Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Börse AG    DB1   DE0005810055

DEUTSCHE BÖRSE AG

(DB1)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Finanzausschuss will zweitägige Sondersitzung zu Wirecard-Skandal

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
04.08.2020 | 18:41

BERLIN (dpa-AFX) - Im Betrugsskandal um den Dax-Konzern Wirecard ist eine zweitägige Sondersitzung des Finanzausschusses im Bundestag geplant. Am 31. August und am 1. September sollen unter anderem Vertreter des Kanzleramts, der Finanzaufsicht Bafin und der Bundesbank befragt werden, wie die Deutschen Presse-Agentur am Dienstag aus dem Ausschuss erfuhr. In der vergangenen Woche hatte es bereits eine Sondersitzung gegeben, in der unter anderem Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Peter Altmaier ausgesagt hatten. Nun sollen auch die Deutsche Börse und die bayerische Staatsregierung befragt werden.

"Schon die lange Liste der Gäste und der Themen zeigt, warum wir einen Untersuchungsausschuss brauchen", sagte der FDP-Obmann im Finanzausschuss, Florian Toncar. "Der Wirecard-Skandal kennt viele Akteure und der Aufklärungsbedarf ist hoch." Im Kern gehe es um die Frage, ob Wirecard als vermeintliches Vorzeigeunternehmen bevorzugt behandelt worden sei.

Der inzwischen insolvente Zahlungsdienstleister hatte im Juni Luftbuchungen von 1,9 Milliarden Euro eingeräumt. Der Skandal hatte auch die Bundesregierung in Erklärungsnot gebracht. Zentrale Fragen sind, wann genau die Regierung von Unregelmäßigkeiten wusste und ob sie zu wenig dagegen unternommen hat. Scholz hat als Konsequenz aus dem Skandal einen Aktionsplan vorgelegt, der unter anderem eine stärkere Rolle der Finanzaufsicht Bafin vorsieht. Der Plan ist in der Bundesregierung aber noch nicht abgestimmt./tam/DP/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.09%12469.2 verzögerte Kurse.-5.89%
DEUTSCHE BÖRSE AG -0.47%147 verzögerte Kurse.4.89%
WIRECARD AG 1.13%0.8 verzögerte Kurse.-99.26%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE BÖRSE AG
25.09.DEUTSCHE BÖRSE : HENSOLDT AG neu im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapier..
PU
23.09.DEUTSCHE BÖRSE : MarketAxess übernimmt Regulatory Reporting Hub der Gruppe Deuts..
PU
23.09.DEUTSCHE BÖRSE : Börsengang der Knaus Tabbert AG an der Frankfurter Wertpapierbö..
PU
22.09.DEUTSCHE BÖRSE : Siemens Energy ist am 28. September einen Tag im Dax
DP
21.09.BREXIT : Londoner Clearinghäuser bleiben vorerst in der EU im Geschäft
DP
18.09.Deutsche Börse hat das Nachsehen im Rennen um Mailänder Rivalen
RE
18.09.Deutsche Börse - Halten an unserer Wachstumsstrategie fest
RE
18.09.Londoner Börse LSE spricht mit Euronext über Borsa-Italiana-Verkauf
DP
18.09.LSE will Borsa Italiana an Euronext verkaufen - SIX aus dem Rennen
AW
18.09.Jefferies belässt Deutsche Börse auf 'Buy' - Ziel 167 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BÖRSE AG
25.09.DEUTSCHE BÖRSE : HENSOLDT AG new in Prime Standard on the Frankfurt Stock Exchan..
PU
23.09.MARKETAXESS : to Acquire Regulatory Reporting Hub From Deutsche Boerse
DJ
23.09.MARKETAXESS : to Acquire Regulatory Reporting Hub From Deutsche Boerse
DJ
23.09.DEUTSCHE BÖRSE : MarketAxess to acquire Regulatory Reporting Hub from Deutsche B..
PU
23.09.DEUTSCHE BÖRSE : IPO of Knaus Tabbert AG on the Frankfurt Stock Exchange
PU
22.09.DEUTSCHE BÖRSE AG : Berenberg reaffirms its Neutral rating
MD
21.09.EU gives banks 18-months to cut "excessive" reliance on UK clearers
RE
21.09.DEUTSCHE BÖRSE : EU gives banks 18-months to cut "excessive" reliance on UK clea..
RE
18.09.LSE picks Euronext as preferred bidder for Borsa Italiana
RE
18.09.DEUTSCHE BÖRSE : Supervisory Board of Deutsche Börse AG extends Executive Board ..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 256 Mio 3 788 Mio 3 515 Mio
Nettoergebnis 2020 1 147 Mio 1 335 Mio 1 238 Mio
Nettoverschuldung 2020 2 047 Mio 2 381 Mio 2 210 Mio
KGV 2020 23,7x
Dividendenrendite 2020 2,13%
Marktkapitalisierung 26 964 Mio 31 328 Mio 29 108 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 8,91x
Marktkap. / Umsatz 2021 8,62x
Mitarbeiterzahl 6 427
Streubesitz 95,6%
Chart DEUTSCHE BÖRSE AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Börse AG : Chartanalyse Deutsche Börse AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BÖRSE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 158,86 €
Letzter Schlusskurs 147,00 €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,07%
Abstand / Niedrigstes Ziel -6,80%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Theodor Weimer Chief Executive Officer
Martin Jetter Chairman-Supervisory Board
Christoph Böhm Chief Operating & Information Officer
Gregor Pottmeyer Chief Financial Officer
Mareike Sich Head-Financial, Corporate & IT
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE BÖRSE AG4.89%31 328
HONG KONG EXCHANGES AND CLEARING LIMITED40.63%58 056
INTERCONTINENTAL EXCHANGE, INC.8.65%56 439
LONDON STOCK EXCHANGE PLC12.59%38 898
B3 S.A. - BRASIL, BOLSA, BALCÃO33.47%21 037
NASDAQ15.81%20 373