Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Börse AG
  6. News
  7. Übersicht
    DB1   DE0005810055   581005

DEUTSCHE BÖRSE AG

(DB1)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Presse: Schweizer Börse SIX bietet offenbar für Mailänder Börse

24.08.2020 | 10:44

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse SIX soll sich Insidern zufolge in den Bieterwettbewerb um Italiens Börsengesellschaft eingebracht haben. SIX und drei weitere Interessenten sollen das italienische Börsengeschäft übernehmen wollen, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf Insider.

Nebst der Schweizer Börse seien auch ein Konsortium aus dem französischen Börsenkonzern Euronext und der italienischen Staatsbank CDP sowie die Deutsche Börse an einer Übernahme der Mailänder Börse interessiert.

Sie alle hätten unverbindliche Übernahmeofferten für den 62,5-prozentigen Anteil an der Staatsanleihen-Handelsplattform MTS eingereicht, hiess es in einem Reuters-Artikel vom Samstag. Die Kaufbeträge in den Offerten sollen dabei zwischen 300 und 350 Millionen Euro liegen. Gemäss der italienischen Zeitung "La Repubblica" soll auch die US-Technologiebörse Nasdaq mitgeboten haben.

Ob die Schweizer Börse SIX tatsächlich ein Angebot gemacht hat, wollte ein Sprecher auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren. "Wir kommentieren grundsätzlich keine Gerüchte und Spekulationen", hiess es lediglich.

Ein Angebot für MTS sei Bedingung für weitere Verhandlungen über eine allfällige Übernahme der kompletten italienischen Börse, schrieb Reuters. MTS gehört zur Gruppe Borsa Italiana, der auch die Mailänder Börse und ein Abwicklungssystem gehören. Die Gruppe war 2007 für 1,6 Milliarden Euro von der Londoner Börse LSE gekauft worden.

Mittlerweile hat die LSE aber auch den Datenanbieter Refinitiv für 27 Milliarden Dollar übernommen, womit sie ins Visier der EU-Wettbewerbshüter geraten ist. Im Staatsanleihen-Handel würde der fusionierte Konzern eine dominierende Rolle spielen, weshalb die Wettbewerbshüter fordern, dass sich die LSE mindestens von einem Teil der Borsa Italiana trennt.

Unverbindliche Offerten für die gesamte italienische Börse können den Insidern zufolge bis zum 11. September eingereicht werden.

Wachstumspläne bei SIX

Eine allfällige Übernahme der italienischen Börse würde zu den Expansionsplänen von SIX passen. Bereits im Juni hatte die Zürcher Börsenbetreiberin die spanische Börse Bolsas y Mercados Españoles (BME) übernommen. Nach Umsätzen gerechnet wurde die SIX dadurch nach der London Stock Exchange und der Euronext zur drittgrössten Finanzmarktinfrastrukturgruppe Europas.

In einem Interview mit der Zeitung "Finanz und Wirtschaft" hatte SIX-Präsident Thomas Wellauer daraufhin betont, man könne sich ein Wachstum über weitere Zukäufe vorstellen. Zudem wolle die SIX nicht nur beim Börsenhandel, sondern auch etwa im Bereich der Finanzinformation weiter zulegen.

tv/tt


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BÖRSE AG -0.76%137.65 verzögerte Kurse.-0.40%
LONDON STOCK EXCHANGE PLC -0.88%6524 verzögerte Kurse.-26.93%
NASDAQ COMP. -2.57%14982.934963 Realtime Kurse.19.34%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BÖRSE AG
30.11.Deutsche Bank belässt Deutsche Börse auf 'Buy' - Ziel 179 Euro
DP
29.11.UBS Asset Management lanciert neuen börsengehandelten Fonds auf Xetra, Börse Frankfurt
MT
25.11.Deutsche Börse verlängert die Handelszeiten an der Frankfurter Wertpapierbörse
MT
24.11.Börse Frankfurt verlängert ab 29. November Handelszeiten bis 22.00 Uhr
DJ
24.11.Deutsche Börse Unit will 2022 ersten Wasserstoff-Index auflegen
MT
21.11.PAUL ACHLEITNER : Alexander Wynaendts soll 2022 Aufsichtsratschef werden
DP
19.11.DEUTSCHE BANK : Nachfolger von Aufsichtsratschef Achleitner nominiert
DP
19.11.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
18.11.CORONA-BLOG/BGA gegen Homeoffice-Pflicht
DJ
18.11.CORONA-BLOG/Betriebsärzte wollen rasch mit Booster-Impfungen beginnen
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE BÖRSE AG
30.11.SunMirror Shares Close 10% Green in Vienna Debut; Company Set for German Trading
MT
29.11.UBS Asset Management Lists New Exchange-Traded Fund on Xetra, Börse Frankfurt
MT
25.11.Deutsche Boerse to Extend Frankfurt Stock Exchange's Trading Hours
MT
24.11.TRACKINSIGHT : Global X expands European ETFs catalog with new Copper mining ETF
TI
24.11.Deutsche Börse Unit to Set Up First Hydrogen Index in 2022
MT
24.11.Exclusive-Deutsche Boerse's EEX to launch hydrogen index in 2022
RE
23.11.TRACKINSIGHT : L&G Battery Value-Chain UCITS ETF closing in on "tres commas" in assets
TI
19.11.Deutsche Bank to name Dutchman as next chair in changing of guard
RE
18.11.No proof so far of abuse in EU carbon market, says watchdog
RE
18.11.No proof so far of abuse in EU carbon market, says watchdog
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE BÖRSE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 457 Mio 3 914 Mio 3 589 Mio
Nettoergebnis 2021 1 201 Mio 1 360 Mio 1 247 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 453 Mio 2 778 Mio 2 547 Mio
KGV 2021 21,3x
Dividendenrendite 2021 2,32%
Marktkapitalisierung 25 454 Mio 28 785 Mio 26 424 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 8,07x
Marktkap. / Umsatz 2022 7,44x
Mitarbeiterzahl 6 881
Streubesitz 96,6%
Chart DEUTSCHE BÖRSE AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Börse AG : Chartanalyse Deutsche Börse AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BÖRSE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 138,70 €
Mittleres Kursziel 162,31 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Theodor Weimer Chief Executive Officer
Gregor Pottmeyer Chief Financial Officer
Martin Jetter Chairman-Supervisory Board
Christoph Böhm Chief Operating & Information Officer
Mareike Sich Head-Financial, Corporate & IT
Branche und Wettbewerber