Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG beschließt Kapitalerhöhung in Höhe von 2,1 Milliarden Euro

19.09.2021 | 18:44

DGAP-Ad-hoc: Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG beschließt Kapitalerhöhung in Höhe von 2,1 Milliarden Euro 2021-09-19 / 18:43 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DIE IN DIESER BEKANNTMACHUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER FREIGABE WIDERRECHTLICH WÄRE, BESTIMMT. Der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionär:innen unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals?C beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 1.530.221.624,32 Euro, eingeteilt in 597.742.822 Aktien, soll durch Ausgabe von 597.742.822 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien der Gesellschaft erhöht werden. Der voraussichtliche Bruttoemissionserlös wird 2.140 Mio. Euro betragen. Der Bezugspreis von 3,58 Euro je Neuer Aktie entspricht einem Abschlag von 39,3% auf den TERP (theoretical ex-rights price). Das Bezugsverhältnis beträgt 1:1. Die neuen Aktien sollen Aktionär:innen während der Bezugsfrist voraussichtlich vom 22. September 2021 bis zum 5.?Oktober 2021 angeboten werden. Der Bezugsrechtshandel beginnt voraussichtlich am 22. September 2021 und endet am 30. September 2021. Die Kapitalerhöhung wird von einem Konsortium aus 14 Banken vollständig garantiert. Darüber hinaus haben mehrere von BlackRock, Inc. verwaltete Investmentfonds einen Sub-Underwriting-Vertrag über insgesamt 300 Mio. EUR abgeschlossen und sich verpflichtet, ihre Bezugsrechte in vollem Umfang auszuüben. Ebenso haben sich alle Vorstandsmitglieder der Gesellschaft bereit erklärt, an der Kapitalerhöhung teilzunehmen und Bezugsrechte für die jeweils gehaltenen Aktien vollständig auszuüben. Die Kapitalerhöhung dient der Stärkung der Eigenkapitalbasis des Konzerns. Die Gesellschaft wird den Nettoerlös zur Rückzahlung der Stillen Einlage I des Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik Deutschland (WSF) in Höhe von 1,5 Mrd. EUR verwenden. Die Gesellschaft beabsichtigt außerdem, die Stille Einlage II in Höhe von 1 Mrd. EUR bis Ende 2021 vollständig zurückzuzahlen und den nicht in Anspruch genommenen Teil der Stillen Einlage I ebenfalls bis Ende 2021 zu kündigen. Der WSF, der gegenwärtig 15,94 % am Grundkapital der Gesellschaft hält, hat sich verpflichtet, frühestens sechs Monate nach Abschluss der Kapitalerhöhung mit der Veräußerung seiner Kapitalbeteiligung an der Gesellschaft zu beginnen, falls der WSF an der Kapitalerhöhung teilnimmt. In diesem Fall muss die Veräußerung spätestens 24 Monate nach Abschluss der Kapitalerhöhung abgeschlossen sein, vorausgesetzt, die Gesellschaft zahlt die Stillen Einlagen I und II wie geplant zurück. Das öffentliche Angebot der Neuen Aktien in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten Wertpapierprospekts, der unter anderem auf der Internetseite der Lufthansa Group (https://www.lufthansagroup.com/kapitalerhoehung) zur Verfügung gestellt wird. Die Billigung wird voraussichtlich am 20. September 2021 erwartet. Es wird kein öffentliches Angebot außerhalb Deutschlands geben und der Prospekt wird von keiner anderen Behörde gebilligt werden. Wichtige Hinweise Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist. Diese Bekanntmachung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung (der "Securities Act") verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es findet kein öffentliches Angebot der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika statt. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden. Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Ein Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines in Deutschland zu veröffentlichenden Prospekts, ergänzt durch zusätzliche Informationen bezogen auf das Angebot außerhalb Deutschlands. Der Prospekt wird kostenfrei bei der Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft, Venloer Straße 151-153, 50672 Köln, Deutschland, oder auf der Webseite der Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft unter https://www.lufthansagroup.com/kapitalerhoehung erhältlich sein. Im Vereinigten Königreich wird diese Mitteilung nur an Personen verteilt und richtet sich nur an diese, die (i) qualifizierte Anleger im Sinne der Verordnung (EU) 2017/1129 sind, wie sie aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Bestandteil des nationalen Rechts ist, (ii) professionelle Anleger sind, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in seiner geänderten Fassung (die "Order") fallen, oder (iii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (Gesellschaften mit hohem Eigenkapital, nicht eingetragene Vereinigungen usw. ) (alle diese Personen werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Diese Mitteilung richtet sich nur an Relevante Personen und darf von Personen, die keine Relevanten Personen sind, nicht als Grundlage für Handlungen oder als Grundlage für Entscheidungen herangezogen werden. Jede Anlage oder Anlagetätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt. Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen sind manchmal, aber nicht immer, durch die Verwendung eines in der Zukunft liegenden Datums oder von Wörtern wie "wird", "könnte", "sollte", "erwartet", "glaubt", "beabsichtigt", "plant", "bereitet vor" oder "zielt ab" (auch in ihrer negativen Form oder anderen Variationen) gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind ihrer Natur nach vorausschauend, spekulativ und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten können oder auch nicht. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Alle nachfolgenden schriftlichen oder mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen, die der Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft oder den jeweils in ihrem Namen handelnden Personen zuzuschreiben sind, werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch die oben genannten Faktoren eingeschränkt. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung realisiert werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Datum dieser Bekanntmachung. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Darüber hinaus ist zu beachten, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen nur zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Gültigkeit haben und dass weder die Gesellschaft noch die Konsortialbanken (die "Konsortialbanken") irgendeine Verpflichtung übernehmen, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder solche Aussagen an tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Sowohl die Gesellschaft als auch die Konsortialbanken und ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen lehnen ausdrücklich jedwede Verpflichtung oder Verantwortung ab, irgendeine der in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen. Die Konsortialbanken handeln ausschließlich für die Gesellschaft und für niemanden sonst im Zusammenhang mit der geplanten Kapitalerhöhung. Im Zusammenhang mit der geplanten Kapitalerhöhung werden die Konsortialbanken niemanden sonst als ihren Kunden betrachten und sind abgesehen von der Gesellschaft niemandem gegenüber verantwortlich, ihm den Schutz zu bieten, den sie ihren Kunden bieten, oder Beratung im Zusammenhang mit der geplanten Kapitalerhöhung, den Inhalten dieser Veröffentlichung oder anderen in dieser Veröffentlichung erwähnten Transaktionen, Vereinbarungen oder anderen Themen zu gewähren. In Verbindung mit dem Angebot der Aktien können die Konsortialbanken und alle mit ihnen verbundenen Unternehmen einen Teil der Aktien des Angebots als Hauptposition

