5%        1,3611         1,3603   -0,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,4282      -0,4%        6,4510         6,4530   -1,2% 
Bitcoin 
BTC/USD             57.367,50      +2,3%     55.387,01      56.435,26  +97,5% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               80,58      80,64         -0,1%          -0,06  +68,4% 
Brent/ICE               83,28      83,42         -0,2%          -0,14  +64,2% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.792,18   1.760,08         +1,8%         +32,10   -5,6% 
Silber (Spot)           23,06      22,58         +2,1%          +0,48  -12,6% 
Platin (Spot)        1.022,45   1.011,05         +1,1%         +11,40   -4,5% 
Kupfer-Future            4,49       4,33         +3,8%          +0,17  +27,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/

(END) Dow Jones Newswires

October 13, 2021 16:17 ET (20:17 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 0.75%144.84 verzögerte Kurse.9.16%
BLACKROCK, INC. 1.65%907.26 verzögerte Kurse.25.74%
DELTA AIR LINES, INC. -0.51%40.99 verzögerte Kurse.1.94%
JPMORGAN CHASE & CO. 1.92%166.61 verzögerte Kurse.31.12%
QUALCOMM, INC. 1.20%130.2 verzögerte Kurse.-14.53%
Alle Nachrichten zu DELTA AIR LINES, INC.
15.10.Delta Air Lines nimmt im Dezember neue Flüge nach Panama City auf
MT
13.10.US-Aktien enden überwiegend höher, Technologiewerte führen späten Angriff an
MT
13.10.UPDATE ZUM BÖRSENSCHLUSS : US-Aktien schließen größtenteils höher nach Veröffentlichung de..
MT
13.10.MÄRKTE USA/S&P 500 und Nasdaq mit Aufschlägen
DJ
13.10.Aktien suchen am Mittag nach Orientierung vor der Veröffentlichung des Fed-Protokolls f..
MT
13.10.MITTAGSBERICHT : US-Aktien suchen nach Orientierung vor der Veröffentlichung des Fed-Proto..
MT
13.10.Delta Air warnt vor Vorsteuerverlust im vierten Quartal wegen steigender Treibstoffprei..
MR
13.10.MÄRKTE USA/Anleger bleiben nach Inflationsdaten vorsichtig
DJ
13.10.Delta Air Lines erzielt im dritten Quartal einen Gewinn und übertrifft die Schätzungen,..
MT
13.10.MÄRKTE USA/Etwas fester - Erwartet hohe Teuerung verpufft
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DELTA AIR LINES, INC.
15.10.DELTA AIR LINES : ready to welcome customers as international travel to the U.S. resumes
PU
15.10.DELTA AIR LINES : Celebrating culture during Latin and Hispanic Heritage month and beyond
PU
15.10.DELTA AIR LINES : to Launch New Flights to Panama City in December
MT
15.10.STOXX EUROPE 600 : Italy's ITA Seeks to Join Airline Pact in 2022
MT
15.10.DELTA AIR LINES : to launch new Los Angeles, New York and Orlando flights to Panama
PU
15.10.MARY BARRA : General Motors and the transformation to an all-electric future
PU
14.10.DELTA AIR LINES : Trust for Public Land partner to transform Atlanta schoolyard
PU
14.10.UNITED AIRLINES : to ramp up transatlantic service, add new routes
RE
14.10.DELTA AIR LINES : ranks No. 20 on Forbes' World's Best Employers list
AQ
14.10.DELTA AIR LINES : ONE DELTA FALLS AS ANOTHER RISES Shares in Delta Air Lines have nosedive..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DELTA AIR LINES, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 28 963 Mio - 26 823 Mio
Nettoergebnis 2021 -19,3 Mio - -17,8 Mio
Nettoverschuldung 2021 20 155 Mio - 18 665 Mio
KGV 2021 -166x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 26 143 Mio 26 143 Mio 24 211 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,60x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,06x
Mitarbeiterzahl 74 000
Streubesitz 98,2%
Chart DELTA AIR LINES, INC.
Dauer : Zeitraum :
Delta Air Lines, Inc. : Chartanalyse Delta Air Lines, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DELTA AIR LINES, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 40,99 $
Mittleres Kursziel 54,15 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 32,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Edward Herman Bastian Chief Executive Officer & Director
Glen William Hauenstein President
Daniel C. Janki Chief Financial Officer
Francis S. Blake Non-Executive Chairman
Rahul Samant Chief Information Officer & Executive VP