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

September 19, 2021 12:43 ET (16:43 GMT)

Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
25.10.Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung in Europa
DP
25.10.Lufthansa erwartet weiteren Aufschwung im Geschäftsreiseverkehr über den Winter
MT
25.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : Große Reisewelle mit 86.000 Passagieren am ersten FerienwochenendeWin..
PU
25.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa-Chef - Geschäftsreisen erholen sich stärker als erwartet
RE
25.10.MÄRKTE EUROPA/Wenig Veränderung zum Wochenstart bei Aktien erwartet
DJ
25.10.ATOSS SOFTWARE AG : Nachhaltige Wachstumsdynamik auf dem Weg zum 16. Rekordjahr in Folge -..
DJ
25.10.WOCHENAUSBLICK: Konjunkturdaten könnten Dax-Erholung ausbremsen
DP
24.10.Presseschau vom Wochenende 41 (23./24. Oktober)
AW
24.10.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 24. Oktober 2021
AW
22.10.WOCHENAUSBLICK: Konjunkturdaten könnten Dax-Erholung ausbremsen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
25.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa Expects Business Travel To Continue Rebound Through Winter
MT
25.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa CEO sees business travel recovering faster than thought
RE
25.10.PRESS RELEASE : ATOSS Software AG: Pace of growth sustained on the way to 16th record year..
DJ
20.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : EU General Court Favors Lufthansa, EasyJet In Air Berlin Asset Case
MT
20.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : First Lufthansa Boeing 787-9 to be named "Berlin"
PU
20.10.Lufthansa, easyJet win EU court backing to buy Air Berlin assets
RE
20.10.PRESS RELEASE : cogia AG: Cogia AG considers bond issue
DJ
20.10.EQUINOR : AutoStore, Norway's biggest IPO in two decades, valued at $12.4 bln
RE
19.10.DEUTSCHE LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
19.10.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 848 Mio 19 545 Mio 17 996 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 283 Mio -2 648 Mio -2 439 Mio
Nettoverschuldung 2021 11 252 Mio 13 053 Mio 12 018 Mio
KGV 2021 -1,92x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 6 544 Mio 7 600 Mio 6 990 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,06x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,66x
Mitarbeiterzahl 108 072
Streubesitz 84,3%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 5,47 €
Mittleres Kursziel 6,35 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber